TEILEN

Folgende Mail erreichte mich soeben von Community-Mitglied Momchilo:

Für die Blizzcon Ticketes 2019 holt sich Blizzard alle möglichen Daten vom Handy über die Ticket-App. Darunter Namen, Kreditkartennummern usw. und erlaubt sich diese weiter zu verkaufen.

Dazu verlinkt er mir folgenden Reddit-Thread —> Klick mich

Ich will mich darüber gar nicht groß aufregen, da ja offenbar heutzutage jede große Firma so arbeitet – ich erinnere nur an die Instagram-AGBs.

Was aber schon ziemlich nervt, ist in diesem Fall die Tatsache, dass man hier mit dem “Friss oder Stirb”-Prinzip arbeitet – frei nach dem Motto: “Gebt uns Eure Daten oder Ihr dürft nicht zur Blizzcon kommen”.

Wie seht Ihr die Sache?

7 KOMMENTARE

  1. Sorry aber das ist nicht wahr. Wenn man den genauen Beitrag liest, dann sieht man das Blizzard gar nichts ausliest ohne die Zustimmung des Nutzers. Ferner steht dort auch das diese Zustimmung mit bestimmten Funktionen zutun hat. Wenn man zb ein Ticket an einen anderen User übertragen will, dann braucht es Zugriff auf die Kontakte um den richtigen auszusuchen. Bei den Kreditkarten geht es um die bezahl Methode um nicht alle Daten komplett neu einzugeben.
    Diese news ist wieder aus der Kategorie Blizzard bashing wenn jede gratis App aus dem appstore mehr Berechtigungen erfordert.
    In Kürze: Blizzard klaut keine Daten bzw. Gebt ihr auch nichts frei ohne eure Zustimmung.

  2. Vielleicht bin ich ja zu doof, aber ich seh nicht so ganz, was das mit Blizzard “zutun” hat? Die Datenkrake ist in diesem Fall doch die Ticket-App AXS, die aber NICHT Blizzard gehört. Die verwalten auch alle möglichen anderen Eventtickets.
    Sprich “ja”, unschön von Blizzard, mit sowas zusammenzuarbeiten. Aber Blizzard selbst wird davon relativ wenig haben. Mal davon ab, dass jemand, der sich Tickets für die Blizzcon holt, seine Seele wohl schon auf sehr viele Arten an Blizzard vertickt hat.

  3. Name und kreditkarten ummer haben sie doch schon durch die bestellung was soll die aufregung. Solang se mir keine rechnung für etwas schicken was ich nicht gekauft habe ist mir bumms

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here