TEILEN

Nachdem die Sache in den letzten Jahren so gut ankam, werden wir das auch in dieser finalen Season so machen. Es gibt so viel Redebedarf, also haut rein…

ACHTUNG! DIE KOMMENTARE ZU DIESEM BLOGEINTRAG ERHALTEN SPOILER DER ERSTEN SIEBEN STAFFELN, PLUS DER NEUEN FOLGEN. WENN IHR IN DIE KOMMENTARE SCHAUT, KÖNNTE ES ALSO PASSIEREN, DASS IHR GESPOILERT WERDET. WENN IHR DAS NICHT WOLLT, WÜRDE ICH AN EURER STELLE DIE KOMMENTARE MEIDEN!

Wie hat Euch die erste Folge der achten Staffel gefallen? Was sind für Euch die interessantesten Entwicklungen? Wie könnte es weitergehen?

P.S: Unser GoT-Podcast folgt, wenn ich wieder Zuhause bin!

29 KOMMENTARE

  1. TL:DR – Es wird viel Wirbel um Jamie Lennister Person geben und seiner Botschaft vom Verrat Cerceis.

    Jon hat Dany zur Königin über den Norden gemacht was Dany quasi zu Richter und Henker macht. Jon hat seine Entscheidung nicht nur davon abhängig gemacht das sie 3 Drachen hat und eine Armee sonder das sie sich zu seiner Rettung geeilt ist und weil er in sie verknallt ist. wie Sansa ja bewiesen hat. 😉

    Der glaube ich wichtigste Charakter in der Serie ist Bran aka. die 3 äugige Krähe. Der MVP im Spiel der Throne. Bran kann die Zukunft sehen. Er tut das was auf Lange sicht am Besten ist. Und das heißt wohl Jon soll König werden. Das ist auch der Grund warum Bran einen ganzen Tag im Hof hockt um auf Leute zu warten.

    Bran sitzt genau an der richtigen Stellen um Sam abzufangen, als dieser grade einen “emotionalen Schock” durchlebt, weil er weiß das er ihn jetzt dazu bringen kann Jon zu erzählen wer seine Eltern sind.

    Davor hatte Sam keinen Grund gesehen Jon das zu Erzählen. Jedoch nachdem er die Beichte von Dany gehört hat ist er leichter zu Überzeugen das es notwendig ist das Jon sein Erbe/Schicksal annimmt und da Bran weiß das Jon Sam mehr vertraut als ihm setzt er ihn an und sät so erste Zweifel in Jon.

    Ich vermute das er Jamie Lannister benutzen will um Dany einen Charaktertest zu unterziehen. Etwas das viele Vergessen ist Jamie ist der letzte relevante lebende Verräter/Usurpator. Das Dany einen Groll gegen ihn hegt ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Verrat ist für Dany ein Häufiges Thema ist und prägend für ihre Charakterentwicklung. Und jetzt kommt es halt darauf an wie Dany mit Jamie umgeht

    Sie wird bestimmt nach seinen Beweggründen für seinen tun fragen. Cerceis Verrat und ihre familiäre Vergangenheit ist für sie ein rotes Tuch.

    Bisher hat Jamie nur Briene von Tarth erzählt warum er den wahnsinnigen König ermordet hat(und gegenüber Qyburn und König Robert angedeutet) und dann ist da noch die Sache mit Cercei . Ich vermute sie wird Sams bedenken bestätigen, das sie zu Hart um Königin zusein. Ihre Entscheidung wie sie mit Jamie und Cerceis umgeht wird dazu führen das Jon Dany in einem anderen Blickwinkel betrachtet und Jon so zum handeln zwingt.

    P.s. Haben die Tyrion irgendwann in den letzten 2-3 Staffeln -20 IQ punkte in seinen Charkterbogen gegeben? Das Sansa ihn so die leviten lesen kann wenn es um seine Schwester geht ist schon sehr unrealistisch.

    • Die haben halt keine Buchvorlage mehr, kein Charakter ist mehr wie er sein sollte, alles random, keine Direction, kein Goal, keinen Plan. Deswegen sind die letzten Stavveln auch schön knackig und kurz, setzen vett auv Bombast und weniger auv vett Dialogue etc pimpam

      Guck dir Arya an, warn great Charakter, super interessant und vielschichtig.
      Jetzt?
      08/15-kann alles Überpro Charakter den man aus zig Vilmen kennt

      Vergleich mal Tyrion (Stavvel 4) mit Tyrion der letzten beiden Stavveln, seinen “Arc”, Dialoge, kannst mit vast allen Charakteren machen. Imho ist die Serie schlecht seit Stavvel 5-6 (Buchvorlagenende?)

      my2cents

      Bitte um Steinigung

  2. Allein der erste Spruch von Tyrion zu Varys:
    Du hast Glück. Du kannst dir nicht die Nüsse abfrieren
    XD
    Nach 2 Jahren pause war die Folge genau richtig um wieder reinzukommen.
    Ein sofortiger Vollgas angriff hätte hier eher geschadet.

  3. Sehr schöne Folge. Für mich die bildstärkste Szene war direkt der Anfang, denn sie haben praktisch die Ankunft von King Robert in Winterfell noch einmal nacherzählt. Sogar mit identischer Musik und ähnlichen Worten (wieder wird Brann darauf angesprochen, ein Mann zu werden, wieder wird Sansa als hübsch bezeichnet). Und Arya steht wieder dabei, wobei die Rolle des neugierig wartenden Kindes diesmal von Lord Umber übernommen wird. Interessant wäre nun vllt. noch zu schauen, wer wen berührt hat. Denn Zufall oder nicht, alle Personen, die König Robert damals bei der Begrüßung angefasst hat, sind mittlerweile tot.
    Für die nächsten Folge wird natürlich die Einbindung von Jamie interessant und die Frage, wie Jon (und Danny) mit der News umgehen.

    Persönlicher “moment of the day” war allerdings die Ankunft der Golden Company. Sandkastenstrategien Cersei hat sich mal wieder völlig verrechnet und ist nun pampig, dass sie keine Elefanten kriegt. Sie ist halt nicht Sauron…

  4. Ich fand die Folge eigentlich relativ schön, ja sie war schön. Also ich habe was die Action vermisst und auch mehr aus Königsmund zu erfahren. Aber so muss ich sagen das es alles eine wenig Happy Friede Freude Eierkuchen war. Und ich glaube jetzt geht der interne Machtkampf im Norden erst los.

    Ich bin Mega gespannt wie es weitergeht und ich kann nichtmal irgend eine Prognose abgeben weil alles immer in andere Richtungen dreht wie man denkt 🙂

  5. Wenn es nach den Büchern geht, müsste der Drache jetzt zu Jon Snow gehören. Ein Drache sucht sich ja in gewisser Form seinen Reiter aus.

  6. Gute Folge, zum Start der Staffel habe ich jetzt nicht wirklich das Action Feuerwerk erwartet. Gibt ne gte Grundlage für die nächste Folge.

    Charaktere spielen Ihre Rollen gut. Besonders die Szene mit Sam und Daenerys fand ich mega.
    Allein die Aladin-like Szene mit dem Drachenreiten hätten sie sich imo sparen können. Was da an CG Geld drauf gegangen ist hätten sie auch gerne für Elefanten ausgeben können 🙂

  7. So nun ist es geschehen das Ankommen zum Umkommen.
    Alles in allem ein guter Starter für die letzte Staffel. Passiert ist jedoch recht wenig überraschendes, doch das ändert sich nun schnell.

    @Steve
    Die goldene Kompanie ist in den Büchern ja ein eigener Akteur mit eigenem Thronerben und kämpft zusammen mit Dorne . Und sie besteht aus ehemaligen Abtrünnigen Targaryenbastarden.
    Aber da sind die Rollen und Bündnisse eh anders, da ist z.B Euron bzw. Victarion auf Danys Seite und Varys kämpft für die goldene Kompanie.

  8. Ich muss ja gestehen, dass ich einige Dialoge extremst Cheesy fand, das war unter Martin noch nicht so. Insbesondere das Rumgebalze an allen Fronten erinnerte eher an einen Beißerroman aus der Kitsch-Abteilung als an GoT.
    Handlungstechnisch war die als Setup für die Staffel sicherlich nötig, werden hier doch die meisten Handlungsstränge zusammengebracht und von jetzt ab dürfte es recht linear ohne große Sprünge vorangehen. Das wird sicherlich auch das Produktionsbudget wohlwollend zur Kenntnis nehmen, dass die ganze Reiserei ein Ende hat und das Geld an anderer Stelle landet. Mal schauen. Es ist erst vorbei, wenn die dicke Dame singt und bisher hat sie nicht einmal geräuspert.

  9. Ach scheiße…
    ich war bis grade im Glaube das jeden Tag ne neue Folge kommt …
    die kommt ja erst nächsten Sonntag =(

  10. NAch der Ankunft der Leute in Winterfell, stellte sich für mich die Frage, ich musste so viel an den Auftakt der Staffel 1 denken, wessen Kopf wird am Ende von Staffel 8 welche Burg schmücken sehen werden.

    Naja Mal in Ruhe nochmal die Folge ansehen.

    Mein Tipp Dany, da sie gegen den echten König integrierte und wir haben unser bitter süßes Ende.

    • Integriert haben die beiden sich ja trotz der gemeinsamen Wurzeln, aber du meinst wahrscheinlich intrigiert, oder? Aber der vertipper ist schon sehr lustig 😉

  11. Tja klassische Auftaktepisode halt. Inhaltlich ist wenig passiert und da warens nur noch fünf Folgen….
    Wie man in der preview zu ep2 sieht, ist man mit den “Wiedersehensfreuden” auch noch nicht ganz durch.
    Man spielt ein wenig mit der madqueen Idee. Samwells Satz mit dem aufgeben der Krone hat schon was. Irgendwie wird das wohl die einzige spannende Frage werden.
    Die Botschaft vom Nachtkönig fand ich albern. Kann sich irgendwer vorstellen das er sowas an die Wand bastelt? Ist doch kein Hannibal Lecter.

    Generell hat man aber schon sofort das “Avenger-Problem”. Zu viele Protagonisten die ihre Screentime brauchen.

  12. Ein neues Intro, sah schon cool aus mit dem Eis was sich über das Land legt. Der Rest wurde ja bereits erwähnt :))

  13. Die Folge hat mir persönlich sehr gut gefallen. Auch wenn sie eigentlich nur dafür verwendet wurde, um die ganzen zerstreuten Charaktere endlich an die notwendigen Plätze zu bringen und einige unwissende Charaktere mit neuen Informationen zu versorgen. Es ist eine reine “Set-Up-Folge” für den Rest der Staffel. Trotzdem mochte ich die teilweise schon seit der ersten Staffel angestrebten Wiedersehen zwischen den Figuren.

    Ansonsten:

    Brann ist äußerst unheimlich mit seinem plötzlich auftauchenden Rollstuhl.
    Mich stört, dass Jaime scheinbar alleine unterwegs ist und nicht einfach die Armee der Lannisters gestohlen hat.
    Ich mochte Euron in der Folge. Er hat einfach nur eine extrem simple Motivation.

  14. Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen. Toller Einstieg in eine neue Staffel nach so langer Wartezeit.
    Allerdings war ich ein wenig gestresst, bzw. habe ich die Minuten rückwärts gezählt nach dem Motto: “Wir haben nur noch so und so viel Serienzeit, jede Szene muss maximal effizient sein.”

  15. So die Evil Daenerys storyline hat offiziell angefangen. Sehr schöne Folge im allgemeinen. Der Zuschauer wusste mehr als die Charaktere, somit musste einiges aufgeholt werden. Unglaublich tolle Szenen von Sam!
    Nicht so toll fand ich Folgendes:
    Schade, dass Ghost kein Budget gefunden hat.
    Hätte mich auch über eine Interaktion zwischen Lyanna und ihrem Cousin Jorah gefreut.
    Warum ist Sansa plötzlich gezwungen schlau?
    Immer noch keine Lady Stoneheart 🙁

    I ALWAYS HAD BLUE EYES x)

  16. Es war einfach zu 100% exakt DIE Folge die ich sehen wollte.
    Ich habe mir gewünscht dass sie genau so wird UND GENAU SO wurde sie!

    Es gab so viele Momente die einfach endlich geschehen mussten und es tat SO VERDAMMT GUT VERDAMMT!!!

    Der Drachenritt, die Wieder&/Treffen, Johns Rede, Yara wurde befreit, Arya trifft Grendry wieder der DRAGONGLASS in Waffen schmiedet, John wurde endlich die Wahrheit erzählt, SANSA WAR ENDLICH MAL NÜTZLICH (hat Cersei durchschaut), John zweifelt daran dass Danny den Thron abgibt, und dann am Ende noch dieser PERFEKTE shot von Bran der auf Jamie wartet mit den Worten die er in der Mitte der Folge gebracht hat (Waiting for an old friend…).

    Diese Folge hat einfach zu 100% mir das gegeben was ich wollte und mehr.
    Nun kann ich gut gestärkt mit gutem Herzen Angst vor den anderen Folgen haben die bestimmt nicht so herzerwärmend sein werden hahaha! <3

  17. Vorweg hab ich die ganze Folge über dieses blöde Grinsen im Gesicht net weg bekommen, es war einfach toll dass das Warten ein Ende hat.

    Zur Folge: Dieses große “Familientreffen” war schon ein schöner und gelungener Start in die Staffel (besonders mein innerer Arya Fanboy hat gejubelt) und es tat einfach gut wieder alt bekannte Gesichter zu sehen.
    Die “Sam erzählt John dass er ein Targaryen ist” Szene hingegen fand ich bissle unterwältigend, was vll dran lag dass ich als Zuschauer das Geheimnis schon kannte und der “woah” Effekt somit bissle fehlte.

    Dann bleibt nur noch zu sagen dass Sansa es (nach nur einer Folge) es wieder geschafft hat meine Abneigung ihr gegenüber zu entfachen.

  18. Es war einfach eine wunderschöne Folge. Toller Start in die letzte und hoffentlich großartige Staffel. Freue mich riesig auf nächste Woche. Ich hoffe dann schon mit der Schlacht um Winterfell, alles andere wäre zeitlich gesehen doch sehr knapp glaube ich.
    Meine Highlights dieser Folge waren eindeutig das Wiedersehen von Arya und Jon und der kleine Ausflug mit den Drachen. Hatte eigentlich jeden Moment damit gerechnet, dass ich von der Arme der Toten geschockt werde. Stattdessen hat es mich jetzt am Ende im nicht mehr ganz wachen Zustand erwischt, als klein Umber auf einmal anfing zu schreien. Bitte mal Feedback, ob ich mich nur erschrocken habe, weil ich die Augen halb zu hatte, oder ob es manch einem auch so ging. 😀

    • Die 3. Folge ist die Schlacht um Winterfell, wurde schon bestätigt, da man den Regisseur kennt der dich Schlacht verfilmt hat und dieser Episode 3 gedreht hat ^^.

  19. Ich persönlich habe noch Jaqen H’ghar und heiße Pastete bisserl vermisst. Aber die ganzen Begegnungen etc. bisserl so nach dem Motto “So schließt sich der Kreis”.
    Cool fand ich auch den Blickkontakt zwischen Jamie und Bran am Schluss.
    Aber war ein guter Auftakt.

  20. Gute, solide Folge. Noch nicht zuviel, sondern ein angemessener Wiedereinstieg. Bisschen Happy Family bringen, damit man es demnächst standesgemäß wieder zunichte machen kann.
    Der Konflikt mit oder in Jon wird jetzt schön Eis zum Feuer bringen und es wird da noch krachen, sofern keiner mit Daenerys redet und aufklärt.
    Die Schlussszene mit Jamie und Bran war bestimmt heißer gekocht, als sie nächste Woche gegessen wird.
    Insgesamt hat mir der Einstieg gut gefallen und ich freue mich auf nächste Woche. Glücklicherweise ist ja am Montag dann Feiertag 😊

    Gefällt mir.

  21. Eine schoene Folge: Auch wenn es keinen richtigen Kracher gab, tat es erstmal unheimlich gut, alle seine Lieblinge wiederzusehen. Die Einfuehrung der Golden Company war eine Randnotiz – wenn ich mich an Georgs Ausfuehrungen erinnere, welch grossen Part sie in den Buechern einnimmt, war das schon ein wenig enttaeuschend. Ansonsten hatte die Folge ein wenig den Charme eines grossen Wiedersehens – fast wie ein Klassentreffen.

    Bran ist schon ein wenig spooky mit seiner “Rolle” in Winterfell. Ansonsten ist die groesste Sache der ersten Folge wohl, dass Jon Snow jetzt weiss, dass er ein Targaryen und der wahre Thronerbe ist. Ich glaube allerdings, dass er das fuer sich behalten und Daenerys weiterhin treu sein wird.

    • Normal das er Spooky ist, er hat eine sehr starke Verbindung zum Nightking.
      !!! SPOILER ACHTUNG!!!!

      Er ist wahrscheinlich der Nightking, in der Zeitmanipulation krümmt er sich vor Schmerz bei der Erschaffung des Nachtkönigs und es wird vorher gefühlt 10000x gesagt „Aufpassen Bram, nicht zulange in der Vergangenheit bleiben, sonst trocknet die Tinten“ und es wurde etliche Male gezeigt wie Bram Einfluss hatte, siehe Hodor oder NED Stark und wahrscheinlich der Verrückte König (Er war wahrscheinlich die Stimme im Kopf von ihm und wollte ihn warnen vor den Wanderern.)
      Oder wer hat nochmal die Mauer gebaut ;)?
      Wie hieß der noch gleich :P?

      • Das von dir beschriebene Szenario ist nur ne Fan Theory de zwar ziemlich logisch klingt aber mittlerweile offiziel von Martin wiederlegt wurde. Also zumindest der Teil das Bran der Nightking ist. Die Sache mit der Stimme im Kopf vom Mad King könnte er aber durchaus gewesen sein. Abgesehen davon ist der Mensch der damals zum Night King wurde aber ebenfalls ein Stark und hatte wohl auch sonst viel gemeinsam mit Bran (Warg Kräfte etc.)

    • Der arme Kerl muss den ganzen Tag am Innenhof sitzen, weil Winterfell nicht behindertengerecht gebaut ist. Nirgendwo sind Rampen. Ist doch klar, dass der jeden so böse anstarrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here