TEILEN

Gleich eines vorweg: Ich beziehe mich hier auf den in der Quelle verlinkten Artikel. Ich bin absolut null in der Sache drinne. Ich kenne weder den Streamer Staiy, noch habe ich mich ausführlich mit der “Streaming with Hearth“-Aktion auseinandergesetzt. Ich lade Euch herzlich dazu ein, die Sache in den Comments richtigzustellen und/oder zu ergänzen. Aber worum geht’s?

“Vor zwei Jahren war die Kampagne gestartet, und seither gelang es Matthes, immer mehr Streamer auf der bedeutenden Livestream-Plattform Twitch für “Streaming with Heart” zu gewinnen. Im ersten Jahr sammelte er mit seiner Aktion 15.000 Euro an Spenden; im zweiten Jahr waren es bereits 56.000 Euro. Im Gespräch mit der Deutschen Krebshilfe wird schnell die Begeisterung über die willkommene virale Hilfestellung deutlich: Der Online-Pressereferent der Stiftung, Marcus von Husen, lobte die Initiative in den höchsten Tönen.”

Klingt doch eigentlich nach einer schönen Aktion. Ziel der Kampagne war in diesem Jahr die 100.000 Euro-Marke. Das wäre doch eine tolle Spende für die deutsche Krebshilfe gewesen.

Leider ist die Sache wohl komplett eskaliert. Auslöser dafür soll wohl der Streamer Staiy gewesen sein, der angeblich irgendwelche Gerüchte in seinem Stream verbreitet hat…

Ein typischer Vertreter dieser Negativsorte ist der Influencer “Staiy” […] Denn er nutzt – oder vielmehr missbraucht Twitch und seine dortige Reichweite von über 150.000 sensationsgeilen Fans, um für ordentlich Stimmung zu sorgen, egal auf wessen Kosten es gerade geht.

Ich kenne den Kerl nicht. Aber wenn die Vorwürfe in dem Artikel stimmen, ist das eine riesige Sauerei. Klingt wieder mal nach so nem Gottkomplex-Typen…

Er stritt der Hilfsaktion mit schwammigen Unterstellungen die Seriosität ab und insinuierte seinen Zuschauern die abenteuerlichsten Vermutungen und Theorien – freilich nicht ohne immer wieder zu betonen, er würde ja nur “Fragen stellen” und er wisse es ja nicht genau. Es ist ein typisches Vorgehen für Rufmordkampagnen. Dass sich diese gegen eine ausschließlich und ganz unzweifelhaft gemeinnützig agierende Spendenaktion richtete, ist an Ekelhaftigkeit, Verantwortungslosigkeit und Perfidie kaum zu überbieten.

Nach diversen Shitstorms und Unterstellungen hat der Initiator der “Streaming with Heart”-Aktion der 19-jährige Berufsschüler Marvin Matthes mittlerweile das Handtuch geworfen und die Sache abgebrochen. Staiy wurde für seine Rufmord-Kampagne mittlerweile von Twitch für eine Woche gebannt.

Alle Einzelheiten zu der ganzen Sache erfahrt Ihr in dem Artikel auf Yahoo.com.

*Edit*

LeFloid persönlich hat heute ein Video zu dem Vorfall veröffentlicht und relativ krass in Richtung Staiy geschossen. Da er in seinen Comments meinen Artikel hier als Quelle angibt, werde ich gerade von den Staiy-Fanboys auf Twitter geflamed. Niedlich!

Ich poste der Vollständigkeit halber nochmal zwei Videos in dieser Sache hier rein – u.a. das Video, in dem Staiy intensiv Stellung dazu nimmt (inkl. trauriges Thumbnail und “alle Anderen sind Schuld nur ich nicht”).

30 KOMMENTARE

  1. Da ich sowohl dich als auch Staiy verfolge kann ich mir in etwa vorstellen was dich genau stört an der ganzen Sache.

    Staiy ist jemand der grundsätzlich Sachen auf eine mehr als direkte Art und Weise hinterfragt und lösen möchte. Er pickt sich immer mal Sachen aus dem Netz raus die seinem Anschein nach äußerst fragwürdig sind wie jetzt z.b SWH. Er hat in mehreren Streams Sachen gezeigt wo ich auch dachte,mensch das ist aber seltsam wie z.b das man bei der ganzen giveaway Aktion von SWH man seine Chancen steigern konnte indem man gefühlt 50+ Firmen folgen sollte auf den Social Media Kanälen. Da saß ich auch vor meinem Pc und dachte Charity ?????

    Vieles was er sich anschaut ist anschauungswürdig aber jetzt kommt der Punkt an dem ich dir Recht gebe, die Art und Weise wie er diese Sachen angeht ist schon manchmal echt heftig. Wörter wie Hurensohn,Fotze oder dergleichen fallen ziemlich häufig und das ist dann z.b der Punkt an dem ich z.b dann seinen Stream ausmache und mir lieber die Zusammenfassung gebe. Ich will nicht bestreiten das manches was er macht ich nicht auch feier eben weil Leute so auch mal ne Strafe kriegen ( Bsp gab es eine irl Streamerin die auf nem Volksfest jemanden nachdem dieser sie aus Spaß, ((wir kennen alle volksfeste und was dort passieren kann)) mit Salz bestreut hatte einfach mit der faust ins Gesicht geschlagen hat. Diese ist nun gebannt. )

    Hat so ein bisschen was von der Zweck heiligt die Mittel bei Staiy. schwierige Sache auf jeden Fall bei SWH. Charity Aktionen anzugehen ist glaube ich ein Tanz auf der Rasierklinge.

  2. Ich denke die Sache ist glasklar.
    Wenn Staiy wirklich nur fragen stellen wollte, warum dann nicht auf SWH zugehen und denen vielleicht sogar unter die Arme greifen, damit das besser organisiert wird.
    Das bringt nur leider keine geilen Klicks.
    Wenn man aber “nur Fragen stellt” und dazu ein geiles Video bzw. Stream macht, und dort schön mit Gerüchten und Anschuldigen um sich schmeißt gibt das gut Klicks…

    Damit ist auch ganz klar was hinter diesem Video steckt. Hier wollte niemand Sachen aufklären oder Antworten auf ach so berechtigte Fragen haben.
    Sondern einfach nur geil Klicks einsammeln… und das auf die Kosten von Krebskranken… für Solche Leute gibt’s nen ganz besonderen Platz in der Hölle, oder ne Wiedergeburt als Kloschüssel… je nachdem an was man halt so glaubt…

    • Er hat schon letzes Jahr versucht auf die Leute zu zugehen. Er hat es dieses Jahr auch wieder versucht leider konnte man aber im Stream mit niemanden reden der wirklich alles beantworten konnte. Schau dir die Streams mit dem Tippee vermittler an und mit dem Helfer von SWH. Da bekommst eine komplette Übersicht mit live Stimmen von allen Seiten. BTW hat Staiy im Stream mehrfach erwähnt das er nicht drauf abzielt das die Aktion gestoppt wird. Er war sogar bereit eine sofortige Spende bereit zustellen sollte alles geklärt werden. Leider wurde dies nicht getan und man hat einfach zu einigen Dingen lieber geschwiegen! Dieses Indiz macht zwar noch lange keine Schuldigen daraus für etwas. Dennoch bleibt ein fader Beigeschmack bei der ganzen Sache!

  3. Der Artikel ist ja fast schon eine fake news..

    Aber im Grunde läuft es ja immer so,

    Menschen die auf Probleme aufmerksam machen werden zu den schuldigen gemacht.

    • “Auf Probleme aufmerksam gemacht?”

      Er hat nen Shitstorm initiiert, der absolut unnötig war und damit ein Projekt für einen guten Zweck getötet. Aber Hauptsache am Ende dann in die Opferrolle gehen und “das wird man doch nochmal fragen dürfen” lamentieren. Man hätte die ganze Sache einfach wesentlich weniger aggressiv und anmaßend lösen können. So wie er es gemacht hat, war es unter aller Kanone. Er hat das Projekt auf dem Gewissen, egal, was er oder seine Fanboys dazu sagen…

      • warum das unnötigen? Konnte man die einfachen Fragen nun logisch beantworten oder hat man lieber um den heißen Brei geredet bzw. lieber Sachen verschwiegen (bis heute!) Das man sich auf einen Yahhoo Artikel bezieht den ein angeblicher Journalist verfasst hat er Schuldig wegen Steuerhinterziehung gesprochen wurde ist auch äußerst fraglich wenn man doch so sehr auf eine weiße Weste besteht!

    • Ach dieser Huch ist die absolute Moralinstanz in Deutschland, das ist so wie wenn Uli H. über Menschenwürde spricht, der Huch ist mehrfach bestrafter Steuerhinterzieher im Millionenbereich von den ganzen Firmen und Neufirmen etc mal ganz abgesehen, auch auf die Gefahr das ich wieder als Fanboi bezeichnet werde…. ( hab mit Staiy mal gar nix am Hut)

      Evtl eigen sich weder Staiy noch der Huch als Moralinstanzen, das wäre mal ein Ansatz.

  4. Der ist auf jeden Fall ne Drama Whore, er hatte auch mal versucht nen Shitstorm und ein “eigenes Hashtag” gegen RBTV zu starten weil diese angeblich Gronkh bei den Landesmedienanstalt angeschwärzt hätten und der Grund gewesen sein sollten das er ne Liznez braucht. Obwohl Gronkh das in dem Stream den er als “Quelle” genommen hatte selbst dementiert hat.

  5. Zum Thema “Gottkomplex” und Stay kann ich einiges sagen…
    Ich war einer der ersten Subs auf seinem Twitch Channel als er angefangen hat Arma 3 zu spielen.
    Mit jedem einzelnen Zuschauer und mit jedem einzelnen Sub wurde er immer arroganter.
    Er konnte dich einen ganzen Abend lang unterhalten aber wehe es kam eine unangenehmen Frage, da ist er regelrecht ausgetickt und hat alles und jeden beleidigt…

    • Kann ich nur bestätigen…
      Manchmal wenn ich ihn heute durch Zufall anklicke, bekomme ich von der Arroganz förmlich das Kotzen 😡
      Das beste Beispiel das nicht jeder gut mit “Erfolg” umgehen kann..

  6. Also dann mal los.

    Ich finde es mehr als Fragwürdig wie “Staiy” seine Reichweite und Größe in diesem Fall missbraucht.

    Was hier passiert ist finde ich einfach nur ekelhaft. Das muss man sich mal vorstellen da veröffentlicht dieser “Staiy” ein Video in dem er einer Charity Aktion von einem 19 jährigen Berufsschüler bewusst mit Fragen eine gewisse Unglaubwürdigkeit unterstellt und am Ende war sie doch Legitim.
    Das ist wieder diese typische Sensation/Drama Geilheit von diesen unterschicht Youtubern. Da wird auf alles geschissen was auch nur im Ansatz etwas mit seriöser journalistischer Arbeit zu tun hat, aber Hauptsache man ist dem nächsten großen Drama auf der Spur.

    Kann er sich mit seinen “Fragen” nicht an die Charity Aktion direkt wenden? Sollte er dann auf seine “Fragen” eine unzufriedenstellende Antwort bekommen, dann kann er doch immer noch ein Video machen und seine Bedenken mit einer Antwort der Organisation untermauern. Sorry aber diese “Fragen” alleine ist mir zu schwammig, da ist meiner Meinung zu wenig Recherche dahinter.

    Finde es erschreckend wie viel “Macht” besonders diese “Meinungsyoutuber” mittlerweile aufgebaut haben, dass selbst eine kleine Wurst wie Staiy mit 13k Abonnenten es schafft eine Spendenorganisation abzuschießen.
    Bin gespannt wie sich Influencer Szene in den nächsten Jahren entwickelt und wann der Erste kommt dem Klar wie viel “Macht” er eigentlich hat und seine Reichweite dann so richtig Missbraucht.

    Zu Staiy noch kurz, ich will ihm kein fahrlässig böswilliges Verhalten vorwerfen oder sogar unterstellen, ich glaube einfach dass hier zu schnell etwas dramatisiert wurde wo eigentlich kein Drama ist/war. –

    • Sein Youtube läuft nur nebenbei, daher lassen die 13k nicht auf seine Größe schließen. Er macht im wesentlichen Twitch mit 3-4k zuschauern. Deiner Schlussfolgerung kann ich mich anschließen.

  7. Ich verfolge Staiy schon länger und muss sagen, “Streamign with heart” scheint am Ende legit gewesen zu sein, aber die Fragen waren seeehr berechtigt. Andere denen das auch komisch vorkam ( ebenfalls “relativ” große Streamer) haben sehr schnell ähnliche Fragen gestellt.
    Es war halt, das muss man so sagen, etwas chaotisch organisiert und man konnte den verdacht bekommen, dass in dem Chaos vllt das ein oder andere Sümmchen verschwinden soll.

    Das Problem mit dem Artikel: Der Autor schien ab einem gewissen Punkt fast schon eine persönliche Agenda gegen Staiy zu führen. Keine Ahnung wieso. Aber irgendwann bekam ich auf twitter das Gefühl es geht ihm darum Staiy als “Person” schlecht darstehen zu lassen.

    Vor allem hat Staiy einfach wirklich nur Fragen gestellt. Und das auch schon letztes Jahr, wo es ihm so sauer aufgestoßen ist, das wurde damals ignoriert und jetzt wollte er wohl Klarheit.

    Gerade bei solchen Spendenaktionen sollte es doch halbwegs nachvollziehbar und transparent ablaufen.

    PS: Er wurde NICHT für die “Streamign with heart” Sache gebannt. Er hat wohl irgendwann mal nen Twitchpartner beleidigt.

    • Danke, dass es mal einer ohne Fanboy-Gelaber ausgeführt hat…

      Aber ist nicht genau das der Punkt…

      “Streaming with heart scheint am Ende legit gewesen zu sein”

      Und Staiy hat nun mal einen Riesenanteil daran, dass die Sache jetzt vorbei ist, was aus meiner Sicht extrem schade ist…

      • Ja, am Ende bezahlen das leider krebskranke Leute, aber ( “Ja, aber”-Sätze … kann nur gut werden.) so eine Aktion muss sich solche Fragen auch irgendwo gefallen lassen, und das aus ganz konkreten Punkten.
        Staiy hat ein Tag später oder so einen Tipeee-Mitarbeiter in seinem Stream dazu ein bisschen befragt.
        Was war ( sinngemäß) die Antwort des MItarbeiters? “Ich weiß auch nicht genau warum er unbedingt uns dabei haben wollte, betterplace.org ist für sowas viel besser geeignet. […]” ( Den Streammitschnitt hierfür bleibe ich aktuell schuldig da Staiy halt gebannt ist. Der Mitarbeiter ist aber selber Streamer und heißt dort Syrenia(WoW-Streamer)) dann hieß es erst das Geld ginge auf ein Paypal-Konto der deutsche Krebshilfe. Dann wiederum nicht, und es offenbarte sich der “Clusterfuck” mit den Spendenbelegen.
        Dann war völlig unklar, ob “Streaming with heart” überhaupt ein eingetragener Verein ist, und wie das am Ende aussieht mit den Steuern. Sowas wird wohl (soweit ich als Laie das verstanden habe) Im NACHHINEIN vom Finanzamt anerkannt, aber im Impressum stand nichtmal der Verein. Und ja, im Impressum muss eine natürliche Person stehen, aber man kann es irgendwie ( Tschuldigung für mein lückenhaftes Gedächtnis) so schreiben, dass daraus auch hervorgeht dass ein Verein dabei beteiligt ist.
        Dann war die Frage wo Geld von einer Tombola abgeblieben ist. Und ich denke die Aktion steht sehr symbolisch für das große Ganze: MSI und die deutsche Krebshilfe haben das wohl ursprünglich organisiert, durften aber wegen irgendeinem fehlenden Bürokratenwisch die Tombola nicht ausrichten ( auf der Dreamhack Leipzig). Wer hat sie also ausgerichtet? Streamign with heart. Wer hat dann aber das Geld “eingesammelt” und der deutschen Krebshilfe zukommen lassen? MSI. Nur leider wurde NIE von jemandem gesagt wo die Kohle hin ist. Bis Staiy nachgefragt hat jetzt und MSI das schnell (entschuldigend!) klar gestellt hat.
        Das ist halt das Kernproblem das ich da sehe. Es ist am Ende wohl alles legit, aber auf dem Weg dahin sehr chaotisch und intransparent, was halt einfach extrem schlecht ist meiner Meinung nach. Gefühlt versuchen immer öfter Leute nämlich im Guten Namen Leute abzucashen, und verschwinden dann mit der Kohle.

        Zum Artikel selber: “Der Influencer präsentierte sich auf der Plattform mit Hornbrille und lückenhaftem Bart umgeben von zwei schnarchenden Hunde […]” ich mein, … allein wieviele (ab)wertende Adjektive direkt verwendet werden. Das ist bestes Bild-Niveau. Streamign with heart als Messiahs und Staiy als Antichrist mit Hornbrille. ( von mir jetzt auch vllt überspitzt formuliert).

      • Achja, das habe ich fast zum Artikel selber vergessen: Der Herr Huch ist selber Supporter auf einem Server von abgegrieftHD . und auf diesem Minecraft-Server kann man ordentlich Kohle lassen für Premiumränge. Hat Staiy sich auch sehr lang drüber ausgelassen, dass da jemand wohl versucht Kids die Kohle aus der Tasche zu ziehen.
        Aber ein Schelm wer jetzt böses denkt.

    • Sehe ich ganz genau so. Wenn es um Spenden für einen guten Zweck geht, haben die ganzen Firmen nichts darin verloren. Gheed versucht gerade mit allen mitteln ihre giveaway Plattform aufzubauen und die ganzen Hardwarehersteller geiern nach Likes. Tipeee hängt sich auch noch dazwischen und dann dieser schlechte Artikel von Yahoo. Haben wohl alle was davon, außer eben Streaming with Heart.

    • Ist ja alles schön und gut. Aber ganz ehrlich: Wer hat den Kerl eigentlich zum Bundeskanzler gemacht? Und warum meint er, es stünde ihm zu, irgendwelche Fragen zu stellen und da so nen Wirbel drum zu machen? Der Erfolg der Aktion und was bisher dabei rumgekommen ist, spricht doch eigentlich für sich. Wir reden hier über einen 19jährigen Berufsschüler, der die ganze Sache organisiert. Muss man den so angehen? Dass der nach so nem künstlich entfachten Shitstorm kalte Füße kriegt, ist doch irgendwie logisch.

      Für mich klingt das alles (Ferndiagnose) schon nach Drama, eben weil es sich so gut verkauft.

      • Ich finde es steht jedem zu, derartige Fragen über eine Charity-Veranstaltung zu stellen. Vorallem, wenn sie von sich aus leider zu wenig Transparenz zeigt. Über die Art und Weise lässt sich streiten, ja. Aber fragen sollte man dürfen.

      • Nur war die Organisation so untransparent das man davon ausgehen konnte das dort Gelder veruntreut werden “könnten” so edel das Motiv ist muss man doch gerade als Uneigennützige Organisation Sattelfest sein was “Nachweise” angeht um nix anderes ging´s dem Streamer und hat auch in Vernünftiger Weise Nachgefragt(seine Community oft leider weniger Vernünftig). Warum sollte es ihm nicht zustehen Fragen zu stellen hätten das andere Vorher schon gemacht wäre dass dem Organisaor vielleicht nicht in dieser Weise um die Ohren geflogen…
        Zum Autor des Artikel´s muss man sagen dass er nicht gerade nen unbeschriebens Blatt ist was Moralische Verfehlungen angeht(Steuerhinterziehung,(kinder-)porno Affäre,Junge Leute bei Minecraft abzocken) und scheint hier einfach zu Versuchen in SJW Manier nen paar gute Karma punkte abzugreifen und in dem Artikel alles schön in seinem Sinne zurechtbiegt, der Bann hatte nix mit dem Nachfragen zu tun sondern er hatte einen andren Streamer(glaube SnekTV) in nem Chat,nachdem der ihn verbal belästigt hatte als … Autist beschimpft

  8. Bzgl. des Banns:
    Staiy wurde nicht wegen der “Rufmord-Kampagne” gebannt, sondern weil er “Harassement” gegenüber eines Zuschauers, während des Streams gemacht hat.
    Dies hat zu dem Bann geführt.

  9. Das Thema war zufällig in den letzten Tagen eine Art Hörbuch auf dem Weg zur Arbeit für mich.

    Kurz angeschnitten, wenn Amateure etwas Gutes tun wollen kann es kurios werden, ohne auf jede einzelne fragwürdige Geschichte einzugehen , hier ein Beispiel : Man soll an Person xyz spenden, diese Person sammelt die Spenden und gibt sie dann an die Krebshilfe weiter, bei der Nachfrage zu Spendenquittungen wurde gesagt das die von der Krebshilfe kommen und nicht von Person xyz, ja erkläre das mal dem Finanzamt wenn du geprüft wirst und es wird noch bunter als dieses Beispiel, dass war aber das was mir als Selbständiger sofort aufgefallen ist, legit Buchführung unmöglich.

    Das Staiy gebannt wurde ist auch so eine Sache, da selbst Sponsoren namenhafte Firmen auf sein Video schriftlich reagiert haben und sich bedankt haben und eine Prüfung des Ganzen vornehmen wollten, dass hat sich ja dann wohl erübrigt.

Schreibe einen Kommentar zu Fruki Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here