TEILEN

Da unser Sohn aktuell ziemlich dolle an seinen 3-Monats-Koliken zu knabbern hat und teilweise nur schaukelnd im Arm oder Maxi-Cosi zur Ruhe kommt, wurde von uns Freunden die Federwiege von Nonomo empfohlen. Angeblich soll diese wahre Wunder wirken. Habt Ihr Eltern in der Community damit Erfahrungen gesammelt? Ist die wirklich so toll für das Baby? Bei dem Preis wollen wir natürlich nicht die „Katze im Sack“ kaufen…

27 KOMMENTARE

  1. Hi Steve. Bin vor 2 Wochen das zweite mal Vater geworden. Wir haben so eine Schaukel. Der ältere Sohn fands toll, der Neugeborene hasst es regelrecht. Ich würde dir empfehlen, im Bekanntenkreis so ein Ding ein paar Tage auszuleihen. Haben wir mit vielen Dingen so gemacht: wenns geholfen hat, dann gekauft.

    Unser Sohn hat aktuell auch die Koliken; was uns echt geholfen hat:

    https://www.paedia.de/produkte/bigaia-tropfen/

    https://medikamio.com/de-ch/medikamente/flatulex/pil
    -gibt es auch Flüssig, gekommt unsere kleiner immer vor dem Stillen. Hat Wunder geholfen!

    Grüsse
    Phil

  2. Federwiege ist klasse, super toll für die Entwicklung von Rücken und Gleichgewicht.

    Meine Frau ist Erzieherin für die ganz kleine (6Monate bis 2 Jahre). sie kennt sich in dem Thema super aus. In ihrem Kindergarten (Die ist la Cheffe) gibt’s die Federwiegen als Bettchenersatz für die noch ganz kleinen Kinder.

    Jetzt noch was zu den Maxi Cozy dingern. Die teile sich zwar super praktisch, sind aber wirklich gift für rücken und hüfte der Kinder. Tu deinem Sohn einen Gefallen und erspar ihm die Skulliose. Pfeffer das scheiß dingen weg. Die sind wirklich nicht gut für die Entwicklung.

    Liebe Grüße ausm Ruhrgebiet, Dennis und Truus

  3. Meine Frau ist Erzieherin für die ganz kleinen und kennt sich da etwas aus.

    Sie sagt zum Beispiel immer wie furchtbar scheiße Maxi Cozy für Rücken und Hüfte der Kinder ist. Auch wenn die teile super praktisch sind, tu deinem Sohn was gutes und pfeffer das dingen in die Ecke.

  4. Hi Steve!

    Wie hier viele schon geschrieben haben, ist es meist Wärme/ Nähe die fehlt.
    Dazu kommt dann noch die Tatsache, wenn Du das Baby sofort und immer auf den Arm nimmst, wird es für Leo zur Gewohnheit.

    Versuche doch mal ein Wärmekissen/Kirschkernkissen aufheißen und auf sein bett/Liege, je nachdem wo er normal liegt.(Bevor Du Leo raufpackst natürlich das Kissen wieder entfernen) und dazu dann ein Föhn anmachen oder Staubsauger…

    Alternativ, wenn Du gute Boxen hast
    https://www.youtube.com/watch?v=OEvmogdF0Vk
    abspielen, es kommt dabei drauf an, dass auch guter Bass mitkommt, da reicht ein normales Handy nicht.

  5. Hallo Steve,

    bei uns waren es nicht die Koligen, sondern eher die Tatsache, dass der kleine Mann nähe gebraucht hat… wir haben uns einen „Traumschwinger“ (https://www.traumschwinger.de/) in groß zugelegt. Der ist extrem bequem auch für alten Menschen :p
    Hier gibt es natürlich auch etwas im kleineren Format.
    Der Vorteil hier… es handelt sich um ein Netz aus Bio-Baumwolle. Selbst wenn sich die kleinen auf den Bauch drehen sollten, besteht hier keine Erstickungsgefahr, da es sich eben um Netz und nicht um einen dicht gewebten Stoff handelt.

    Grüße
    Flo

  6. Unser Sohn ist jetzt schon 13, ist also ne Weile her, aber wir hatten was Ähnliches. Er hat darin total gerne gelegen und auch alle anderen Eltern, an die das Teil später dann noch verliehen wurde, waren begeistert. Würde sowas also durchaus empfehlen.
    Ebay Kleinanzeigen ist bestimmt ein guter Tipp. So Babykram muss ja nicht immer neu kaufen. Braucht man ja nicht ewig.

  7. Moin Steve,
    Wir haben uns in einem Online-Shop eine Feder-Wiege ausgeliehen, da die doch Recht teuer sind. Unser Sohn fand die nicht so gut da haben wir die Wiege einfach zurück geschickt. Ich meine das war die Baby-Bubu, bin aber der Meinung das es mehrere Shops gibt wo man sich die Wiege leihen kann.

  8. Hi Steve,

    Hatten wir ebenfalls, die kleinen haben darin so Super gepennt.
    Vom Schlafen und der Beruhigung her nur Positive Erfahrungen . Man muss nur aufpassen , das Sie nicht immer dort einschlafen ! Das ab zu gewöhnen ist mühselig , Junior wollte nämlich später nur noch in dem dingen Pennen, seiner Schwester ist es egal wo Sie pennt.

  9. Meine Frau und ich haben auf eine Federwiege verzichtet und unsere Tochter immer in einem Tragetuch (zB Buzzidil oder Kindsknopf) getragen. Viel mehr Nähe kann man einem Kind nicht bieten.

    Meine Frau ist als Kinderkrankenschwester generell kein Fan von Wiegen oder Wippen für Kindern sondern empfiehlt immer das Tragen des Kindes am eigenen Körper.

  10. Ich glaube das ist eher Zufall ob das Ding funktioniert. Wir sind die Zeit einfach durchgestanden, wobei Kinderwagen und Autofahren meinen Sohn noch mehr aufgeregt haben. Nach 6 Monaten wurde es dann auch viel besser. Also Kopf hoch 😉

  11. Wir haben die Nonomo von meinem Schwager geliehen bekommen. Unsere Tochter hat den 12 Wochen Schub abends viel geschrien und kam nur mit der Federwiege schnell zur Ruhe… Hat uns echt so manchen Abend gerettet, wenn sie sich nicht anders beruhigen ließ. Wir hätten nicht darauf verzichten wollen. Jetzt ist sie 4 Monate und so langsam klappt auch das einschlafen ohne die Wiege wieder.

  12. https://www.swing2sleep.de

    ein Familienunternehmen. Die Idee entstand durch deren erstes Kind, welches ein Schreikind war. Gibt viele, positive Berichte auf FB etc. Kenne Mike den Inhaber persönlich, habe viele Jahre mit ihm zusammen gearbeitet, noch bevor er seine Idee zum „Geschäft“ machte. Er steck viel Schweiß und Blut in das Unternehmen. Sitzen in Neumünster (Schleswig-Holstein). Kannst ja sogar vorbei fahren und dir das Ding anschauen. Ggf. für 3 Monate auch nur mieten.

  13. Hallöchen Steve,

    also ich persönlich hätte mir auch so eine „Wundewiege“ bei meinem großen vor 2 Jahren gehabt, da er, ähnlich wie dein Spross, sehr an den Koliken zu knabbern hatte. Damals hatten uns alle empfohlen uns eine Federwiege zu holen, was leider platztechnisch in unserer kleinen Wohnung nicht gut realisierbar gewesen wäre.
    Bei unserem kleinen (jetzt 11 Monate alt) wäre es zwar nicht soo dringend nötig gewesen, aber durch unsere „Eltern-Connections“ ergab sich für uns die einmalige Gelegenheit, mal eine Nonomo auszuborgen, da diese vom Spielkameraden meines Sohnes nicht mehr gebraucht wurde.
    Da man die Federwiegen nicht nur an einem Deckenhacken befestigen kann, sondern wie in unserem Fall auch an einem Befestigungsgestell, mussten wir uns auch nicht extra dafür jetzt nen dicken Hacken in die Decke bohren.
    Leider war mein kleiner nur so überhaupt kein Fan von der Wiege, hat auch kein einziges mal darin geschlafen, weshalb wir sehr froh waren, die Federwiege dankend wieder an ihre alten Besitzer übergeben zu können.

    Würde daher nach Möglichkeit echt vor nem Kauf mal in nem Fachgeschäft vorbeischauen und mal „probeliegen“ lassen 😉
    Dann gibts auch keine bösen Überraschungen nach dem Kauf.

    Liebe Grüße

  14. Ich glaube nicht das es diese Waage war, aber meine beiden Schwestern haben letztes Jahr Nachwuchs bekommen und beide schwören auf ihre Federwaage. Die haben eine mit elektrischen Antrieb. Aber auch nur gemietet soweit ich weiß.

  15. Hat bei uns gar nichts gebracht.

    Wenn überhaupt hat nur sab simplex und Kümmelsalbe geholfen. Außersem war bei uns komischerweise die Tragetechnik wichtig (Fliegergriff).

    Aber im Endeffekt muss man da einfach nur durch.

  16. Wir haben sie für unseren zweiten Sohn gekauft und waren begeistert. Klar, es ist eine Menge Holz und wir hatten auch gezögert. Im Nachhinein haben wir nur bedauert, dass wir die nicht schon bei unserem ersten hatten. Der Kleine hat super da drin geschlafen und es war dann sehr entspannt.

    Aber leider kommt es hier auf das Kind an – wenn der Kleine die Wiege nicht mag, kann sie noch so toll sein…

  17. Ok, also mein Kind hatte das gleiche System von meiner Mutter geschenkt bekommen.
    Die Nacht geschlafen hat es darin nie, für den Mittagsschlaf war es ganz brauchbar da man das Kind durch schaukeln gut einschläfern konnte. Da jedes Kind auch bei solchen Dingen sich sehr unterschiedlich verhält finde ich die Miet Variante sinnvoll.

    Bei meinem nächsten Kind würde ich sogar zu einer Wiege mit elektrischer Wiege Einstellung tendieren. Wenn du durch die Nacht Übermüdet noch ewig diese Wiege anschubsen musst ist sowas einfach Gold Wert.

  18. Freunde von uns haben ein Schreikind. Die Federwiege war der einzige Ort wo sie dann mal Ruhe hatten. Von daher habe ich auch nur positives gehört. Aber genau wissen tut man es natürlich nur, wenn man es selber ausprobiert hat. Am besten würde ich versuchen irgendwie über Kleinanzeigen zu kaufen. Denn der Preis ist echt happig.

  19. Ich kann nur positiv berichten. Wir hatten auch eine 🙂 mein Sohn hat dort immer sehr schnell zur Ruhe gefunden und sehr gut darin geschlafen.
    Selbst mit fast 1,5Jahreb hat er sorgt schon drin geschlafen :). Lohnt sich!

  20. Zu Wiege kann ich dir nichts sagen. Habe aber vlt. einen anderen Tipp:

    Ich bin mit meiner Kleinen immer im Fliegergriff durch die Gegend gelaufen (also Bauch auf dem Unterarm und Kopf in der Hand).
    Tagsüber hat sie dann Bigaia Tropfen bekommen und es wurde schlagartig besser.

  21. Ein Tip für auf dem Arm:
    Auf einem aufblasbaren Gymnastikball lässt sich auch im Sitzen ganz einfach Bewegung erzeugen. Meiner Tochter hat das damals gut gefallen und für Papa war es deutlich weniger anstrengend.

  22. Hi Steve,

    habe ich für meinen Sohn auch gekauft. Gibt es allerdings auch zur Miete ( Montasmiete ) zu kaufen.
    Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt und macht immer noch ab und zu einen Mittagsschlaf in der Federwiege.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here