TEILEN

Ich werde immer wieder per Mail oder PM nach günstigen und guten Videoschnitt-Programmen gefragt. Normalerweise würde man hier wahrscheinlich immer iMovie empfehlen. Aber was machen die Windows-User hier? Adobe Premiere bekommt man nur, wenn man die teure Adobe Creative Cloud abonniert. Ich habe heute bei einem amerikanischen Youtuber, den ich selbst abonniert habe, eine sehr gelungene Low-Budget-Software gesehen, die durchaus an Premiere erinnert. Daher eignet sich die Software sehr gut für den Einstieg – vor allem, wenn man evtl. später doch zu Adobe wechseln will.

Die Software kostet 60$, was ein echt fairer Preis ist. Ja, es gibt günstigere Sachen, die nur 20-30 Euro kosten, aber die sind halt dann oft ziemlich bescheiden. Ich will Euch hier natürlich nichts aufdrängen, sondern Euch nur nen Tipp geben. Schaut mal hier in das Video rein, da wird die Software vorgestellt. Ihr könnt Filmora9 auch vor dem Kauf einige Tage testen…

Hier könnt Ihr Euch Filmora9 bestellen —> Klick mich

10 KOMMENTARE

  1. Ich nutze Shotcut, kostet nichts und es reicht für meine Videos. DaVinci Resolve hatte ich in Betracht gezogen, aber “für private Zwecke” kostenlos hat mich dann doch abgeschreckt, weil ich auf YouTube hochlade, was für mich nicht privat ist.

  2. Wie meine Vorredner kann auch ich nur Davinci Resolve empfehlen. Quasi ein voll profitaugliches Programm für Umme. Gerade wer auch noch Bock hat sich farblich etwas auszutoben, ist damit sehr gut beraten. Ist auch für Einsteiger schon ziemlich zugänglich und hat eine hohe Kompatibilitäts-Breite was Codecs angeht. Vielleicht wenn es um Tonbearbeitung geht schwächelt es etwas.

  3. Auch ich kann Davinci Resolve nur empfehlen. Auch hier wurden bereits Hollywood Produktionen mit geschnitten. Also ja: Kostenlos, aber definitiv nicht bescheidener. Kann man durchaus viel mit anfangen.
    Problematisch ist eigentlich nur, wenn man von Adobe auf Davinci Resolve umsteigt, denn hier ist vieles etwas komplizierter. Aber gerade weil es kostenlos ist, kann ich nur empfehlen, dass es jeder mal ausprobiert.

  4. Davinci Resolve. Ist kostenlos. Hat eine viel bessere Performance als Premiere. Super Color Correction Tools und wird hammer mäßig supportet. Wenn ich nicht auf Adobe angewiesen wäre, wäre das meine erste Wahl auf Windows.

    • Davinci ist Weltklasse.

      Nutze ich auch nur noch. Ich weiß gar nicht, warum das nicht bekannter ist. Einfach im Handling, aber mit sehr viel Tiefe!

  5. Ich kann Magix Video Deluxe vorbehaltlos empfehlen. Wenn man die Funktionsweise verstanden hat, was spätestens nach 10 Minuten oder einem Tutorialvideo der Fall sein sollte, gestaltet sich die Bedienung sehr intuitiv.

    Das Programm kostet regulär dreistellig, wird aber regelmäßig für 70-80 Euro angeboten. Noch günstiger ist vermutlich die Vorjahresversion.

  6. Ich habe für meinen Teil habe sehr gute Erfahrungen mit Lightworks gemacht, was auch umsonst ist. Ich weiss nicht, ob dies gehobenen Ansprüchen noch genügt, aber Chromakey, diverse Ton/Videospuren und simple Effekte lassen sich damit auch leicht umsetzen. Ausserdem hatte ich das Gefühl, dass es ein relativ großes Forum dazu gab, so dass ich die meisten meiner Fragen über etwas Google und nachlesen beantworten konnte.

  7. was ich empfehlen kann ist Hitfilm express das ist von der oberfläche aufgebaut wie die großen kostet aber 0,00 und für einsteiger ist es echt gut da es einfach Effekte gleich mitbringt

Schreibe einen Kommentar zu danielk Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here