TEILEN

Blizzard hat eine turbulente Zeit hinter sich. Die Blizzcon verlief aufgrund der Ankündigung von Diablo Immortal alles andere als gut und es gab eine große Entlassungswelle. Doch wie Unternehmenspräsident J. Allen Brack nun bekannt gab, sind die Teams weiterhin hoch motiviert. Es gibt einiges, was Blizzard nicht nur sich selbst, sondern den Fans zu beweisen hat.

Abgesehen davon, dass das alles wie immer nach hohle Phrasen klingt, ist es trotzdem die einzige Möglichkeit, wie Blizzard aus dieser Misere wieder rauskommt: Gute neuen Content/Projekte liefern und das verlorene Vertrauen zurückgewinnen. Angeblich arbeitet man ja auf Hochtouren an neuen Inhalten…

Laut Brack befinden sich derzeit unter anderem neue Inhalte für World of Warcraft, Overwatch, Hearthstone und einige Mobile-Projekte in Arbeit. Diese Inhalte müssen dem hohen Anspruch von Blizzard genügen und die Entwickler können es kaum erwarten, über diese Projekte zu sprechen.

Das Problem ist, dass “neue Inhalte” halt auch Skins für Overwatch, neue Karten für Hearthstone und weitere neue Handy-Games, die kein Mensch braucht, sein könnten. Und das wird halt dann leider nicht reichen, um die Gunst der Nicht-Blizzard-Fanboys zurückzugewinnen. Da muss nach langer Zeit mal wieder ein großer Knaller kommen. Oder was meint Ihr?

Quelle: PCGames.de

37 KOMMENTARE

  1. Naja ob das was wird, da bin ich doch arg skeptisch. Die Blizzcon ist noch fast 6 Monate weg und hat jetzt schon ihren ersten “Skandal” produziert. Das wird BlizzardActivision aber auch kaum interessieren, am Ende ist die einzige wirkliche Verpflichtung die sie haben den Aktieninhabern möglichst hohe Dividenden zu bescheren. Daher auch das gerede um Mobile und Free2Play da wird nun mal aktuell das große Geld gemacht. Mit den Mittelmäßigen Zahlen von Box verkäufen gibt sich angesichts der Mobile Umsätze heute kein Investor mehr zufrieden.

  2. Im aktuellen Earnings-Report ist ja zu sehen, dass Blizzard gerade massiv Spieler verliert. 3 Millionen im letzten Quartal (jetzt 32 Millionen). Wenn man bedenkt, dass in nächster Zeit nichts raus kommt mit dem viele Spieler lange beschäftigt sein werden, geht da noch ein großer Prozentanteil weg.

  3. Dieses Jahr muss Mal wieder ein neues Handy her.
    Hatte überlegt wegen dem pixel3 xl, jetzt warte ich doch lieber Mal die blizzcon ab.

  4. Na ja alles unter D4, SC3, WC4, nem hammer WoW Addon, oder etwas komplett neues auf dem !PC! wäre nicht mehr als Standard, bzw. Schrott. Ich glaube aber auch mit einem neuen Bombentitel bleibt das Verhältnis zwischen Blizz und den Spielern getrübt. Die Firma hat dafür in zu vielen Bereichen abgebaut. Ich merke es an mir. Habe ich vorher gerne Geld in meine Blizz Spiele gepumpt, ist es mittlerweile nur noch die Abo Gebühr für WoW. Find die Entwicklung schade, aber ist leider heutzutage so. Money first, Quality last.

    • Ich glaube ja nicht das ein SC3 kommen wird.
      Meiner Meinung nach ist die Geschichte mit SC2, Swarmkampange beendet.

      WC4 wird wahrscheinlich nicht kommen solange WoW noch läuft.
      D4 ist eventuell in Arbeit, wird aber bestimmt noch min. 2-3 Jahre dauern.

    • Wohl war – wenn ich mal überlege, was Blizzard mal vür mich mal war und was es jetzt ist. Allein vom Veeling her.

  5. Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber bei mir und ein paar Freunden existiert große Vorfreude auf WoW Classic und W3 Reforged (das ja komplett kompatibel zu allen alten W3 Funmaps sein soll). Ich wünsche mir zwar, dass Blizzard mit dem nächsten WoW Addon wieder den Spaß wie vor WoD hinkriegt, aber Patch 8.2 klingt an sich auch schon mal vielversprechend

    • Das sind halt aufgüsse von altem Kram. Damit lockt man ein paar alte Fans an aber gewinnt eben keinen Blumentopf mehr.

      Das wird beides einen kurzen Hype geben der aber schnell wieder abflacht.

      Classic wird von so viele so gehyped, aber glaub mir 80% hören nach 2-3 Monaten wieder auf.

      Wir Veteranen sehen Classic ein bisschen mit der rosa roten Brille und erinnern uns eben hauptsächlich an die schönen Momente.

      Wenn ich drüber nachdenke dann waren das beste an Classic damals einfach die Leute mit denen ich gespielt habe. Von denen zockt Heute keiner mehr und von denen wird auch keiner mehr zocken.

      Ich werde auch in Classic mal reingucken, aber glaube kaum das ich bis lvl 60 durchhalten werde.

  6. Also ich sehe es auch so, dass man dieses Jahr auf der Blizzcon richtige “Kracher” raushaut.
    Was ich denke, was dieses Jahr gebracht wird, sind:
    – das nächste Addon, welches BfA dann im Sommer (?) 2020 ablösen wird.
    – der Nachfolger von Diablo 3 wird enthüllt. Und damit meine ich kein Addon wie Reaper of Souls. In dem neuen Diablo feiern der Assassine und der Druide ihr Comeback und/oder eine komplett neue Klasse wird enthüllt.
    – sie verkünden das Ende der Zusammenarbeit mit Activision und haben sich aus dem Vertrag gekauft. Weil ich finde, seit Activision mit an Bord ist, es einfach nichtmehr “rund” anfühlt. Sei es WoW, Overwatch etc. Ich habe immer das Gefühl, wann setzt Blizzard eher unter Druck Spiele sofort rauszuhauen, anstatt dann noch ein paar Wochen zu warten und die Probleme, welche man noch ausmerzen kann, zu beheben. (Da kommt mir sofort der WoD-Start in den Sinn, in welchem es erstmal unmöglich war in die Garnision zu gelangen).

    Was ich auch Schade finde, dass man dieses Jahr der Gamescom fern bleibt. Wahrscheinlich um wirklich alles in die eigene Messe zu stecken. Habe damit gerechnet, dass man Details zu 8.3/8.3.5 enthüllt. Wie der (wohl) letzte Raid in BfA heißt und wie sich die Kriegskampagne in die Zielgerade einbiegt.

    • “sie verkünden das Ende der Zusammenarbeit mit Activision und haben sich aus dem Vertrag gekauft”.
      Das ist absolut unmöglich, dies ist kein Fall wie Bungie. Bungie und Activision hatten einen Vertrag für eine bestimmte Zeit und bevor dieser abgelaufen war hatte Activision sich mit Bungie geeinigt das beide schon eher nicht mehr miteinander arbeiten möchten.

      Activision und Blizzard dagegen sind fest miteinander verschmolzen. Da gibt es keine vertragliche Dauer oder sonstiges, es ist eine Firma. Zudem ist Blizzard immer noch eine der größten Gewinnquellen für Activision (Gerade jetzt wo die anderen Quellen mit sich kämpfen). Die einzige Möglichkeit da rauszukommen ist wenn die Leute selber kündigen und dann neue Firmen mit neuen Ip´s entwickeln.

  7. Ich meine gelesen zu haben, dass wohl ein sehr großer PvE-Inhalt für Hearthstone in der Mache ist – das wäre für mich tatsächlich ein Grund, mal wieder in das Spiel reinzuschauen.

  8. Ich glaube das an der Blizzcon 2019 was dickes angekündigt wird. Sonst hätte Blizzard denke ich nicht die Gamescom 2019 gecancelt. Aber ja, kann natürlich auch das Gegenteil sein 🙂
    Schönes WE euch allen.

    • Diablo 4 ist eigentlich schon so gut wie gesetzt denke ich. Nach dem Theater rund um die letzte Blizzcon. Wobei ich nicht glaube, dass Blizzard das Action RPG Genre nochmal wiederbeleben kann. Ein verbessertes D3 wird da nicht reichen, da müsste deutlich mehr Innovation her

  9. “World of Warcraft, Overwatch, Hearthstone und einige Mobile-Projekte in Arbeit.”
    WoW: neues addon, voll überraschend.
    Overwatch: neuer Hero/Map. okay.
    Hearthstone: Neue Karten, nichts dolles was das Game mal bräuchte, dazu ist das kleine Indie Unternehmen nicht in der Lage
    Mobile Games: können ihren scheiß gerne behalten, welcher “echte” Gamer steht schon auf den Dreck.

    Neue IP, was neues für Diablo(nicht den Mobiel scheiß), wie wärs mal.

  10. “einige Mobile-Projekte in Arbeit”: super. Damit trifft man bestimmt alles, aber nicht seine eigene Zielgruppe.

  11. Das Problem wird sein, die lassen die Gamescom fallen weil sie nichts zu zeigen haben, und lassen sich dann auf der Blizzcon für nen 30 Sekunden Trailer von Diabolo 4 feiern und werden gehyped ohne Ende. Das nach dem Trailer noch 5 Jahre Wartezeit aufs eigentliche Game kommt, da denkt keiner dran. Und ein neues WoW Addon und Herthstone Addon usw sind ja Quasi eh schon gesetzt,und müssen auch kommen wenn man die Spieler nicht verlieren mag.

    Und wenn man ehrlich ist,geht es dem Unternehmen nur ums Geld,nicht um die Spieler an sich.

    War früher vielleicht so, aber den “Fanboy Weltenbaum” hat Sylvanas abgefackelt ^^

  12. Genau Blizzard, beweist uns bitte umbedingt wie wichtig es ist Diablo auf ein scheiss Kack Handy zu bringen…. wir warten alle sehnsüchtig darauf!

    Ihr seid schon lange nicht mehr das Nonplusultra für das ich euch früher gefeiert habe.
    Zeiten ändern sich leider…
    Nur noch Profit Profit Profit….auf die Fans wird geschissen, ihr hört schon lange nicht mehr auf das was WIR wollen.

  13. Wieso macht Blizzard nicht nochmal was neues. Wie ein …. Aktion Advanger im Warcraft universum…. Wie heisst das Genre die Spiele wie gears of War, Transformers war of Cyberron Space Marines sind?
    Wieso nicht was neues im Starcraft universum?

  14. Selbst bei mir als Fanboy hat man es geschafft dass de nächste Blizzard Titel für mich kein Automatischer kauf wird egal ob D4 oder was anderes da hab’s in letzter Zeit zuviel murks

  15. Viel bla bla wenig Inhalt. Die Hardcore Blizzard Fans werdens eh feiern und davon gibts es “leider” immer noch zu viele.

  16. Die Frage ist, was sind denn noch ihre Fans? Wenn sie den ganzen casual-heuschrecken-spielern gefallen wollen, dann sollen sie ruhig so weitermachen.
    Ich persönlich spiele gar kein Blizzardspiel mehr. Okay aktuell noch hin und wieder Diablo 1 ^^
    WoW dreht sich im Kreis… Ich hab zu Legion Barlow’s Stream geschaut, wo er rumrennt und als Tankpala 100 Dämonen pullt und umhaut… jetzt schau ich rein… okay es sind keine Dämonen mehr aber dass ist das Einzige was sich geändert hat.
    Hearthstone hab ich gestern in deinem Stream gesehen wie es auf der Stelle tritt und immer noch einfach nur frustrierend ist. 1-2 Metadecks und dann warten auf die nächste Edition
    Diablo 3 …
    Hots war eine zeitlang echt cool aber dann kamen die Overwatch-Helden
    Overwatch… keine Ahnung ich spiele keine Shooter

    Deshalb freu ich mich auf Classic WoW und WC3 Reforged (wo ich jeden Tag bete das es kein Komplettdesaster wird – Skins und Lootboxen -.- )

  17. “Laut Brack befinden sich derzeit unter anderem neue Inhalte für World of Warcraft, Overwatch, Hearthstone und einige Mobile-Projekte in Arbeit. ”

    Ok, also nichts Neues

  18. Seit der Fusion mit Activision geht es nur noch Berg ab mit Blizzard, was eigentlich auch logisch ist. Activision ist seit längerem in der Krise und Blizzard ist die “Revenue Bitch”, daher kommt von Blizzard auch nur noch das was meiste Geld mit den geringsten Entwicklungskosten bringt: Games as Services. Wenn Blizzard noch etwas neues an Content bringt ist es zu 99% wieder ein Remake oder ein Online Titel mit Mikrotransaktionen.

    Das die Fanbase eher Bock auf ein Warcraft 4 mit fetter Singleplayer Kampagne und Battlenet oder ein Diablo 4 im Stile von Diablo 2 hätte ist kein Geheimnis. Da sich aber beides weniger für Grind, Daily Quests und Lootboxes eignet wird daraus wohl nix werden. Und das mal fern ab davon das Activision Blizzard von mir eh keinen Cent mehr sieht bevor sie anfangen Steuern zu bezahlen.

  19. Ja da müsste so langsam mal was neues kommen, z.B.
    – Blizzard Kart
    – Blizzard Party 🙂
    – Blizzard Smash

    Oder sowas in der Art.

    • LOL
      Blizzard Smash Brothers
      Blizzard Kart

      lmaoo… Seht ihr schon Arthas auv seinem viel zu winzigen Kart mit den Bananen rumwerven?? Dicht vervolgt von Thrall mit nem roten Schildkrötenpanzer.
      Sounds awesome 😀

  20. “Derzeit unter anderem neue Inhalte für World of Warcraft, Overwatch, Hearthstone und einige Mobile-Projekte in Arbeit.”

    Und direkt der nächste Schlag ins Gesicht der Diablo-Fans. Merken die eigentlich überhaupt noch irgendwas?

    • Wenn sie sagen “wir arbeiten an neuen Projekten für Diablo” ist das gleichbedeutend mit “Wir arbeiten an Diablo 4”. Das will man aber wohl zurecht nicht in dieser Form so ankündigen. Wer die Patchnotes zur neuen D3-Season gesehen hat sollte realisieren, dass das Spiel zu 100% im Verwaltungsmodus angekommen ist. Und noch ein Diablo-Handygame macht auch keinen Sinn.
      Ergo bliebe bei einer Diablo-Ankündigung nur D4 übrig.

      • Vllt wird ja auch endlich die TV Serie im Diablo Universum angekündigt.
        Oder ein Film

        Mit einem reinen PC/Konsolen Spiel würde ich da leider erst am Dritter Stelle rechnen.

  21. Meiner Meinung nach bräuchten sie mal wieder ein richtig gutes, neues Spiel (Warcraft 4) mit frischem Gameplay, anstelle immer nur bestehenden Spielen Inhalte nachzuliefern. Ein Traum wäre auch die Einführung einer ganz neuen Spielwelt neben den Diablo- , Starcraft- und Warcraft-Universen.

    • Overwatch ist die neue Spielwelt. Eingeführt vor 3 Jahren und das war die erste seit Starcraft 1. Kann natürlich sein, dass sie wieder was neues machen. Wäre aber Blizzarduntypisch denke ich (also ne neue Welt einführen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here