TEILEN

Star Wars Jedi: Fallen Order is a strictly singleplayer game and it will have no microtransactions, the founder of Respawn Entertainment said yesterday at Star Wars Celebration. “It’s a single-player story game,” Zampella said as the crowd watching live cheered. “Yeah. No multiplayer, no microtransactions …” he added as the crowd cheered louder. “It’s a story game!” (See timestamp 5:04:29 below.)

Ich (Azurios) hätte wirklich gerne mal wieder ein Spiel zu Star Wars, welches sich beinahe komplett auf den Einzelspielermodus konzentriert, eine gute Story erzählt und keine/kaum Mikrotransaktionen beinhaltet. Daher freue ich mich erst einmal über die von Respawn Entertainment getroffenen Aussagen und könnte mir den Titel vielleicht sogar einige Wochen nach Release zulegen (keine Vorbestellung!). Können wir eigentlich nur darauf hoffen, sich EA nicht noch einmischt und auf irgendwelche unnötigen kostenpflichtigen Inhalte besteht.

Ich mag auch den im Verlauf des gestrigen Abends gezeigten Trailer zu der Story von Jedi Fallen Order. Ich persönlich stelle es mir sehr cool vor als flüchtiger Padawan (geringe Machtfähigkeiten) durch eine hauptsächlich vom Imperium kontrollierte Spielwelt zu laufen und dabei dann von Inquisitoren gejagt zu werden.

Was haltet ihr von dem Trailer und den Aussagen bezüglich Mikrotransaktionen?

Quelle: polygon.com

8 KOMMENTARE

  1. Wie wir EA kennen: Das Spiel brauch ne Online Aktivierung, muss immer Online sein.
    Und die Onlineaktivierungsserver werden 3 Monate nach Release abgeschaltet und keiner kann das Spiel mehr spielen.

  2. Da hätte ich ja Bock drauf, aber das glaube ich erst dann, wenn ich es sehe!
    Ein modernes Jedi Knight wäre mal geil (auch wenn man die alten immer noch spielen kann, zumindest Jedi Academy).

  3. “Können wir eigentlich nur darauf hoffen, sich EA nicht noch einmischt und auf irgendwelche unnötigen kostenpflichtigen Inhalte besteht.”

    Das ganze geht doch von EA aus. Sie wollen das so! Ich finde EA nimmt seit letztem Jahr eine super Entwicklung. Nach dem Battlefront 2 Debakel haben sie gesagt das sie die dinge von nun an anders Handhaben und haben bisher auch Wort gehalten.

    • RPG war vermutlich die falsche Wortwahl. Ich habe das Ganze jetzt durch “Story-Game” ersetzt. Auch wenn ein RPG durchaus Elemente von Shootern oder Action Adventure beinhalten kann, so weckt der Begriff aber vermutlich falsche Erwartungen.Ich wollte halt den Fokus der Single Player Kampagne betonen. Danke für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar zu azurios Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here