TEILEN

WWE-Star Roman Reigns lässt sich von seiner Leukämie-Erkrankung nicht abhalten, seinen ersten Film zu drehen […] Er folgt dem ihm eng verbundenen Dwayne „The Rock“ Johnson nach Hollywood. Wie der Megastar am Freitag enthüllte, spielt Reigns in einem Spin-off der Filmreihe „The Fast and the Furios“ seinen Bruder.

Ich finde das super. Natürlich kann man sich nicht in einen Leukämie-Kranken hineinversetzen, aber ich denke, dass es für eine mögliche Genesung essentiell wichtig ist, sich eben nicht in sein „Schneckenhaus“ zu verkriechen und in Selbstmitleid zu suhlen. Ich weiß, dass sowas immer leicht gesagt ist. Wenn man selbst in so einer Situation ist, sieht das vielleicht ganz anders aus…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The brothers’ roar. A lil’ HOBBS & SHAW exclusive. Good times droppin’ sweat and spillin’ blood with my family, @RomanReigns who’ll be playing my brother in our FAST & FURIOUS UNIVERSE. I’m very proud of his focus, effort and authentic performance in our movie for his very first time on film. I’m also very grateful to spend this quality time with my cousin here in the islands as he takes life one day at a time to recover from leukemia. His perseverance and humility battling this challenge has inspired our entire family as well as millions around the world in our beloved @WWE Universe. Can’t wait to see the “Big Dog” return back to the ring – his positive & focused mindset to return is straight up next level. Til’ then, this sacred Samoan 🇼🇸 ground you stand on is nourished with our ancestors blood. Today, we nourish it with yours. #WelcomeRomanReigns #Brothers #HobbsAndShaw THIS SUMMER 🔥💪🏾 @hhgarcia41 📸

Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am

Quelle: Sport1.de

1 KOMMENTAR

  1. Theoretisch ja.
    Aber, nun, also als „WWE Superstar“ und (zumindest vor einiger Zeit) von Vincent so stark gepushter Mensch denke ich jetzt als gegenteilig betroffener (dezent soziophob) mal naiv-ferndiagnostizierend, dass Aufmerksamkeit nicht unbedingt eines seiner Probleme sein sollte…

    Und nun, sich „von irgendwas nicht abhalten lassen“ ist, wenn man Millionen auf dem Konto und diverse Top-Connections hat sicher auch leichter, als für den „normalen Durchschnittsbetroffenen“. Aber davon ab wirklich alles ok, gönne ich ihm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here