TEILEN

“Nein, nein, nein”, sagte Bloys (HBO-Chef) zu The Hollywood Reporter, als er nach einem Arya-Spinoff gefragt wurde. “Nein. Ein Teil davon ist, dass ich möchte, dass diese Show – dieses “Game of Thrones”, Dan und Davids Show – seine eigene Sache ist. Ich möchte nicht Charaktere aus dieser Welt nehmen, die sie wunderschön gemacht haben, und sie in eine andere Welt versetzen, die jemand anders erschaffen hat. Ich möchte, dass es das künstlerische Stück ist, dass nur ihnen gehört.” (Via)

Schade, sehr schade. Nachdem sich in den letzten Tagen viele Fans und auch Promis wie Stephen King für einen Arya-Spin-Off ausgesprochen haben, hatte ich ein bisschen Hoffnung. Für einen Jon Snow-Spin-Off würde ich übrigens töten. Egal, wir müssen wohl leider einsehen, dass dieses Kapitel nun vorbei ist – so schwer es auch fällt…

12 KOMMENTARE

  1. Man soll niemals nie sagen. An Brooklyn 99 hat man gesehen, wenn genug Fans etwas wollen, können Filmemacher schon einlenken auch wenn es unwahrscheinlich ist. Nur um so mehr Zeit vergeht muss man sich dann vllt damit anfreunden, das Arya Stark von einer anderen Schauspielerin verkörpert wird.
    Wenigstens eine Miniserie würde mit gefallen.

  2. Ein Arya Spinoff wäre noch was gewesen! Aber ein Jon Snow Spinoff? Der Norden ist ohne die ständige Bedrohung durch die Whitewalker doch eh nicht mehr interessant …..

    “John Schnee und der gebrochene Staudammn, der das Dorf bedroht”
    “John Schnee und der fiese Wilderer”
    “John Schnee verliert sein Gedächtnis” ….und Thormund muss ihre Freundschaft auf’s Neue beweisen

    ….ey, nee, lass mal ….

  3. wäre ja für ein spinoff von dance of the dragon. Das wäre episch so viele Intriegen und Wendungen. Auch wenn ich bezweifle das das geht. zu viele Drachen. ;(

  4. Sehr seltsame Aussage “Ich möchte, dass es das künstlerische Stück ist, dass nur ihnen gehört.”
    Mit der Argumentation dürfte HBO ja gar kein Spin-off produzieren, was ja bekanntermaßen nicht zutrifft.
    Ich schließe mich Kasur an, warten wir mal ein bisschen ab. Arya ist einer der interessantesten Charaktere und die Story hätte durchaus Potenzial.

    • Hast dus echt komplett gelesen? Es geht um Spin-Offs die einfach Charaktere aus dem Benioff & Weiss Universum entnehmen und deren Geschichte weitererzählen. So wäre es bei einem Arya Spin-Off, das erzählt was sie auf ihrem Trip in den Westen erlebt. Davon sind aber keineswegs Geschichten betroffen die 1000 Jahre zuvor erzählen wie der Nightking erschaffen wurde oder wie die Valyrer so geilen Stahl verhütet bekommen haben. Man könnte auch die weitere Geschichte der 6+1 Königslande weitererzählen, wenn man es denn mit neuen Charakteren und Schauspielern tun würde. Zum Beispiel wie Sanzas Tochter und Thronerbin entführt wird um dem Norden seinen Status zu nehmen. Im Prinzip ist jedes Spin-Off möglich, nur eben keine irgendwie geartete Nachfolgershow mit ähnlichem Figuren/Cast.

        • Jein. Mittlerweile muss man quasi sagen, dass es zwei Universen gibt. Und GoT gehört nunmal zu einem guten Stück D&D, insbesondere soweit es HBO tangiert.

          • Die Charaktere wurden aber nicht durch HBO erschaffen.

            Was ist wenn GRRM jetzt ein Arya Buch schreibt ? Will HBO ihm das verbieten ?

            Die Bilden sich ganz schön was ein. Vorallem in Anbetracht der Tatsache das der größte Beitrag von D&D es war die Serie zum Ende hin halb gegen die Wand zu fahren.

            Fand es zwar nicht soo schlecht, aber gut auch nicht unbedingt…

          • Oh Mann! Es geht darum die D&D Serie so wie sie ist für sich stehen zu lassen und kein Spin-Off (und da geht es natürlich ausschließlich um eine weitere HBO TV-Serie) direkt darauf aufzubauen. Das ist ist doch eine legitime Haltung, oder willst du jetzt HBO vorschreiben wie sie das handhaben sollen?

            Das Martin tun und lassen kann was er will ist klar, aber er möchte auch gerne Spin-Offs machen und die sollen von HBO gekauft und bezahlt werden, also wird er sich wie jeder Anbieter schon auch am Kunden orientieren…….und das ganz freiwillig.

  5. Ich persönlich wünsche mir keine SpinOffs oder sonstiges aus dem GoT Universum. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich GoT in guter Erinnerung behalten möchte. Man sollte aufhören wenn es am schönsten ist. Befürchte, dass es in einem Ausschlachten dieses Universum endet.

    • Böse Zungen würden behaupten das sie dann schon ehr hätten aufhören sollen 😉

      Aber mal im ernst die Welt von GoT bietet soviel Potential und nachdem D&D meiner Meinung nach an vielen stellen ziemlich versagt haben freue ich mich zu sehen was andere Leute in diesem Universum auf die Beine stellen können.

      Und zum Thema Arya Spinoff. Ich würde das ganze Thema dennoch nicht abhaken. Warten wir mal 1-2 Jahre ab. Bis dahin kann sich viel ändern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here