TEILEN

Hier der angekündigte SteVinLOG, in dem wir meinen neuen Aldi-Mäheroboter aufbauen und testen. Es ist schon spannend, wie viel Aufwand man (im Gegensatz zu nem Staubsaugroboter) betreiben muss, damit das Ding überhaupt mal losfährt. Falls Ihr darüber nachdenkt, Euch auch so einen Mähroboter zu kaufen, dann schaut mal rein. Es handelt sich hier übrigens um das Ding, was aktuell bei Aldi für 350 Tacken im Angebot ist. Noch könnt Ihr da zuschlagen…

5 KOMMENTARE

  1. sehr schöner Vlog. Steve wäre der erste Discount Vlogger und Streamer. Mit dem Motto: Danke Aldi, das du nicht Edeka bist 🙂

  2. Moin Steve,
    sehr unterhaltsamer Vlog. Ich habe selber so einen Rasendackel und wie Izzy schon sagte, macht es total Sinn, die Station fest mit Strom zu verdrahten und sie irgendwo unauffällig in einer Ecke oder Seite des Gartens zu positionieren. Garage macht allein aus Wetter- und Sonnenschutz Sinn. So kannst du ihn einfach auf Nachtschichten (meiner läut jede Nacht von 21:00 – 05:00) programmieren, so dass er euch (insbesondere Leo) auch nicht in die Quere kommt.
    Cheers

  3. Klasse Vlog, war schon unterhaltsam euch bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.
    Eine Hütte für den Roboter brauchst du nicht unbedingt, die Dinger werden ja gebaut um draußen zu arbeiten und zu stehen. Schaden tut sie aber auch nicht das sie das Gerät und somit den Akku im Sommer vor zu viel Sonneneinstrahlung/Hitze schützt.

    Aus eigener Erfahrung würde ich dir nur dazu raten den rasen nicht so Kurz mähen zu lassen. Etwas länger sieht er auf Dauer sehr viel grüner und saftiger aus. Und auch Moos wächst schlechter wenn der Rasen lang ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here