TEILEN

Erinnert Ihr Euch noch an meine Frage, ob eine Federwiege was taugt? Größtenteils kam aus der Community das Feedback, dass man damit gute Erfahrungen gemacht habe. Wir haben uns vor ca. einer Woche die Nonomo-Federwiege inkl. Gestell über eBay-Kleinanzeigen gebraucht gekauft. Zusammen kostet das alle neu über 400 Euro. Wir haben dafür 200 Euro bezahlt – und das Ding ist in einem überragendem Zustand. Also falls Ihr selber zuschlagen wollt, schaut bei eBay, Mamikreisel und co.

Mein Zwischenfazit nach ca. einer Woche lautet: Das Ding ist jeden Cent wert. Leo liebt es, darin einzuschlafen. Für uns ist die Wiege sowas wie ein Plan B, wenn er schreit oder sich nicht beruhigen lässt. Das war allerdings nicht sofort so – offensichtlich muss sich ein Baby erstmal an so ein neues Gerät gewöhnen. Mittlerweile schläft er relativ schnell ein, wenn man ihn in die Wiege liegt und ihn ein bisschen schaukelt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Dicke Stevinho-Kaufempfehlung. Besonders am Anfang, wenn der Säugling mit den 3-Monats-Koliken zu kämpfen hat.

2 KOMMENTARE

  1. Kleiner Tipp , für die Feder gibts es für Später auch Schauckeln , wo se auch mal drin Pennen können wenn sie etwas älter sind. Da passen dann auch die Füße durch.

  2. Sehr gute wahl!

    Unsere Tochter hat bis zu ihrem 9. Monat nur in dem ding mittagsschlaf gehalten.
    Das spart nerven und Rückenschmerzen 😛

    gruß

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here