TEILEN

Nintendo fährt mit seiner Mobile-Offensive fort und veröffentlicht im Sommer 2019 mit Mario Kart Tour erstmals ein Rennspiel für Mobilgeräte mit Android und iOS. Die geschlossene Beta-Phase des Spiels hat kürzlich begonnen und langsam sickern dadurch jede Menge Informationen zum Spiel durch.

Ja, aber die Informationen sind jetzt alles andere als spannend. Lustig ist, dass es wohl keinen klassischen Online-Modus geben wird. Stattdessen spielt man eine asynchrone Version – also nicht live. Ein CPU-Fahrer wird auf Grundlage eines echten Spielers erstellt und mit dessen Namen versehen, gegen den ihr dann ein Rennen fahrt. Lest mal bei den Kollegen der PCGames rein. Da ist wirklich nicht eine geleakte Information bei, die mich motiviert, das Spiel zu testen.

Mario Kart Tour scheint eine extrem kastrierte Casual-Version fürs Smartphone zu werden.

3 KOMMENTARE

  1. Nintendo hat leider noch nicht verstanden wie die Gaming Industrie im Jahr 2019 tickt. Statt Mario Kart für die Switch mit neuen Karten versorgen mit einem vernünftigen Online Modus und dazu mehr Möglichkeiten sein Fahrzeug zu tunen und zu personalisieren passiert da seit Jahren gar nichts. An dem Spiel tut sich gar nichts.

    Stattdessen kommt so ein lahmer mobile Abklatsch…

    • “Nintendo hat leider noch nicht verstanden wie die Gaming Industrie im Jahr 2019 tickt.”

      Oh wirklich nicht? Komisch das die Switch so unfassbar erfolgreich ist. Nintendo hat damit genau den nerv der Zeit getroffen.

      Was reines Online Gaming angeht hast du sicherlich recht da hat Nintendo Nachholbedarf. Aber Mario Kart für Switch ist halt auch eben nur ein Remaster. Ein wirklich neues Mario Kart werden wir mit 100%iger Sicherheit auch noch auf der Switch erleben.

      Was die mobile Games angeht so hat Nintendo mit diesen bisher wirkliche Erfolge gefeiert. Laut Nintendo sollen diese Games ja auch nur eine Art Werbung für die Marken sein.

      • So überwältigend sind die Erfolge nun auch nicht. Fire Emblem funktioniert ok und Dragalia Lost als einziges wirklich gut. Nur leider nicht offiziell bei uns. Man könnte also schon noch zulegen, zumal Nintendo ja die In-App-Käufe preislich fair gestaltet und so wesentlich weniger hängen bleibt als bei den üblichen Mobile-Abzockern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here