TEILEN

Julia Klöckner ist vieles. Stellvertretende CDU-Vorsitzende, früher Deutsche Weinkönigin, jetzt Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Und sie ist: rasant in den sozialen Medien unterwegs. Da gehört es dazu, angesichts der bevorstehenden Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz im Mai die eigene Twitter-Berühmtheit zu nutzen, um ein wenig Wahlwerbung zu machen.

Und das sieht dann so aus…

Und das Netz antwortete natürlich, wie man es von ihm kennt. Unter dem großartigen Hashtag #KlöcknerLeaks wurden einige Perlen gepostet. Ich liebe ja so nen Quatsch. Hier mal eine kleine Auswahl…

Quelle: Watson.de

4 KOMMENTARE

  1. Ist ja gut, Herr Krömer. Wir haben’s langsam verstanden. HSV + CDU sind scheiße, Werder + SPD sind ganz toll. Wie schön, wenn das Lehrer-Klischee mal wieder genau passt, inkl Schwarz-Weiß-Malerei. Sollte man nicht seinen Blog politisch neutral zu halten, um eine größere Zielgruppe zu erreichen? Wäre bestimmt besser für mehr Clicks und Views. Aber das verhindert vielleicht das eigene Sendungsbewusstsein.

    • Moin kleiner Mats (aka Null-Posts-Smurf)…

      Ja, der HSV und die CDU sind aus meiner Sicht scheiße. Was die CDU angeht, so gibt es allerdings immer wieder einzelne Lichtblicke. Und Werder ist toll, ja. Aber ehrlich gesagt war die SPD in den letzten Jahren (abgesehen von ebenfalls einzelnen Lichtblicken) auch ziemlich scheiße. Ich wähle ab jetzt immer und überall Piraten.

      Einen persönlichen Blog neutral zu halten, ist schwer bis unmöglich. Ich sehe auch keinen Anlass dazu, da ein Großteil meiner Community hier vorbei surft, um meine Meinung zu lesen.

      • Von mir aus kann er soviel Werbung für die SPD machen wie er will,
        solange er eben auch andere Meinungen zulässt.
        Und im großen und ganzen tut er das ja auch.
        Somit keine Probleme hier

      • Warum eigentlich nicht/nie die Linken? Ohne Vorurteile vorab, was einige (damals vorallem Gysi natürlich) von sich geben ist halt einvach wirklich true und gut und nicht soviel political BS.
        Sieht man ja auch wieder am Abstimmungsergebnis von article 13 imho.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here