TEILEN

Nur noch wenige Minuten bis zur Premiere des neuen Rammstein-Videos. Deutschland ist jedoch jetzt schon hell empört – ein prophylaktischer Shitstorm fegt übers Land. (Via)

“Ja, die tragen da KZ-Häftlings-Uniformen in dem Video, solche Nazis…” Dass mich die deutsche Echauffierungskultur nur noch nervt, dürftet Ihr mittlerweile wissen. Aber wie dumm die Berufsempörer dabei sind, ist immer wieder beeindruckend. Oder sowas hier…

So sagt Charlotte Knobloch, die Ex-Präsidentin des Zentralrats der Juden: “Wie Rammstein hier das Leid und die Ermordung von Millionen zu Entertainment-Zwecken missbraucht, ist frivol und abstoßend!”

Ja stimmt, was ist mit Filmen wie “Schindlers Liste” oder “Der Junge im gestreiften Pyjama”? Das ist doch auch Unterhaltung? Das eine ist Aufklärung und total wichtig, und das hier ist frivol? Ich glaube auch ehrlich gesagt, dass viele Menschen einfach zu dumm sind, die Aussage des Videos überhaupt zu verstehen. Auch nur mal eine Sekunde darüber nachgedacht, warum der “Chef-Nazi” in dem Video weiblich und farbig ist? Aber hey, warum auf Inhalte schauen, wenn es eh nur darum geht, sich zu echauffieren?

Quelle: MobileGeeks.de

39 KOMMENTARE

  1. grade das video gesehen und wie zu erwarten war es absolut harmlos schade ich dachte schon es gibt wirklich mal etwas was den aufschrei wert ist…

  2. 1.Über Rammstein wurde sich schon immer echauffiert und ihnen wurde gerade im Ausland oft nachgesagt “rechts” zu sein, ist halt ein dummes Vorurteil aufgrund eines gerollten “r” und des martialischen Auftretens. Die Band hat aber mehrmals klar Stellung bezogen, unter anderem im Song links 2 3 4 : “Sie wollen mein Herz am rechten Fleck, doch ich sehe dann nach unten weg, da schlägt es links”
    2. Den Zentralrat der Juden würde ich generell eher weniger Ernst nehmen. Es gibt viele Einrichtungen die wertvolle Beiträge gegen Antisemitismus leisten, der Zentralrat ist in 90% der Fällen einfach nur Opferrolle + Cringe.
    3. Das Video ist absolut genial, allerdings auch völliger overload. Ich werde wohl mal wieder Foren wälzen, da sind so viele bildsprachliche Metaphern und so viel Ikonographie drin, dass bekomm ich alleine im Leben nicht entschlüsselt.

    • Ich gebe dir in allem recht außer das Rammstein vor allem im Ausland als Rechts angesehen wird/wurde.
      Das war eher in Deutschland selbst der Fall als anderswo.
      Gerade international ist Rammstein wesentlich populärer

      • Ich hab selber Verwandschaft in den Vereinigten Staaten und meine Aussage bezog sich deshalb vor allem auf die USA. Da wird die Band extrem gerne gehört, allerdings gibt es da unterschiede zwischen Leuten die zum Beispiel die Scheibe Amerika mit ihrer Imperialismus Kritik feiern und denen die einfach nur martialische deutsche mit gerolltem r sehen. Das sind meiner Erfahrung nach keineswegs die Mehrheit der Fans in den USA, aber schon auffällig viele die die Band eher im rechten Spektrum verorten. Kann aber auch einfach daher kommen, dass die Einordnung einer deutschsprachigen Band ohne deutschkenntnisse schwieriger ist.

        • Ich hatte immer den Eindruck das man uns im Ausland, gerade in den USA, einfach so sieht….
          Eine sehr ruppige Sprache… harte Musik.. harte Optik…
          Ich hatte aber nie das Gefühl das das dann auch politisch eingeordnet wurde.
          Sondern eher wie so sind die Deutschen. Aber nicht negativ.

          Sie haben in ner Doku (weiß gerad nicht mehr in welcher) erzählt das, als sie die ersten Konzerte in Mexiko gaben, die Leute teilweise mit Hakenkreuzen auf dem Tshirt zu den Konzerten kamen.
          Es stellte sich dann herraus das viele Mexikaner dachte das das einfach ein deutsches Symbol sei und sie wollten damit ihren Respekt ausdrücken.
          Sie waren sich gar nicht richtig bewusst wofür dieses Symbol hier steht.
          Deswegen… ich hatte immer den Eindruck das Rammstein im Ausland mit viel weniger politschen Vorurteilen kämpfen musste als hier.
          Im Ausland sind sie halt einfach ne deutsche Band.
          Ist aber auch nur mein Eindruck aus eigener Erfahrung und was ich so über sie gelesen und gesehen habe.

  3. Jup der unten verlinkte Spiegel-Artikel ist sehr treffend…
    Ja Rammstein provoziert, schon immer… is so 😀
    Mir persönlich gefällt das Video, am besten das Schild am Galgen:”Fotografieren verboten!”

  4. Naja, ist halt typisch Deutschland. Sobald sowas mal provokativer gezeigt wird, ist Holland in Not. Dass das Ganze Video aber eigentlich nur ein Spiegel ist, der hier nun einmal passiert ist und laut Songtext auch nichts davon befürwortet, ist egal. Im Gegenteil: Ich würde sogar sagen, dass sich Rammstein seit Links 2 3 4 nicht mehr so klar und deutlich positioniert hat. Die Spiegel Kolumne, die jemand ein Stückchen weiter unten verlinkt hat, finde ich da auch extrem passend. Die trifft den Nagel auf den Kopf.

    Ich freue mich jedenfalls tierisch auf das neue Album und das Konzert im Juli 😀

  5. Ich finde das Lied richtig gut, wer sich da echauffiert hat wohl den Inhalt des Liedes und Videos absolut nicht verstanden. Meine Interpretation wäre jedenfalls, dass es inhaltlich klar die deutsche Geschichte mit der eigenen National-Überheblichkeit anprangert und damit auch als Statement gegen aktuelle nationalistische Tendenzen darstellt. Natürlich verpackt Rammstein wie gewohnt ihre Botschaft so, dass Idioten auf den ersten Blick nur auf Dinge wie KZ Uniformen achten oder auf Sätze wie “Deutschland, Deutschland, über allen” und aus dem Kontext reißen. Aber das konnten sie ja schon immer gut.

  6. Die Idee einer schwarzen Germania mit blutiger goldener Rüstung für die Flaggenfarben ist echt kreativ!

    Diese ständige Opferrolle um davon Abzulenken das Deutschland auch heute noch an Kriegen beteiligt ist durch Waffenlieferung und Rammstein recht hat das man so das ach so friedvolle Deutschland so nicht lieben kann, dass ist wieder so typisch Deutsch– nur schnell wieder Opferrolle einnehmen bevor einer die Deutschlandkritik als Thema nimmt und dann wieder geheuchelt werden muss Deutschland ist der Motor Europas und sorgt für Stabilität/Frieden blablabla….

  7. Ich habe das Video gesehen und finde es richtig gut. Kann mir mal jemand erklären warum diese “Shitstorms” in letzter Zeit so zugenommen haben? Das war doch “früher” nicht so extrem, oder? Ich habe vor knapp einem Jahr alle sozialen Medien von meinem Handy verbannt. Seitdem lebt es sich deutlich entspannter und ruhiger.

    • Es ist dank der sozialen Medien viel zu einfach geworden, anonym jemanden bloßzustellen. Und da immer mehr Leute das mitbekommen, nehmen auch die Shitstorms wegen immer nichtigeren Kleinigkeiten zu. So schaffen es immer kleinere Splittergruppen, Gehör zu bekommen und ihren Willen durchzusetzen.
      Ich kann auch über Parodien zur “Outrage culture” nicht mehr lachen, das geht mir inzwischen alles viel zu sehr auf den Sack. Und Realität und Parodie drohen immer mehr zu verschmelzen, wenn es so weiter geht.

  8. Nunja, nehmen wir das doch mal dezidiert auseinander:

    Wir reden über einen Vorfalle, der in der Gesellschaft als Genozid bezeichnet wird. Und es basiert auf einer über 200 Jahren alten Sicht auf die Welt namens Antisemitismus.

    Schauen wir uns den Ausschnitt an, so stellt sich eine Band hin und stellt filmisch da, wie KZ Häftlinge hingerichtet werden, mit dem Titel Deutschland. Keine weiterführenden Erklärungen, nichts.

    Man nimmt also ein, seit Jahrzehnten, geächtetes Ereignis. Wandelt es in Bildern, sodass man Symbolik dahinter erkennt. Und diese Symbolik zeigt dann aufgrund der Kürze nichts anderes als Antisemitismus. Es ist die neue Form als sekundärer Antisemitismus. Aber es bleibt dieser.

    Ein weiterer Fakt ist, das der Vergleich mit Schindlers Liste hinkt. Dieser Film wurde in den USA nur unter der Auflage gezeigt, dass er ohne Werbeunterbrechung gezeigt wird. In Deutschland wurde er im Privatfernsehen gezeigt und nur zwei Mal unterbrochen. Für Nachrichten und ein Werbeblock, in welchem aber keine Körperpflege oder Alkohol Werbung gezeigt wurde.

    Es ist also möglich, sich dem Thema Shoah zu nähern, ohne solche Fauxpass sich zu leisten.

        • 1. Wo wurde der Massenmord an Juden “verherrlicht” oder als was “gutes” befunden ?
          2. Nehme ich mal an das du nicht Antisemitismus meinst sondern generellen Judenhass. Denn Semiten sind Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner. (Quelle Wikipedia)
          3. An welcher Stelle im Text erkennst du “Judenhass” ?
          4. Sowie ich den Text verstanden habe. Gehen die mit “deutschen Patriotismus” sehr kritisch um:
          Refrain:
          Deutschland – dein Herz in Flammen
          Will dich lieben und verdammen
          Deutschland – mein Atem kalt
          So jung – und doch so alt
          Deutschland – deine Liebe
          Ist Fluch und Segen
          Deutschland – meine Liebe
          Kann ich dir nicht geben
          Deutschland!
          5. Kannst du es bitte belegen das in Amerika (USA) der Film “Schindlers Liste” keine Werbeunterbrechung im privaten Fernsehen hatte?
          6. Es wurden mehrere “Szenen” aus der “deutschen” Geschichte gezeigt. Die Shoa oder auch Holocaust ist eben ein schlimmer Teil der deutschen Geschichte.
          Wo ist es also “Judenfeindlich” dies filmisch darzustellen ?
          Bitte erklär mir das !

          • zu Punkt 1:
            Les ein Buch über Antisemitismus. Antisemitismus bedeutetet nämlich explizit nicht die generelle “Verherrlichung” oder das “gut finden” der Shoa.
            Zu Punkt 2: Mit diesem Argument machst du mich ganz fickerrich. Moment mal, was hat meine Stimmung mit ficken zu tun? Les mal ein gutes Buch über Semantik. Wikipedia, da du es als Quelle bemühst, liefert einen guten Ansatz. Aber bitte das Quellenverzeichnis benutzen.

            Zu Punkt 3: Wenn du das Buch über den Antisemitismus gelesen hast, informiere dich bitte über den sekundären Antisemitismus. ( Gute Bücher, sofern nach 1945 geschrieben, erledigen das in einem Abwasch.) Kleiner Hint: sekundärer Antisemitismus bezieht sich auf den Punkt; “Das wird man ja wohl sagen/machen dürfen!”

            Zu Punkt 4: Wenn du das Buch über Semantik ausgelesen hast, befasse dich mit der linguistischen Disziplin Pragmatik. Während Semantik die Wortbedeutung untersucht, untersucht die Pragmatik die Wertigkeit und Bedeutung von diesen im einem Satz.

            Zu Punkt 5 : In den USA war “Schindlers Liste” von NBC ohne Werbung gezeigt worden. Die Autofirma Ford hatte die komplette Ausstrahlung finanziert, so daß auf Unterbrecherwerbung verzichtet werden konnte. (Quelle, Berliner Zeitung, 21.02.1997)

            Zu Punkt 6: Lese meinen letzten Satz noch einmal. Dann sollte dies beantwortet sein.

          • Zu Punkt 1:
            Ich fragte dich woran du im Video Antisemitismus genau ausmachst. Mir ein Buch zu empfehlen ist kein Beleg.

            Zu Punkt 2:
            Schön das du mir empfiehlst ein Buch über Semantik zu lesen.
            Jedoch ist es kein Beweis für den judenfeindlichen Inhalt des Videos.
            Wenn dein subjektives empfinden wirklich einen judenfeindlichen Inhalt erkennt. Hat es wohl mehr mit deiner Wahrnehmung zu tun.
            Ob es dann wirklich judenfeindlich gemeint ist kann wohl dann nur selbst der Künstler ( in dem Fall die Band Rammstein) erklären.
            Was mich aber interessieren würde wie du die Szene interpretierst als die Häftlinge die Gewehre auf ihre Peiniger richteten.

            Zu Punkt 3: Semiten sind und bleiben eben mehrere “Völker” die semitische Sprachen sprechen. Das ist nunmal die Definition.

            Der Vorwurf “sekundärer Antisemitismus” zieht hier ebenfalls nicht.
            Die Shoa wird nicht relativert. Eine Tabuisierung fand im Video auch nicht statt. Es wurden im Video auch keine Vergleiche gezogen.
            Man könnte aber gerne über die geschmacklosigkeit streiten.

            Wo bei ich dir beipflichten würde wenn Sie z.B. die “Krake” dargestellt hätten.

            Zu Punkt 4: Glaubst du im allen ernst das jeder / jede der/die sich das Video anschaut an die Linguistik denkt bzw. auskennt ? Wie das Video auf einzelne Personen zu 100% auswirkt kannst du gar nicht wissen.

            Zu Punkt 5: Danke für die Info! Jedoch wäre das ein Grund sich mehr aufzuregen das ausgerechnet die Autofirma Ford dies finanziert.
            Henry Ford (Gründer von der Autofirma Ford) war bekannterweise ein Judenhasser ! Er hat das Buch “Der Internationale Jude” geschrieben ! Das ist genauso schlimm und ekelhaft wie “Die Protokolle der Weisen von Zion”!

            Zu Punkt 6: Statt mir Bücher zu empfehlen solltest du dein Wissen teilen und erklären können.

        • Du betrachtest hier ausschließlich die Szene(n) mit den Häftlingen und die alleine geben ein anderes Bild als das Gesamtwerk (Bild und Text) – also der Kontext. Und den Tiefpunkt der deutschen Geschichte halte ich für durchaus erwähnenswert in einem derartigen Abriss eben jener Geschichte.

          Das gleiche könnte man auch mit einer Szene aus z.B. Schindlers Liste machen und dann dein “Man nimmt also ein, seit Jahrzehnten, geächtetes Ereignis. Wandelt es in Bildern, sodass man Symbolik dahinter erkennt. Und diese Symbolik zeigt dann aufgrund der Kürze nichts anderes als Antisemitismus. Es ist die neue Form als sekundärer Antisemitismus. Aber es bleibt dieser.” darunter setzen.

          • Wieso fühle ich mich in dieser Diskusion nur zurück erinnert an das NPD Wahlplakat, welches in der Nähe des Shoa Mahnmals in Berlin aufgehängt wurde?

            Gas geben ist doch nicht verwerflich, schließlich war da ja ein Motorrad Fahrer drauf abgebildet.

            Achja, stimmt. Es war sekundärer Antisemitismus.

          • Wer Antisemitismus sehen will, der sieht ihn auch – und wenn man sich dafür so etwas wie sekundären Antisemitismus konstruieren muss.

            Die NPD hat eine eindeutige Position zu diesem Thema, und in diesem Zusammenhang muss man auch ihr Plakat betrachten. Kontext eben!
            Aber vielleicht betrachtest du Rammstein ohnehin als Nazi-Band und siehst dich jetzt durch dieses Video in dieser Ansicht bestätigt.

          • Wow…. du vergleichst das Rammstein Video mit einem NPD Plakat. Sagst aber dann das der Vergleich von Steve mit dem Film Schindlers Liste hinken würde. Merkst du selbst ne ?
            Nach deiner Denkweise kann man ja auf alles sekundären Antisemitismus beziehen solange es deiner Weltanschauung dient.
            Sorry aber für eine ernsthafte Diskussion hast du dich selbst disqualifiziert.

            Mehr ist dem nicht mehr hinzuzufügen.

    • Die weiterführende Erklärung die du suchst ist der Kontext des gesamten Werkes und der Text.
      Wer in diesem Lied/Video Antisemitismus oder sekundärer Antisemitismus sieht, ist entweder blind oder taub.

      Davon ab gibt es dutzende Filme aus sämtlichen Genres, oder Bücher, Bilder ect mit denen auch Geld verdient wird und dieses Thema behandeln.
      Nur weil Schindlers Liste bei der Erstausstrahlung mal ohne Werbung gezeigt wurde, ist das doch kein Indiz für irgendwas. Inzwischen wurde der dutzend-fach gezeigt mit allen Werbungen die möglich sind. Hat sich nur keiner mehr für interessiert.

      • Ich habe es noch einmal eben überprüft.
        Meine Sehfähigkeit ist tadellos, QED dadurch, das ich dir darauf antworte, das sie womöglich eingeschränkt ist.
        Desweiteren habe ich mittels Text to Speech Funktion meines Browser den Text auch nochmal angehört und ebenfalls konnte ich dort, wenn auch gleich sehr mechanisch, den Text hören.

        Wenn du meinen ursprüngliche Aussage aufmerksam gelesen, wirst du sehen, das ich durchaus Werke anerkenne, welche sich ohne Fehler der Thematik nähern. Und welche auch wiederum seitens des Zentralrats der Juden o.ä keiner Kritik zu befürchten haben.

        Das die werbefreie Erstaustrahlung von Schindlers Liste kein Indiz für irgendwas ist, verkennst du in diesem Fall. Es ist ein Symbol der Anerkennung und des Respektes gegenüber der Opfern der Shoa. Wobei ich mich da gerade selbst revidieren muss. Es ist kein Indiz, es ist ein Beweis.

    • Ich empfinde deine Ansichtsweise als Überkompensierung. Meine jüdische Frau findet das Lied super, weil es sehr kritisch mit dem Thema umgeht. Das Lied sagt aus, dass man Deutschland für diese Zeit hassen muss, es aber für z.B. die Gegenwart auch lieben kann.
      Laut deiner Argumentation – und so empfinde ICH deine Argumentation – muss jede Äußerung zur NS-Zeit eine ausführliche Darlegung der absoluten Abneigung sein, damit nicht der geringste Verdacht der Sympathie entstehen kann. Ein “ich bin froh in Deutschland zu wohnen” müsste, laut deinen Argumenten, sofort mit einem “aber ich bin gegen die NS-Zeit” bekräftigt werden. Absolute Überkompensierung.

      Und bevor jetzt wieder die gelernten Fachbegriffe kommen: Der Umgang mit Fachbegriffen muss genauso gelernt sein, wie deren Bedeutung.

      • (Zitat)”Laut deiner Argumentation – und so empfinde ICH deine Argumentation – muss jede Äußerung zur NS-Zeit eine ausführliche Darlegung der absoluten Abneigung sein, damit nicht der geringste Verdacht der Sympathie entstehen kann. Ein “ich bin froh in Deutschland zu wohnen” müsste, laut deinen Argumenten, sofort mit einem “aber ich bin gegen die NS-Zeit” bekräftigt werden. Absolute Überkompensierung.”

        (Zitat) “Es ist also möglich, sich dem Thema Shoah zu nähern, ohne solche Fauxpass sich zu leisten.” (Zitat aus dem ersten Post meinerseits)

        Dem ist nichts weiter hinzuzufügen.

  9. Das die Medien sich von Rammstein auch immer noch als Kostenlose Werbeplattformen missbrauchen lassen zeigt nur wie klick geil diese sind.
    Jede Gewindemuffe müsste ja mittlerweile mitbekommen haben, das Rammstein mit solchen Dingen absichtlich provoziert um Aufmerksamkeit für ihre Alben zu bekommen.

  10. Ganz einfache Geschichte: In dem Video werden verschiedene Epochen der deutschen Geschichte gezeigt. Man kann die deutsche Geschichte nicht ohne die Nazi-Zeit erzählen. Von daher sage ich als linke Zecke: Sehe keine Probleme!

  11. Was ist jetzt empörend daran, bei einem Schnelldurchlauf durch die deutsche Geschichte KZ Szenen zu zeigen?
    Mal davon abgesehen: Das Lied rockt und das Video hat die Qualität einer Netflix Produktion^^

  12. Stark es Video und Botschaft. Leide gibt es immer mehr Dumme Menschen auf der Welt… Wie kann man den Sinn dahinter nicht sehen.

    • “Gibt’s noch” ist niedlich bei einer Band, die Stadienkonzerte der aktuellen Tour innerhalb weniger Stunden komplett ausverkauft haben und deshalb um weitere Termine verlängern mussten.

      Aber das obligatorische “Gibt’s noch” oder “soll man die kennen” muss man halt immer wieder für etwas Profilierung einwerfen…

  13. Wahnsinn, wieder mal geil da freut man sich um so mehr auf das album. hammer video und das lied ist auch stark. da bereut man es kein ticket zu haben

  14. Rammstein hat es wieder mal geschafft für Empörung zu sorgen. Nachdem sie gleichgeschlechtliche Liebe, Kanibalismus und Pädophilie schon thematisiert und sogar ein Musikvideo auf einer Porno Plattform veröffentlicht haben, blieb in DE ja eigentlich nur noch ein Tabu übrig. Mit dem Teaser, in dem bewusst nur die KZ Hinrichtungs Szene enthalten war, haben sie die Empörung hervorgerufen und die Empörten mit dem vollständigen Viedeo lächerlich gemacht. Ich weiß noch nicht ob ich das Lied gut oder schlecht finde, aber das Video ist seltsam, verstörend und doch irgendwie cool. Passt also perfekt zu Rammstein und hyped mich auf jeden Fall bezüglich dem neuen Album und der Tour

  15. Am meisten regt mich auf, dass sich alle echauffieren obwohl sie gar keinen Plan haben worum es geht…

    Und zu Publicityzwecken… pah das ich bicht lache. Als ob Rammstein das braucht

  16. Ohne das jetzt inhaltlich bewerten zu wollen, aber ich für meinen Teil hab immer große Schwierigkeiten, den Zentralrat der Juden ernstzunehmen. Der Laden ist gefühlt auch nie verlegen, sich selbst irgendwo mit einer Empörungskeule (und ja, ausnahmsweise bezeichne ich das mal so) ins Gespräch zu bringen.

Schreibe einen Kommentar zu SvenF Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here