TEILEN

Schon seit fast zwei Jahren wird spekuliert, dass Apple in die Produktion von Filmen und Serien einsteigt und einen eigenen Netflix-Konkurrenten anbieten wird. Spätestens Mitte 2018 wurde klar, dass Apple es ernst meint. Nahezu wöchentlich gab es Neuigkeiten zu neuen Produktionen und Deals, die Apple mit Hollywoodgrößen geschlossen hat. Nun auf dem „It’s show time“-Event ließ Apple die Katze aus dem Sack und stellte „Apple TV+“ vor.

Und Apple hat richtig bei Der Vorstellung richtig “auf die Kacke gehauen”: Neben Steven Spielberg waren u.a. Jennifer Aniston und Jason Momoa auf der Bühne, um jeweils ihre neuen Serien vorzustellen. Ich muss leider zugeben, dass ich nun doch ein wenig gehyped bin – aufgrund dieser ganze hochkarätig besetzten exklusiven Serien. Mist! Ich werde mir auf jeden Fall mal den Probemonat geben…

Apple TV+ kommt im Herbst und der monatliche Preis ist noch nicht bekannt.

Quelle: Maclife.de

25 KOMMENTARE

  1. Tja auch Apple kriegt den Hals nicht voll und was wird am Ende passieren? Richtig die Leute werden garnichts mehr Abonnieren und wieder alles Downloaden wie früher.

    • Genau so sieht es aus. Ich sags mal so, ich werde die Star Wars Serie gucken, aber den Disney Streaming Dienst werde ich 100% nicht abonnieren.

      Ich zahle Amazon Prime und Netflix. Das reicht. Wenn jetzt die Contentmafia meint, dass sie nicht genug von diesem Kuchen bekommen und lieber ein eigenes Süppchen kochen, dann tut mir das auch nicht leid wieder in See zu stechen.

      • Du könntest ja auch warten, bis es Disney auf ihrem Channel umsonst ausstrahlt….
        Ich Zahl ja für Käse und Brot, dann kann mich doch der Supermarkt auch die Zeitschriften in Ruhe lesen lassen.
        Oder ist es dann schlimm, weil nicht mehr aktuell?

        • Ach man kann den Disney Channel on demand frei gucken oder wie ? Finde dazu im Netz nix.

          Denn TV habe ich nicht und ich will auch die Serien dann gucken wenn ich Lust und Zeit habe natürlich.

  2. Ich find’s klasse! Sowohl die angekündigten/geteaserten Inhalte für Apple tv+ als auch ein größeres Angebot auf dem Streaming-Markt, wodurch ich (monatlich) bewusster entscheiden kann, welche Angebote ich wahrnehmen möchte bzw was mich tatsächlich interessiert. Das ganze noch auf Wunsch auf nicht-Apple-Geräten…was will man mehr!? Dazu größere Marktmacht für den Kunden durch größere Auswahl.

    • Mal schauen wie Klasse du es finden wirst wenn sie bald alle mit 1-2 Jahresabos kommen und nicht bereit sind Kunden zu verlieren wenn Kunden meinen ach diesen Monat mal Disney und nächsten Monat wieder Netflix zu nutzen, der Riegel wird kommen.

  3. Und lass mich raten das ganze läuft nur auf Apple Geräten? Und die Gebühr wird natürlich extrem teuer sein, so wie alles bei Apple. Aber wenn man es nicht hat ist man nicht “cool”…

        • Warum genau ist man traurig, wenn man sein Konsumverhalten im Blick hat und sich gegen noch mehr Konsum entscheidet? W.T.F?

          Ich hab beruflich bedingt das neuste iphone und ein 5k€ Macbook Pro.
          Ich kann aber auf den Dienst ganz gut verzichten.
          Ich trauriger Mensch.

          • Immernoch es geht doch darum das Neuste beste zu haben es geht um diese androidfanboy Grundeinstellung: “ich brauch das nicht ! Was ich im Leben habe genügt mir ! Alle die so konsumgeil sind sind kacke !”
            Konsum ist nix negatives nur weil sich Menschen gerne was gönnen und andere eben nicht heißt das nicht das einer davon besser oder schlechter ist.

            Gönn es dir oder nicht, aber pauschal ohne preis und Inhalt zu kennen zu sagen ich Brauchs nicht ist selbstverarschung…

    • Nein, soll für SMART TV und für den Fire TV Stick als App geben. Aber gehe davon aus, dass Applegeräte bevorzugt werden.

  4. Also nun Amazon, Netflix und Apple mit Eigenproduktionen und die großen Studios mit eigenen Portalen und ihren Kinofilmen + nun auch noch eigenen Serien siehe Disney.
    tja keine Ahnung, ich “schaffe” Netflix schon nicht, davon ab das es jetzt schon mehr Masse als Klasse ist. Bezahlen kann/will ich das eh nicht alles, muss man mal sehen wo das hin geht,

    • Disney ist da jedoch kundenfreundlich und kauft einfach nach und nach ganz Hollywood auf. Das erspart uns das Streamingdienste von jedem einzelnen Studio, weil in spätestens zehn Jahren eh keines mehr da ist.

  5. Bin ich eigentlich der einzige, der bei dieser zunehmenden Zersplitterung des Marktes nur noch den Kopf schüttelt?

    Erst Disney+ und jetzt auch noch Apple+… fehlt eigentlich nur noch, dass bald auch noch die Musikindustrie auf den gleichen Trichter kommt und dann jedes Plattenlabel sein eigenes Spotify aufmacht.

    Glauben die dennallen ernstes, dass die Leute dadurch jetzt einfach das x-fache an Kohle fürs Streaming raushauen und alles abonnieren werden? Das wird doch am Ende eh nur darauf hinauslaufen, dass die meisten Leute vielleicht die 1-2 größten Dienste abonnieren und der Rest dann wieder irgendwo illegal beschafft wird.

    Das was Netflix, Spotify und Konsorten geschafft haben, nämlich ein günstiges und vor allem umfassendes legales Angebot als Alternative zur Raubkopie zu etablieren wird hier wieder komplett mit dem Arsch abgerissen, weil einige offenbar den Hals nicht voll kriegen.

    Im Gaming-Bereich passiert ja gerade was ähnliches mit dieser Epic Store Krebs, der sich immer weiter ausbreitet.

    • Ich stimme dir fast 100% zu aber was hast du gegen den Epic Store? Steam ruht sich seit Jahren auf seinem Erfolg aus und ist schlichtweg unperformanter Abfall. Steam braucht genau so eine Konkurrenz wie Epic mit ganz viel Geld damit das Business mal wieder belebt wird.

    • Deine Einschätzung stimmt nur nicht.
      Apple Music ist z.B. ein massiver Erfolg und hat mehr zahlende Abos als Spotify.

      Anstatt ins illegale abzurutschen, verzichte doch einfach darauf.
      Wieviel Zeit muss ein Mensch haben, wenn er so viel nutzlosen Kram überhaupt konsumieren kann und noch Zeit hat, sich über so etwas aufzuregen…

      • So siehts aus! Wer sagt denn dass wir Alles haben MÜSSEN. Wer will soll abonnieren, wer nicht soll es lassen. Ist ja nicht die GEZ die jemanden zum Zahlen zwingt.

  6. Netflix, Prime, Sky, Disney, Apple, uvm… Wenn das so weiter geht, wird sich das mit dem Streaming Boom wieder legen, denn wer will schon so viele Streamingdienste für jeweils 10€ im Monat haben, wenn jeder nur sein eigenes Bröckchen an Serien hat…. Für die 2-3 Serien, die einen dann wirklich interessieren, reicht es dann mal einen Monat zu abonnieren, aber einfach das Abo laufen lassen werden dann wohl weniger Leute tun

    • Wenn das wirklich so kommt muss man dann scheinbar zum springenden Kunden werden.
      Ein Monat Netflix, alles gucken was einen interessiert und kündigen.
      Dann einen Monat Disney+, alles gucken was einen interessiert und kündigen…
      Das klingt anstrengend.

    • In den USA zahlt mal $100+ für gutes Internet und nochmal $100+ für ordentliches payTV. Denen machen $10 extra nix aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here