TEILEN

Seit mehreren Tagen zeigt die Gema auf ihrem Twitter-Account immer wieder Künstler, die sich für die Urheberrechtsreform stark machen – darunter auch die Sängerin Lena Meyer-Landrut.(Via)

Wird uns nicht immer vorgeworfen, wir würden durch Google instrumentalisiert werden? Die Gema lässt seit einigen Tagen Künstler auf einer hässlichen Wand unterschreiben und will damit suggerieren, sie seien für das Urheberrecht und für Artikel 13. Vor ein paar Tagen haben sie das auch mit der deutschen Sängerin Lena Meyer-Landrut versucht…

Leider ging die Sache ziemlich die Hose, da sich Lena auf Nachfrage hin zwar für ein neues Urheberrecht aber gegen Artikel 13 ausgesprochen hat…

Die bekannten Youtuber LeFloid und Felix von der Laden fanden die Masche der Gema in diesem Fall nicht so lustig…

Mal schauen, wer als nächstes auf der Tafel unterschreiben muss und im Grunde gar nicht weiß, was er da gerade macht bzw. wofür er instrumentalisiert wird…

6 KOMMENTARE

  1. Zum Thema selbst kann ich nichts mehr sagen …. das nimmt einfach alles grauenvolle Züge an im Moment -.-

    Aber mal was anderes: Wie schlecht ist Lena Meyer-Landrut bitte “gealtert”?
    Auf dem Bild könnte sie locker 50+ sein o.O

  2. Ok kurz off topic: Hat sie sich das Gesicht kaputt operieren lassen, oder hab ich einfach keine Ahnung, wie normales Altern aussieht? Echt schade um das schöne Gesicht, das sie hatte…

  3. Naja als mündiger Bürger, könnte man aber auch wenn man einfach mall 1&1 zusammen Zählt draufkommen, das mit “JA zur Urheberrechtsrichtlinie” aktuell sehr wahrscheinlich Artikel 13 gemeint ist.

    Aber was solls, Hauptsache ne Kamera ist in der nähe, im nachhinein kann ich ja immer noch das naive Dummerchen mimen…
    Ist der Nachnahme des PR Beraters von Lena zufällig Özil?

  4. Haben die alle so schlechte PR Teams, oder fehlt denen der gesunde Menschenverstand der einen Sagt: solche Aussagen und Aktionen werden einfach nach hinten losgehen?

    Schon Traurig wie Blind und scheinbar auch Blöd Geld Leute macht… hoffen wir dass der Kram scheitert und denen zeigt dass so ein Bullshit nicht wirkt.

  5. Es ist einfach so unglaublich dreist. Wenn man für etwas kämpft werde man instrumentalisiert, heißt es. Wenn man Mails schreibt ist man ein Bot. Es wird alles dafür getan um so zu tun als gäbe es eigentlich gar keine echten Gegenstimmen. Dabei ist wohl eher das Gegenteil der Fall. Und das schlimme: Leute, die sich damit nicht auskennen, glauben denen das.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here