TEILEN

Heute beschäftigt man sich in der Gerüchteküche erneut mit der möglichen Kamera-Hardware der zukünftigen iPhone-11-Familie. Bereits vor wenigen Wochen waren sich “Insider” sicher, dass man auf eine Triple-Kamera treffen wird. Diese Spekulationen werden jetzt mit einer dazu passenden Schemazeichnung untermauert. (Via)

Woher kommt eigentlich dieser seltsame Trend, dass man neuerdings 27 Kameras in jedes Smartphone stopfen muss? Frei nach dem Motto: Wenn es schon keine Innovation in dem Bereich mehr gibt, dann müssen wir die Sache mit Masse kompensieren. Wer und wofür braucht man das?

14 KOMMENTARE

  1. Mein Huawei P20 Pro hat auch ne Tripple Cam, ist extrem nützlich wenn man generell gerne fotografiert. Wie bereits geschrieben ist halt manchmal ein Teleobjektiv und manchmal ein weitwinkel nützlicher, außerdem kann man mit der dreifachen Kamera z.B. Langzeitbelichtung oder Fotos bei Nacht in deutlicher besserer Qualität schießen. Gerade mit den Bildern bei Nacht hatte ich im Urlaub in Amsterdam vor 2 Wochen viel Spaß, es ist ganz erstaunlich wie wenig Licht man mittlerweile braucht um tolle Bilder mit dem Smartphone zu machen.

  2. Gibt unterschiedliche, durchaus gute Gründe für mehr als eine Kamera.

    Da es ja keine Handys mit echtem Zoomobjektiv gibt, wird es z.B. genutzt um zusätzlich eine weitwinkelige und eine Telekamera einzubauen, so dass man in der Software trotzdem “zoomen” kann. Zuerst halt digital und wenn man in Bereiche kommt wo das zu scheiße aussieht, wird halt auf die Weitwinkel/Telekamera umgeschalten.
    Weitere Möglichkeit ist das sammeln von vielen Tiefeninformationen, womit man dann sogar später noch den Fokus im Bild verschieben könnte.
    Außerdem kann man die Kameras unterschiedlich lang beichten lassen, um einen größeren Dynamikumfang (HDR) zu erzielen, bzw. überhaupt die Bildqualität in ultra-low-light Situationen zu verbessern. z.B. ist das Foto hier laut chip.de “in einem fast komplett dunklen Raum – bei ISO 204.800” entstanden. Was ziemlich krass ist…
    https://www.chip.de/news/Huawei-P30-Pro-Kamera-begeistert-im-Test_165223098.html

    Aber stimmt schon irgendwie ist die Kameraanzahl das neue Megapixelrennen aus den Anfangszeiten der Digitalfotografie^^

  3. Ist nicht eine Philosophie immer “Esthetik” und Design gewesen ?
    Für mir Zertsört das Komplett die Optik eines Iphones.

  4. Ich vermute mal, dass das mit der Technik der Interferometrie zu tun hat.

    Ich kenne das noch aus der Astrometrie: Wenn du möglichst scharf sehen willst, brauchst du nicht unbedingt eine Teleskopschüssel so groß wie der Atlantik, sondern du kannst mit Interferometrie arbeiten: Mehrere kleinere Schüsseln werden zusammengeschaltet, und ihre Wellensignale werden praktisch miteinander “verrechnet”. Auf diese Weise erhälst du dasselbe scharfe Ergebnis mit wesentlich geringerem technischen Aufwand.

    Ich denke, mit den Mehrfachkameras läuft das ähnlich: Das fertige Bild ist dann quasi mehr als die Summe der drei Einzelbilder, was Qualität und Schärfe betrifft.

    Ich bin aber kein Experte auf dem Gebiet, ist alles nur Vermutung. Wenn es jemand besser weiß, nehme ich alles zurück!

  5. Hoffentlich sieht das nicht so unordentlich aus. Gefällt mir so überhaupt nicht.
    Apple könnte sich Design technisch etwas neues einfallen lassen, denn das neue Huawei P30 ist optisch schon ein Sahnestück im vergleich zu einem XS Max.

  6. Jede der Kameras hat eben eine eigene Funktion die dann entsprechend via Software miteinander harmonisiert.

    “Wer und wofür braucht man das?”
    Brauchen tun das all jene, die gerne ein Smartphone mit guter Fotoqualität haben wollen. Apple zieht bei der Thematik halt nur mal wieder den Android-Trends von 2018 im Jahre 2019 hinterher ^^

  7. naja, es gibt schon Situationen, in denen ein Weitwinkelobjektiv vorteilhafter als ein Teleobjektiv ist. Und so gibt es auch Situationen, die genau anders herum sind. So erhält man für jede mögliche Situation die passende Kamera. Ich find das als Hobbyfotograf gar nicht mal so schlecht. Nur übertreiben sollte man das ganze nicht!

    • Ich liebe Kommentare wie das hat mein Huawei oder das hat mein Samsung schon lange. Welchen Wert haben solche Kommentare eigentlich? Meistens ist es doch so das Samsung oder Huawei etwas früher als Apple auf den Markt bringen, es dann aber bei Apple richtig funktioniert. Wenn ich zb Face-ID mit der Gesichtserkennung vom Galaxy S9 vergleiche muss ich lachen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here