TEILEN

500 Euro wollte mein lokaler Apple-Store, um die Festplatte in meinem alten iMac zu tauschen. Das war mir dann doch ein wenig zu teuer. Also habe ich mir einige Guides im Netz angeschaut und die Sache selbst in die Hand genommen. Und wie Ihr es von mir gewohnt seid, habe ich natürlich das ein oder andere Fettnäpfchen mitgenommen. Schaut mal rein, falls es Euch interessiert!

3 KOMMENTARE

  1. Sehr interessantes Video!
    Ich war überrascht, wie Apple damals schon noch sehr wartungsfreundlich konstruiert hat. Ist natürlich kein Vergleich zu einem Desktop aber im Kontext eines All-In-One Rechners wirklich gut gelöst. Speziell das magnetisch angebrachte Glas finde ich eine gute Lösung, um alle Schrauben zu verstecken. Heute ist das einfach alles verklebt und du hast keine Chance, zerstörungsfrei an das Innenleben zu kommen.

  2. Coole Aktion! Respekt, dass du dich da dran getraut hast.

    Ich war feige und hab das ganze anders gelöst: externe SSD Festplatte als Bootplatte eingerichtet. iMac bootet jetzt dauerhaft von der externen SSD, da ist das System drauf und auf der internen Festplatte sind größere Datenmengen wie Fotos und Videos.

    LG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here