TEILEN

Disney-CEO Bob Iger spricht höchstpersönlich darüber, dass man keinerlei Kooperation vorzeitig beenden wolle. Man pflege ein gutes Verhältnis zu EA. Daran ändern auch die Kontroversen der vergangenen Jahre nichts. Neben der Lootbox-Debatte, die diverse nationale Glücksspiel-Ermittlungen nach sich zog, sorgten auch die Schließung von Visceral sowie der Abbruch von EA Vancouvers Open-World-Star-Wars für Diskussionen.

Daran sieht man mal wieder, dass Disney eben der eigene Ruf und die “Beschmutzung” der Marke Star Wars durch EA einfach völlig egal sind. Mit EA und der Abzocke über Mikrotransaktionen lässt sich einfach ne Menge Geld verdienen. Und nur darum geht es scheinbar noch…

Quelle: Gamestar.de

13 KOMMENTARE

  1. Ja ne is klar. EA hat seit über 5 Jahren die Exklusivrechte auf Star Wars Spiele, im gleichen Zeitraum erscheinen 2 neue Star Wars Filme und ein Spin Off und EA bringt 2 mittelmäßige Battlefront Spiele. Denen gehört Bioware und die kommen nicht auf die Idee da mal ein neues Kotor oder anderes RPG in Auftrag zu geben? Stattdessen setzt man Bioware lieber an einen Destiny Klon, weil wenn die Welt etwas braucht sind es noch mehr Multiplayer Open World Shooter mit Charakter Progression und Mikrotransaktionen.

  2. Ich muss EA ja zumindest ein klein wenig verteidigen erstmal. Die haben ja in den letzten Jahren echt verdammt viel Murks fabriziert. Aber seit dem Battlefront 2 Debakel scheint das besser zu werden. Bei Battlefield 5 wirkte das schon ganz in Ordnung. Bei Anthem habe ich im Moment das Gefühl, dass vieles richtig läuft. Battlefront 2 ist mittlerweile auch eigentlich n cooles Spiel.

    Was aber tierisch nervt ist, dass sie mit Star Wars so eine geile Marke haben und es nicht schaffen regelmäßig Spiele zu bringen oder zumindest gelegentlich mal ein richtig fettes. 2 haben sie ja glaube ich in letzter Zeit komplett eingestampft. Und wir wissen im Moment nur von dem Spiel von Respawn. Mal gucken ob das gut genug wird oder überhaupt das Tageslicht erblickt.

    • Das ist quasi der Punkt den niemand nachvollziehen kann – Star Wars war die letzten Jahre so heiß (wer weiß wielange das noch anhält), trotzdem hat EA nur zwei Spiele (2 Battlefronts – oder vergess ich da was) rausgebracht. Man lässt gewissermaßen die Lizenz zum Gelddrucken eingerahmt überm Kamin verschimmeln.

      Ob dabei nun gute Spiele herausgekommen wären oder nicht, dass sich ausgerechnet EA die Gelegenheit entgehen lässt die Marke nach allen Regeln der Kunst zu melken ist für mich unbegreiflich. Sie besitzen immerhin die Exklusivrechte!

      Dazu muss ich allerdings sagen, da ich von EA sehr wenig halte und mich generell wenig für Shooter und online Gedöns interessiere hält sich die Enttäuschung bei mir auch in Grenzen.

  3. Obwohl mir EA in den letzten Jahren ziemlich auf den Sack ging, muss ich nur mal kurz erwähnen, dass ich gerade extrem viel Spaß mit “Star Wars Battlefront 2” habe.

    Klar mittlerweile wurde dank des Shitstorms alles rückgängig gemacht, aber das Spiel an sich ist wirklich genial und ständig kommen neue Inhalte und Events und das kostenlos.
    Habe es mir für 10€ geholt und bin echt super zufrieden.
    Aber mal abwarten wie es weitergeht und ob EA wirklich daraus gelernt hat.
    Ich bezweifle es ja ein bisschen – siehe FIFA.

  4. Mit Disney und EA haben sich zwei Firmen gefunden, die einen ähnlichen (schlechten) Ruf haben. Kann mich bei keinem der Konzerne erinnern etwas positives in den letzten Jahren gelesen zu haben.

  5. Weil Battlefront 2 ja auch so viele “abzock” Mikrotransaktionen hat…. Dein EA Hass in allen ehren aber etwas mehr Objektivität würde dir bei dem Thema nicht schaden.

    Vor einem Jahr wäre dein Kommentar ja noch Aktuell gewesen aber jetzt passt er einfach nicht mehr.

    • Und jetzt? Was hat EA mit der Star Wars marke bisher erreicht? Nichts. Juckt doch nichtmal das Battlefront 2 keine Microtransactions mehr hat, außer 2 Battlefronts wurde nicht geliefert.

      BTT: Nun, wenn man mit scheiße zufrieden ist, dann kaufe ich ihm das ab.

    • Tu bitte nicht so als hättest du den Release nicht mitbekommen, ja EA hat es später geändert aber anfangs war alles darauf ausgeglegt das man sich lootboxe kauft um halbwegs mit seinen kontrahenten mithalten zu können.
      Abseits dessen ob es für einen nun Abzocke oder nicht ist, ist der Ruf von EA nun wirklich mieß, ob zurecht oder nicht und darum geht es ja hier. EA hat den ruf wenig in spiele zu investieren und in 60€ titeln auch noch MTA’s mit völlig obskuren praktiken bzw. preise einzufügen und Disney juckt das wohl kaum.

      • Wie gesagt vor einem Jahr wäre der Kommentar ja auch korrekt gewesen. Aber Aktuell macht EA (bis auf die Sportspiele reihe) alles komplett anders. Mich nervt einfach blinder Hate. Ich bin bei leibe kein EA Fan aber ich finde man kann nicht nur flamen wenn etwas scheiße ist sondern muss auch mal loben wenn eine Firma sich zum positiven ändert.

        • Ja, da muss ich dir voll und ganz zustimmen. EA macht in letzter Zeit sehr vieles richtig. So habe ich zum Beispiel ebene rst gelesen, dass sie bei ihrem neuen Wunderkind Anthem die Pilotenskills aus dem Spiel entfernt haben, was erst auf Nachfrage kommuniziert wurde und ansonsten still und heimlich unter den Teppich gekehrt worden wäre.
          Die Ansage dazu war dann “Vielleicht kommen sie ja später wieder”, wobei mir direkt im Kopf umher schwebt “natürlich werden sie das, dann aber als kostenpflichtiger DLC”. Offenbar wurden genug Vorbestellungen gemacht, dass man jetzt anfangen kann die Features zurückzufahren. DLCs soll es bei Anthem ja nicht geben? Reden wir in einem jahr nochmal drüber. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here