TEILEN

A massive trove of spoiler-heavy video clips, screen shots and other info from Marvel’s “Avengers: Endgame” is reportedly circulating online. According to a CNBC report, “Avengers: Endgame” screen shots, GIFs, short clips, and detailed posts have recently surfaced on Twitter and Reddit. It’s not clear what the source of the leaked footage was.

Ich möchte an dieser Stelle weder das geleakte Bildmaterial aus dem Film zeigen noch auf die in diesem Material gezeigten Momente eingehen. Dieser Beitrag soll euch eigentlich nur darauf hinweisen, dass ihr bis zum 24. April 2019 in den sozialen Netzwerken, auf YouTube und vermutlich auch in jedem Spiel mit einem aktiven Chat auf mögliche Spoiler achten müsst. Schließlich gibt es bestimmt den einen oder anderen Arsch, der anderen Leuten mit Absicht den Film versauen möchte.

Der von den Russo-Brüdern in ihrem wegen diesen Leaks verfassten offenen Brief an die Community verwendete Hashtag sollte eingehalten werden.

(Hinweis: Wer es absolut nicht aushält und unbedingt einen Blick auf das geleakte Material werfen muss, der findet enorm viele Spoiler mit einer kurzen Suche auf YouTube oder Google.)

Quelle: variety.com

19 KOMMENTARE

  1. Gott sei Dank fahre ich morgen früh zur Familie für ne Woche! Das is so weit abseits der Zivilisation das nicht mal Mobiles Internet funktioniert.

    Tickets für Endgame sind direkt für den Abend der Heimreise reserviert, ich würde mal sagen alles richtig gemacht! =)

  2. Naja was will man bei dem Film schon so groß Spoilern. Im Endeffekt gehen die Leute doch eh nur rein für ein paar schicke Explosionen, “coole” Sprüche und um dabei ihr Popcorn zu genießen.

  3. Ein guter Film sollte durch einen Spoiler nicht schlechter werden.

    Bekämpft mich. Ich gehe mir jetzt das Ding angucken.

  4. Toll, eine Woche gleicht Twitter jetzt dem Tanz auf der Rasierklinge. Ich wüsste jedenfalls nicht, wie man es vermeiden kann, gespoilert zu werden, ohne ganz auf Social Media zu verzichten.

    Aber nutzen wir das ganze doch für eigene Theorien bzw. Tips. Ich denke, wir können voraussetzen, dass nicht die halbe Welt tot bleibt und dass Thanos besiegt wird. Wie geht es aus?

    Meine Theorie: Captain America stirbt, um Captain SJMarvel für die nächste Phase des MCU als Frontwoman Platz zu machen, Captain SJMarvel besiegt Thanos mehr oder weniger im Alleingang. Eventuell darf Black … tschuldigung … der Panther of Color noch mithelfen!

    Ist nicht, was ich hoffe, aber was ich befürchte!

    Lacht mich aus, ich lache nach Star Wars, Startrek und Ghostbusters nicht mehr!

    • nein kinki das wird ganz anders
      Captain Marvel besiegt alles und jeden allein und ohne Gegenwehr und die nächsten 25 MCU Filme lauten Captain Marvel II – XXVI und handelt davon wie sie unbesiegbar das gesamte Universum aufräumt.

      ok Spaß beiseite,
      Ich glaube nicht, das Captain Marvel eine übermäßige Rolle in Endgame spielen wird.

    • Inwiefern istn Captain Marvel jetzt ne SJW-Figur? Ist das nicht schon seit JAHRZEHNTEN ne Frau? Und in ihrem Film hab ich davon auch nichts gemerkt.
      Ich bin ja auch kein SJW-Fan – was nebenbei ein Unwort ist – aber deine verbissene Anti-SJW-Kampagne ist halt nicht minder nervig. Wobei das natürlich nicht nur für dich gilt, sondern generell.
      Wenn man nicht einmal mehr Superheldenfilme gucken kann ohne eine politische Agenda darin zu sehen sollte man sich vielleicht fragen ob da nicht was verkehrt läuft.
      Frag dich einfach mal ob du genau so ranten würdest, wäre Captain Marvel ein Kerl. Dass Brie Larson unter Umständen ein kleines Ei am wandern hat hat nämlich NICHTS mit der Figur zu tun die sie spielt.

      • Vergleich doch mal die Origin Story von CM mit der von Iron Man oder Thor. Tony Stark war ein skrupelloser Waffenhersteller, bis er von seinen eigenen Waffen verletzt wurde und erkannt, was für böse Buben so alles seine Waffen nutzten, und wurde durch diese Erkenntnis zum Bekämpfer des Bösen. Thor war ein großmäuliger kleiner Junge, viel zu unreif, um seinem Vater auf dem Thron zu folgen, und musste auf die harte Tour, auf der Erde, seiner Kräfte beraubt, lernen, dass nicht Krieg, sondern Selbstlosigkeit wahre Stärke zeigt.

        Wo ist die Charakterentwicklung bei CM? Sie bekommt ihre Kräfte durch einen Unfall und ist awsome, laut ihrer Freundin war sie vorher schon toll, und am Ende des Filmes ist sie immer noch awsome. Typische Mary Sue. Genau wie Star Wars-Rey, keinerlei Charakter, keinerlei Persönlichkeit, keinerlei Schwächen. Auf die kleinen Seitenhiebe ala “jetzt zeigen wir den Jungs mal, wo es langgeht” kommt es dabei gar nicht mehr an.

        Genauso wenig kommt es auf Brie Larsons politische Einstellung an, eher schon auf ihre schauspielerischen Talente und ihr Mienenspiel, gegen die ein Ben Affleck ein Ausbund von Emotionalität ist!

        Wäre CM ein Kerl, wäre er kein SJW, weil Männer in der SJW-Agenda nichts wert sind, aber es wäre immer noch eine schlechte Figur in einer schlechten Originstory.

        Dass eine derart unbeliebte Figur – sie musste in den Comics ein halbes Dutzend mal rebootet werden und hatte trotzdem nie Erfolg – erklärtermaßen das neue Zugpferd des MCU werden soll, lässt sich rational nicht erklären. Wenn Dir eine andere Erklärung einfällt als eben eine (irrationale) SJW-Agenda, dann bitte raus damit.

        • 6 Reboots seit 1967 der erste Comic war.
          Von den 7 waren nur drei definitiv weiblich.
          Gut, einer war quasi schwul, auch wenn es nicht thematisiert wurde.
          (Aber ER hat einen Sohn mit einem Mann)
          Von der Erde sind zwei der drei weiblichen Cpt. Marvel.
          (Erstmals 1982 und dann Carol Danvers ab oh… 2012/13)
          Vorher übrigens Ms. Marvel und mit Spiderman verwoben =)

          Eine Serie die übrigens mehr #1 Ausgaben hatte als viele zählen können

          • Ich hätte vielleicht präzisieren sollen, dass ich von der Figur Carol Danvers spreche, die unter verschiedenen Aliases aufgetaucht ist, die längste Zeit als Ms Marvel und tatsächlich erst seit 2012 (?) als Captain Marvel.

            Aber abgesehen davon stürzt Ihr Euch – kann ich niemandem verübeln – auf das vielleicht schwächste meiner Argumente. Geht doch mal auf ihre Persönlichkeit ein, ihre Backstory. Gerade im Vergleich zu den anderen Marvel- und meinetwegen sogar DC-Helden: wer hält sie wirklich für eine interessante Figur? Und warum? Und meint irgendjemand, dass Brie Larson ihr eine Ausstrahlung verliehen hätte, die auch nur ansatzweise mit Iron Man, Thor oder gerne auch Black Widow oder Scarlet Witch vergleichbar wäre?

            Und falls ihr mir hier – und sei es auch nur ein Stückweit – zustimmt, dann beantwortet mir die weitergehende Frage, was diese Figur zum zukünftigen Zugpferd des MCU qualifizieren soll.

          • ja und da kann man dir auch zustimmen
            Nur ist es ja oft so unendlich schwer mit dir über irgendwas zu diskutieren, wo mal nicht aller 2 Sätze ein direkter oder indirekter SJW Bezug kommt.
            Ich finde den Charakter auch relativ uninteressant da zu mächtig und die Backstory naja….

            Allerdings mag ich eigentlich Brie Larson. Die Ausstrahlung im Film wird man bewusst so gewählt haben, da der Charakter einfach so angelegt ist. kühl, berechnend, bis desinterssiert.

            Schon bezeichnend, das es nach dem Trailer ja irgendwie das einzige Thema war, dass man die Blondine nicht warmherzig breit lächelnd gesehen hat.

        • tja trotz allem, oder gerade deswegen ist CM inzwischen einer der erfolgreichsten MCU Filme
          Als Origin Story ist gerade mal Black Panther noch davor.
          Du steigerst dich da in deinem anti SJW Wahn wieder völlig unnötig in etwas hinein.

          • Punkt 1: Nein, CM liegt – nicht mal inflationsbereinigt – derzeit auf Platz 7. Vorne liegen die 3 Avengers-Filme, BP, IM3 und Civil War. In D-A-CH liegen zudem noch die GotG-Filme weiter vorne.

            Punkt 2: Nach Einspielergebnis war Episode 8 der zweiterfolgreichste Star Wars-Film. Über die Kontroversen und die Reaktionen der Fanbase brauchen wir wohl nicht zu reden. Die Auswirkungen zeigen sich typischerweise erst später. Bei Star Wars war es Solo. Im MCU kommt jetzt erstmal Endgame, der wird sicherlich ein Kracher, alleine schon weil er ein offenes Ende abschließt. Hier werden die nächsten Standalone-Filme, insbesondere Captain Marvel 2 erst zeigen, wie gut oder schlecht CM wirklich angekommen ist.

            Abschließend: Ich kenne die Zukunft nicht. Wenn ich hier Befürchtungen äußere, basieren diese auf dem Jetzt und auf den Erfahrungen der Vergangenheit, auch in den anderen großen Franchises. Ich liebe das MCU, wenn ich also die Befürchtung äußere, dass es durch eine politische Agenda Schaden nehmen könnte, die in Superhelden-/Phantasiefilmen absolut nichts verloren hat, so hat das nichts mit “hineinsteigern” zu tun. Du kannst ja anderer Meinung sein.

            Aber sag mir doch mal irgendwas, was durch SJW-Einfluss in den letzten Jahren wirklich besser geworden ist. SJWs sind wie Wanderheuschrecken. Sie befallen ein Gebiet, fressen es kahl, hinterlassen Zerstörung und stürzen sich auf das nächste Gebiet.

            Und es bleibt dabei: Wenn ich ins Kino gehe, will ich mich amüsieren. Ich will keine Lehrstunde in political correctness, dazu habe ich 24/7 die Nachrichten!

            Kino ist Phantasie, keine Realität und erst recht keine SJW-konstruierte Realität.

          • CM liegt im MCU auf #7 von 22, was ist also an meinem “einer der erfolgreichsten MCU Filme” falsch?
            Von den 6 Filmen davor sind 5 keine Origin Story. Was ist also da falsch?

            Aber das Problem ist eh etwas ganz anderes. Nämlich die SJW Fixierung von dir und einigen anderen.
            Das nimmt allmählich Formen an, wie die Nazi Fixierung bei den Linken. Alles knapp rechts der Mitte ist ein Nazi, das bringt uns 0,0 weiter.

            Genau so ist es mit der SJW Kritik bei vielen Sachen. Statt man bespricht was wirklich schlecht ist, z.b. an EP8 oder CM, wird alles auf dieses plumpe SJW Bashing runter gezogen und genau DAS hat den SJW auch erst die Bedeutung gegeben die sie heute haben.
            Man diskutiert ab dem Punkt nur noch über Ideologien statt über den Film. Genau eben wie in der Politik.

          • @ajantis: Mag sein, dass mein SJW-Detektor zu empfindlich eingestellt ist! Mag sein, dass ich überreagiere, auch wenn ich das nicht so sehe; vielmehr sollte jeder mit Sorge sehen, wie diese Agenda in den letzten Jahren ein Franchise nach dem anderen beschädigt.

            Was ich aber abschließend anmerken will, und damit soll es dann auch gut sein: Ich bin nicht derjenige, der CM in die Agenda-Schublade gesteckt hat. Das hat vielmehr die Regisseurin schon lange vor Release getan, z. B. hier nachzulesen: https://indianexpress.com/article/entertainment/hollywood/captain-marvel-not-just-a-feminist-movie-5575376/

            Also wirf mir bitte nicht vor, wenn ich mich damit kritisch auseinandersetze, was jemand anderes in den Ring geworfen hat.

  5. Wurde deshalb nicht sogar kurzzeitig r/marvel dicht gemacht?
    Wenn man den Spoiler glauben kann, dann wird tatsächlich der ganze Endkampf und Auflösung des Film gezeigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here