TEILEN

Imperator Palpatine ist allem Anschein nach nicht der einzige Charakter, der in Star Wars: Episode 9 ein Comeback feiert. Aktuellen Gerüchen zufolge wird im Film nämlich auch Harrison Ford in seiner Rolle als Han Solo zurückkehren – und zwar in Form einer Vision von Kylo Ren. (Via)

Gab es nicht Gerüchte, in denen Harrison Ford nur bei Episode 7 mitgemacht hätte, wenn er darin auch stirbt und darüber hinaus noch einen letzten Indiana Jones-Film kriegen würde? Warum sollte er nun daran Interesse haben, als Machtgeist oder Vision doch wieder mitzuspielen? Oder wird das am Ende wieder so ne CGI-Lösung?

Und wenn ich ehrlich bin, finde ich es schon mega affig, dass sie jetzt wirklich wieder Palpatine rauskramen. Daher bin ich skeptisch.

Wie seht Ihr die Sache?

22 KOMMENTARE

  1. Im Grunde gibt es nur einen Weg, das Franchise zu retten, und das wäre, Episode 8 komplett zu vergessen. Sei es einfach dadurch, dass man eine neue Episode 8 dreht, sei es, dass alles nur ein Fiebertraum von Rey, Luke oder meinetwegen sogar Jar Jar Binks war!

    Dann noch eine verdammt gute Erklärung für die Mary-Sue-haftigkeit von Rey, dazu müsste Luke aber wohl persönlich einen Machtgeist gef….t haben, und wir hätten noch eine Chance auf ein brauchbares Ergebnis.

    Ep8 war einfach eine Vollkatastrophe, dass da nichts mehr zu retten ist, egal wen sie alles aus dem Grab holen. Der Film war nicht nur für sich grottenschlecht, sondern er ist über die Figur des Luke und alles, was wir kanonisch über die Macht wissen, einfach mit der dicken Planierraupe drübergefahren.

    Ich glaube einfach nicht, dass daraus noch etwas werden kann. Und das, obwohl ich irgendwo gelesen habe, dass inzwischen sogar George Lucas als Berater hinzugezogen worden sei, um den Trümmerhaufen zu retten.

    RIP Star Wars, die Skywalker-Saga war mit Episode 6 abschließend erzählt.

  2. SW Ep 7: Guter, seehr saver Start in die neue Trilogie, stellt aber VIELE Weichen vür Episode 8 (Regisseur, Script: JJ Abrams)

    Bsp.:
    – Warum hat Maz Lukes Laserschwert (“Eine Geschichte vür ein ander Mal”)
    – Wer waren Reys Eltern?
    – Wer ist Snoke?
    – Wer sind die Knights ov Ren und was ist deren Story?
    – Auvbau von dem Militärtypen als Gegenpart zu Kylo (wurde zu nem Slapstick Comedian in Ep. 8)
    – Kylos Struggle mit seinem Aussehen
    – Wie kam Kylo zu Vaders Maske
    – Warum ist Snoke so mächtig?
    – Warum ist Rey so mächtig, wer waren ihre Eltern?

    Episode 8 macht daraus halt nichts (und zieht damit indirekt Episode 7 auch weiter mit in den Sand.. ich bin mir sicher, wenn man mit Episode 8 richtig einen rausgehauen hätte und alle Vragen auv eine nice Art und Weise beantwortet hätte, dass die generelle Rezeption von Episode 7 auch wesentlich besser wäre: “Wow, alles schon so lange und gut geplant.” “Das hab ich mir in Episode 7 noch nicht gedacht” … etc)

    Jetzt kann JJ Abrams das wieder auslövveln und vlt zumindest einige der Handlungsstränge wieder anreißen. Aber die Trilogie an sich is natürlich schon hart verkackt mittlerweile und da gibts eigentlich keine Hovvnung mehr.

    Man muss sich mal vorstellen, dass da Millionen drinstecken in so nem Projekt und die Scripts dann teilweise wie von 5 jährigen wirken.
    Schon ein bisschen unvassbar manchmal…

  3. Klingt für mich nach Nostalgie-Fanservice. Episode 7 fand ich noch echt vielversprechend, aber 8 war ne Vollkatastrophe – und ich konnte sogar Jar-jar was abgewinnen, um Himmels Willen.

  4. Im Trailer ist ja der todesstern zu sehen, habe schon therien gesehen wo vermutet wird das Red dort ein hologramm mit ihm auslöst oder das er bzw der geist2 oder Erinnerungen dort in einem sentinal auftsucht.

  5. Also ich finde das mit Palpatine super spannend. Das gibt dem ganzen auch noch mal ein schönes Ende. Das mit Han Solo find ich auch nicht so toll.

  6. Han Solo taucht in einem Flashback auf in Episode 9.
    Der Imperator war trotz nicht vorhanden Faden von Anfang an geplant in der letzten Episode, da Episode 9 alle Teile zusammenfügt.
    Es ist mittlerweile Kanon das Palpatine Anakin Skywalker erschaffen hat, ich kann mir vorstellen das da nun im Film auch Bezug zu genommen wird. (Darum auch The Rise of Skywalker)
    Und noch ne kleinigkeit, damals zum Cast von Episode 7 wurde eine Schauspielerin für den Platz von Rey gesucht, die 100% nen British Englisch Akzent hat…..hmmmm überlegen….wer hatte noch nen Britischen außer Obi Wan ….hmmm ….Oh Palpatine ^^.

    • Eigentlich nicht wirklich. Im expanded universe ,also geschichten ausserhalb der filme bevor disney,lucasfilm aufgekauft hatt, ist palpatine in der form von klonen zurück gekommen.

  7. Wenn ich einen Film mit dem alten Cast sehen will schaue ich einfach Episode 4-6. Dafür brauch ich nicht nochmal ins Kino gehen. Schade, dass sie den spannenden neuen Kurs nicht beibehalten und dem Druck der ewig unzufriedenen Fanboys nachgegeben haben.

    • “Den spannenden neuen Kurs” – hahahaha, jetzt hätte ich den Sarkasmus fast nicht rausgelesen.

      Audience Score bei Rotten Tomatoes: 44%. Aber hey, da haben bestimmt nur die nervigen StarWars-Fanboys abgstimmt… oder Bots!

      • Klar war da Polemik dabei 😉

        Aber im Ernst. 44% kann heissen, dass ihn 40% ganz toll fanden und 50% ganz schlecht – damit wäre es ein polarisierender, und dadurch durchaus interessanter, Film. Es kann natürlich auch was anderes bedeuten. Viele Filme, die heute als Klassiker gelten haben damals eher schlecht abgeschnitten, sowohl bei Kritikern als auch beim Publikum. Ich sage nicht, dass TLJ so ein Film ist – nur, dass mir persönlich Aggregate Scores erstmal am Arsch vorbeigehen, weil es mir nichts bringt, wenn ihn 90% toll finden, ich aber nicht.

        Desweiteren kann ein 50% Film auf Rotten Tomatoes halt deutlich schöner für einen persönlich sein (wenn man zu den 50% gehört, die ihn gut fanden), als ein 90% Film, der einfach keinem weh tun wollte und deswegen nichts riskiert hat. Das trifft für mich z.B. auf fast sämtliche Marvelfilme zu. Sie sind gut, aber eben für mich kaum wert, geschaut zu werden. TLJ hat mich dagegen fasziniert und hatte einige interessante Punkte (nebst einiger Schwächen). Und ich stehe zu meiner polemischen Aussage von oben: Die alten Filme gibt es noch und sie sind immer noch großartig – ich brauch kein modernes Update der gleichen Formel. Da nehm ich lieber ein kontroverses Werk wie TLJ, auch wenn es Schwächen und Probleme hat. Sollte ich Lust auf das alte SW haben, schau ich einfach das alte SW.

        Und das hat nichts mir TLJ im besonderen zu tun, sondern eher mit der Art, nach der ich meine Filme auswähle.

        • Eine große Stärke:

          Man sieht in Episode 7 zehn Minuten Rey und Vinn um Han solo trauern, die ihn ja auch schon ganze 2 Stunden kennen.

          In Episode 8 als Rey Luke besucht und sie Chewbacca vür Luke übersetzt (oder wohl eher vür den Zuschauer) und dann Luke die Nachricht überbringt, dass sein bester Vreund mit dem er soviel Shit durchlebt hat gestorben ist, kriegen wir als Reaktion?

          Genau, einen Cut und ich glaube Kylos nackten Oberkörper danach. =D

          Aber hey immerhin gabs Screentime vür Luke Nipplesaugen.

          Der Vilm ist ja visuell echt spektakulär und hübsch (auch wenn einige Choreographien schon peinlich sind, Endkampv z.B. warten die Gegner auch im Hintergrund gerne einvach mal auv ihren Turn… lol… millionen dollar projekt…) ist das SCRIPT unter aller Sau und voll von Deus Ex Machinas und anderen billigen, schlechten Shit.

          Oh, das Raumschivv ist genauso schnell wie wir, wir können es nicht einholen. Wie convenient. 2 Minuten into Movie. Ich dachte wirklich es hackt, als ich im Kino saß.

          Ich ging aber auch mit der Erwartung rein, dass es ein guter Vilm wird und sie REY zum Bösen machen und Kylo der gute wird. Stellt euch das mal vor. Hätte doch super gut gepasst.
          Niemand mochte Kylo als Bösewicht, gutes Setup war auch vorhanden, Redemption nach dem Töten von Han Solo, hätte auv jeden Vall Potenzial imho..

          Mir kann jeder erzählen was er will, aber wer das Script von TLJ verteidigt gehört eindeutig auv den Scheiterhauven!! ^^

  8. Hm. Da werden sie wahrscheinlich Palpatine als Machtgeist rauskramen. So wie in der Thrawn-Trilogie als äußerst starkes Echo in der Macht werden sie wahrscheinlich wenn dann nur so machen, dass er dann auch bildlich auftaucht und nicht nur als Ansammlung negativer Gefühle. Ich glaube aber eher an eine Art von Kontrolle der Handlung als nur als fiese Vision.

    Und dass Han jetzt auch noch in einer Vision erscheinen soll: okay, wenn sie meinen. Wenns nötig ist, um Episode 8 zu korrigieren, gerne. Wird dann Kylo irgendwie wieder auf den richtigen Pfad lenken, weil Han ja der einzige ist, auf den er hören würde.
    Oder man stört ihn grade im Jenseits beim Saufen. Muss sich ja nicht ausschließen.

  9. Palpatine wird als böser Vorce-Geist auvtauchen (wie Yoda und Obi) und so die Geschicke ein wenig leiten. Hovve ich zumindest mal.

  10. Ich warte jetzt noch den nächsten Trailer ab, aber ich hab kein gutes Gefühl. Die Geschichte der neuen Trilogie gefällt mir bisher so gut wie überhaupt nicht. Dazu kommen noch die wenig charismatischen Charaktere. Einzig die Optik der Filme gefällt mir sehr, sehr gut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here