TEILEN

War echt nett auf der Artikel 13-Demo heute in Hamburg. Es waren schätzungsweise ungefähr 2000-3000 Menschen vor Ort. Ehrlich gesagt war ich etwas enttäuscht, dass nicht mehr da waren. Wenn man sich so umgehört hat, waren die Leute um Ausreden nicht verlegen. Schade, dass man nicht mal für so eine wichtige Sache seinen “Keller” verlassen kann. Am meisten habe ich mich persönlich darüber geärgert, dass die Rocket Beans nicht anwesend waren. Als gefühlt größter und einflussreichster deutscher Gaming-Kanal hätte ich das einfach erwartet (Vorbildfunktion und so). Schade! Es waren eh nicht viele große Streamer oder bekannte Gesichter aus der Gaming-Szene vor Ort.

Hier einige Schnappschüsse vom Tage. Das Video vom Event kommt wahrscheinlich morgen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#gegenartikel13 #artikel13demo

Ein Beitrag geteilt von Steve Krömer (@stevicules) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#artikel13demo #gegenartikel13

Ein Beitrag geteilt von Steve Krömer (@stevicules) am

Wenn Ihr die Wartezeit bis zum Video nicht ertragen könnt, darf ich Euch meine Instagram-Storys empfehlen. Ich habe viele kurze Clips vom Event aufgenommen.

14 KOMMENTARE

  1. RocketBeans und noch relevant. Vllt wenn man nur die 24/7 Kanäle betrachtet. Aber mit ihrem Wechsel zu Youtube haben die sich hart ins Bein geschossen.

    Aber BTT:
    Sieh es positiv, dafür wurde in Berlin und vor allem München mit ( nach Polizeiangaben!) 40000 Menschen in letzterem.

  2. Also in meinem Freundes- und Kollegenkreis hat das halt ehrlich gesagt keine Sau interessiert. Wenn ich da “Artikel 13” erwähne, weis keiner was gemeint ist und ich sehe das ganze auch nicht so eng, als dass ich mich zu einer Demonstration bewegt fühle. Die DSGVO sollte ja auch schon zum Untergang des Internets führen und ich hab keinen Unterschied gemerkt – das wird bei Artikel 13 genauso sein.

  3. RBTV hatte sich auch geäußert warum sie nicht gegen Artikel 13 demonstrieren wollen/können, glaub es gab von Budi sogar vor paar wochen ein “Moin Moin”.

  4. Ich wäre lieber auf die Demo als auf die Arbeit, aber so ist das im Leben, es kann eben nicht der ganze Betrieb frei nehmen 😉 Schüler müsste man wieder sein °_°

  5. Ich verstehe es einfach nicht. Egal welchen Link ich anklicke, es erscheint immer die Meldung “Diese Seite ist leider nicht verfügbar. Entweder funktioniert der von dir angeklickte Link nicht oder die Seite wurde entfernt.”
    Das passiert nur bei Steves Account – alles andere funktioniert. Hast du “bitsundich” geblockt oder sowas? Weder über den Browser (Chrome auf Win10) noch über die Android-App finde ich den User “stevicules” auf Instagram.
    Das ist zum Mäusemelken…

  6. Ich mache mich damit bestimmt unfassbar unbeliebt, aber ich halte Artikel 13 für nicht so schwerwiegend wie Influencer es hochkochen.

    • Es ist ja nicht nur Art 13 (welcher für sich schon schwammig geschrieben und damit immerhin für eine gesetzliche Richtlinie sehr schlecht geschrieben ist.), sondern auch um Art 11 (Leistungsschutzrecht aka Link-Steuer – hat noch nie funktioniert, wird es auch in Zukunft nicht), Art 12 (Enteignung von Urhebern – Verlage sollen einen Teil der Rechte am endgültigen Werk erhalten) und vor allem geht es mittlerweile um die Art, mit der hier unpolitisch seitens der Union gehandelt wird. Kritiker werden permanent diffamiert, Manfred weber hätte am liebsten schon letzte Woche abstimmen lassen, um den heutigen Demos aus dem Weg zu gehen, berechtigte Fragen, Ängste und Sorgen werden mit gezielter Desinformation klein geredet, etc. Das ist meines Erachtens nach der größte Skandal an der ganzen Sache und auch der wichtigste Punkt (gefolgt von Art 12) In meiner persönlichen Hierarchie kommt Artikel 13 auch erst an dritter Stelle. Dennoch ist er ein enormes Risiko, bei dem nichtmal die Politiker, die für ihn sind, wissen, wie man ihn umsetzen soll. Wie soll das funktionieren? Darum: Nein Urheberrechtsreform (in aktueller Variante)

  7. Ich war auch da, habe aber was von 6000 Menschen gelesen.
    Glücklicherweise geht es aber nicht nur um die Leistung dort, sondern um die landesweit, und da haben wir auch einen wichtigen Beitrag geleistet.
    Jetzt heißt es Daumen drücken, dass am Dienstag die richtige Entscheidung getroffen wird!

  8. Mal ernstgemeinte Frage: Dürfen die Rocketbeans als Träger einer Rundfunklizenz überhaupt offiziell demonstrieren? Mir fehlt der Vergleich zu den ganzen mittelgroßen Sendern in allen Bereichen, aber meinetwegen RTL läuft ja auch nicht auf irgendeiner Demo offiziell mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here