TEILEN

Einen ideellen Wert haben die Geschichten aus Hogwarts für die meisten von uns ohnehin. Aber: Es könnte sein, dass sie auch ganz schön viel Wert sind – in Geld gemessen. Zumindest, wenn du eine Erstausgabe vom “Stein der Weisen” aus dem Jahr 1997 mit Hardcover besitzt. Beim Auktionshaus “Bonham” wird die gerade zwischen 46.000 und knapp 70.000 Euro gehandelt.

Falls Ihr rein zufällig eine solche Erstausgabe besitzt, könnt Ihr hiermit prüfen, ob dies eine der nur 500 gedruckten Bücher der Auflage ist:

– Die Autorin heißt “Joanne Rowling”, nicht J.K. Rowling.

– Druckfehler Nummer Eins: Auf dem Buchrücken steht: “Philospher’s”. Ups.

– Druckfehler Nummer Zwei: “1 wand” (deutsch: ein Zauberstab) doppelt sich auf Seite 53 des Buches.

– Und im Buch gibt es einen Sticker, der von der Autorin signiert wurde.

Falls dem so ist, das Buch bitte in einen gut gepolsterten Umschlag stecken und an mich schicken. Danke!

Quelle: Watson.de

7 KOMMENTARE

  1. Hatte zwar relativ frühe Ausgaben, aber ich habe damals den Fehler gemacht, die Bände 1-3 zu verleihen. Ebenso erging es später meinem Quidditch im Wandel der Zeiten und Fantastische Tierwesen (das waren Erstausgaben…). Man möge meinen, ich würde dazulernen… aber ich war jeweils 12 und 15 und wusste es nicht besser.

    Mensch, da hieß Sirius Black noch Sirius Schwarz. Alleine dafür will ich meine Ausgabe zurück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here