TEILEN

Als Marris mich heute Abend vor dem Super Bowl darauf hinwies, dass Mediamarkt eine tolle Aktion zum Super Bowl anbietet, war meine Vorfreude groß: Von vier bis fünf Uhr sollten alle Artikel im Online-Shop 19% günstiger angeboten werden. 19% sind schon eine Menge Holz: Ich dachte dabei natürlich sofort auch an Euch und schrieb einen Blogeintrag, um Euch ebenfalls darauf hinzuweisen.

Für mich hätte sich die Sache allein schon wegen der GoPro 7, auf die ich spare, gelohnt: Statt 400 Euro durch den Rabatt 320 Euro zu bezahlen, ist schon ein echtes Schnäppchen. Ich hatte auch noch 1-2 andere Produkte im Kopf – beispielsweise ist meine Maus kaputt.

Ich bereitete mich perfekt auf die Sache vor: Ich registrierte mich auf der Seite mit allen nötigen Daten, und ich packte alle Produkte bereits vorab in den Warenkorb. Um vier Uhr startete die Aktion. Ich schaute in meinen Warenkorb: Kein Rabatt. Alles zum normalen Preis. Marris, der mit mir in Discord saß, kochte schon, weil die Grafikkarte, die er sich zulegen wollte, bereits in diesem Moment ausverkauft war. Wie kann das sein? Will einem Mediamarkt ernsthaft erzählen, dass die Leute bereits ohne Rabatt ihnen das Lager leergekauft haben?

Ich versuchte mehrfach, die Artikel neu in meinen Warenkorb zu legen – immer ohne Erfolg, immer wurde der reguläre Preis angezeigt. Um ca 04:20 Uhr wies mich Marris darauf hin, dass die Sache nun funktionieren würde. Ich schaute auf die Seite und mein Warenkorb war plötzlich leer. Als ich die Artikel erneut zum Kauf anklicken wollte, wurde mir angezeigt, dass angeblich alles ausverkauft sei. Ich surfte extra im Sortiment herum, um evtl. andere interessante Dinge zu finden, aber im Grunde war ein Großteil des Sortiments leergekauft.

Aber so funktioniert Marketing heutzutage nun mal: Man startet eine große Promotion-Aktion und verspricht den Leuten massive Rabatte. Dazu schaltet man auch noch fett Werbung während des Super Bowls. Um zu verhindern, dass der eigene Verlust zu groß wird, reduziert man die Stückzahlen auf einen äußerst überschaubaren Teil. So bekommt man eine Menge Aufmerksamkeit und eine große Anzahl neuer Kunden(daten). Ähnlich hat es damals Amazon auch während der Cyber Monday-Woche mit den wirklich großen Artikeln gemacht.

Künstliche Verknappung heißt das Konzept. Und offensichtlich hat es ja auch funktioniert: Wenn einem die Kunden und der eigene Ruf völlig egal sind und man ausschließlich wirtschaftliche Interessen verfolgt, ist der Plan ja aufgegangen. “Einen kleinen Shitstorm sitzen wir aus. In zwei Wochen haben das diese Lemminge bestimmt wieder vergessen!”

Hier einige Reaktionen von Twitter, die die Sache genauso wie ich erlebt haben…

17 KOMMENTARE

  1. Hi, also bei mir ging es erstmal auch so los. FujiXT3 und Fuji 10 – 24 sowie Notebook und Kaffeemühle zusammen für knapp 3.500€.
    Rabatt ging nicht.. Dachte vielleicht kommt ja der Rabatt am Ende noch sonst Storno also scheiß drauf, bestellt und per PayPal bezahlt.
    Rabatt wurde nicht gezogen. Ich darauf versucht die Sachen nochmal zu bestellen, bis auf das Notebook aber schon alles weg – Grrrr. Das Notbook dann -19% bestellt – quasi das Zweite. Eben dann wegen der “großen” Bestellung bei MM angerufen. Ging gleich wer ran, sehr nett…ach bei ihnen wurde der Rabatt nicht gezogen, dass ist kein Problem..!
    Also ich bekomme meine Sachen jetzt und habe quasi ein Notebook über. Bei der Kamera in Kombination mit dem Objektiv gabs zusätzliche noch einen Sofortrabatt von 200€. Für die alle anderen tut es mir leid!

  2. Das Problem war, dass die Rabatte für viele Leute einfach nicht angezeigt wurden. Wenn man was für 1k€ kaufen will, kauft man es sich nicht im verlauf von der aktion 3x auf verdacht. Viele Leute haben den Rabatt erst um 4:20 angezeigt bekommen. Erstaunlich aber auch war, dass z.b. bei den Grafikkarten die Stückzahl bereits vor 4 uhr zurückfiel (von verfügbar auf nur noch 1-2 etc).

    Ich hab alles außer einer 2070 bekommen, naja.

  3. Ich hatte Glück und konnte mir meine Grafikkarte sichern, eine Asus Strix 2080 OC für 724€ + 15fach Payback Punkte.
    Allerdings hatte ich die selbe Probleme (kein Rabatt nach 4 Uhr im Warenkorb -> Warenkorb leer -> Produkt nicht verfügbar…).

    Nach einer halben Stunde Dauerfeuer auf “in den Warenkorb” hämmern hat es dann doch geklappt.

    Fazit: Ich bin happy aber die Aktion von MM war ein richtiger Dickmove. Sie verdienen jeglichen Shitstorm.

  4. Bitte, die haben die Stückzahlen nicht mal reduziert, die haben von vielen Sachen nichtmal was verkauft um die Uhrzeit. Konnte man auf Mydealz in den Kommentaren schön verfolgen. Schon weit vor Mitternacht waren einige Artikel aufeinmal nicht mehr verfügbar und wurden teurer. Das einzige was hilft ist MM bei der Verbraucherzentrale anzuzeigen, das dies nicht erlaubt ist sollte klar sein.

  5. Naja ich hab ne Menge Geld gespart. Wollte eigentlich mein Ipad Air gegen ein Aktuelles ersetzen und ging wie die Meisten leer aus. Aber das alte iPad tut noch und mehr als im Web surfen mach ich eh nicht. Solche Aktionen wecken immer Begehrlichkeiten, die man vorher nicht hatte. Von daher bin ich nur etwas müder als sonst und heut morgen irgendwie ganz froh drum. Am besten gar nicht mehr auf solche Aktionen reagieren. Beim Cybermonday und Dergleichen guck ich auch schon nicht mehr rein. Man kauft nur Dinge, die man eigentlich nicht braucht. Übelst FOMO jedes mal… (Fear of missing out)

  6. Moin,

    bei mir exakt das gleiche: Ipad 128gb vor dem Einschlafen in den Warenkorb gelegt und ab 3:50 refreshed was das Zeug hält. Um 4:20 dann wurde der Rabatt angezeigt, aber der Lagerbestand war aufgebraucht. Einmal vielen Dank für nichts. Lagerbestand waren btw. ca. 134 Stück. Grafikkarten sind nochmal deutlich weniger gelagert.
    Letztes Jahr dagegen hatte ich absolut keine Probleme und hatte mir noch Zeit gelassen mein IPhone zu bestellen.
    Und wenn manchen der Rabatt um 4:00 angezeigt wird und anderen um 4:20, dann ist das grobe verarsche in meinen Augen.

    • so haben das 2000 andere auch gemacht, viele halt auch ohne das der rabatt angezeigt wurde. wenn die schlau waren, haben die dann angerufen und das post-bestellung fixen lassen.

  7. Achja, die “Meckerkultur” in Deutschland. Die Aktion gibt es schon seit mehreren Jahren und es ist jedes Mal das Gleiche…..nur sehr geringe Verfügbarkeit – sorry, Mund abwischen und weiter.

    • Ja genau, was fällt diesen Deutschen ein sich über so windige Geschäftspraktiken aufzuregen. Das dumme Vieh soll einfach seine Fresse halten und schön weiter konsumieren!

      • Ihr regt euch hier über nicht-reduzierte Grafikkarten auf und Kinder in Afrika müssen immer noch Elder Scrolls Oblivion auf der GT6600 spielen!

      • Ach Gott, das war eine ganz normale Rabattaktion, da kann man Glück haben oder eben auch nicht. Wenn du dich unbedingt über “windige Geschäftspraktiken” aufregen möchtest, könntest du ja mal bei VW, Amazon oder Apple anfangen – anstatt “schön weiter konsumieren”.

  8. Habe heute Nacht ebenfalls eingekauft, auch ohne den angezeigten Rabatt. Hab dann heute morgen kurz mit dem Kundenservice telefoniert. Absolut kein Problem, Rabatt wurde nachträglich gewährt.
    Ansonsten hätte ich halt storniert. Habe mir da auch keine großen Sorgen gemacht. Ist ja nicht mein Problem, das deren Server lahm sind. Mein Kauf wurde zwischen 4 und 5 getätigt und war damit Rabattfähig, Ende, aus. ^^

    • Das war natürlich schlau… Hätt ich auch mal machen sollen. Denn um 4:05 Uhr war ich kurz vorm Bestellen, weil ich dachte der Rabatt kommt vielleicht erst ganz am Schluss. Hab dann doch abgebrochen und dann waren die Artikel weg.

  9. Das Problem war das die Aktion für einige extrem kurz „live“ war wie die Kommentarspalte bei mydealz belegt. Die Kollegen haben schon Bilder von Ihrer Bestellung gepostet mit Rabatt um ~04:05.

    Denke da wird einiges weggegangen sein, ich hatte Glück und hab unseren Kühlschrank auch direkt um 04:01 bestellen können.

  10. Hallo, ich kann mich den gemachten Erfahrung anderer möchte gern Käufer nur anschließen. Habe auch extra den Wecker gestellt und lange hin und her geklickt bis endlich der rabattierte Preis im Warenkorb war. Beim Klick auf die Bestellabwicklung kam dann der rote Balken mit dem Inhalt, dass die Ware online leider nicht mehr verfügbar wäre. Darauf habe ich auch versucht andere Artikel zu bestellen, leider ohne Erfolg. Mir ist aufgefallen, dass man die ollen Kamellen von z. B. i Pads problemlos noch hätte zu günstigen Konditionen ordern können, leider aber nicht die aktuellen Modelle. Habe dann heute früh nach einer kaputten Nacht meinen Warenkorb erneut aufgerufen und wie durch ein Wunder waren die Produkte wieder online verfügbar, natürlich nur zum normal-teuren Preis. Eine echte Sauerei ist das. Nie mehr Media Markt!

Schreibe einen Kommentar zu JohannB Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here