TEILEN

Apex Legends ist nach Angaben des Nielsen-eigenen Marktforschungsunternehmens SuperData zum ersten Mal seit seiner Markteinführung aus den Top 10 der Spiele mit den höchsten Einnahmen auf dem PC ausgeschieden. Das Spiel generierte im April 24 Millionen US-Dollar, teilte SuperData in seinem letzten Monatsbericht mit, der einen Rückgang von 74% seit Februar, dem Startmonat des Shooters, darstellt. Die Statistiken beziehen sich sowohl auf den PC als auch auf die Konsole. (Via)

Schon krass, wie dumm EA ist, oder? Da hat man einen echten Herausforderer für Fortnite am Start und sieht zu, wie das Spiel langsam stirbt. Absolut unverständlich. Groknak erzählte mir gestern, dass er in der Woche nach ca. zwei Monaten mal wieder ins Game eingeloggt hat und gerade mal ein kleine Minipatch runtergeladen wurde. Sie haben in all in den Monaten absolut nichts am Spiel gemacht. Das ist in der heutigen Zeit der Tod für jedes Game. Und genau deshalb ist Fortnite immer noch die Nummer 1, weil es hier regelmäßig guten, neuen Content gibt. Schon krass, dass das “die Anderen” nicht schnallen…

11 KOMMENTARE

  1. Hab das Game neulich mal angezockt und hatte eigentlich recht viel Spaß damit. Was mich aber, als totalen Battle Royale Anfänger, gestört hat, ist, dass man ziemlich “allein gelassen” wird am Anfang. Klar, es gibt ein kurzes Tutorial am Anfang, aber keine richtigen Trainingsspiele wie zB bei LoL und man wird teilweise mit Spielern zusammengewürfelt, die einen deutlich höheren Rang und damit viel mehr Erfahrung haben als man selbst. Mit etwas Glück hat man vllt auch so einen Spieler im Team, ansonsten ist sehr schnell wieder Schluss, ohne dass man sich groß ins Spiel reinfinden konnte.

  2. “Und genau deshalb ist Fortnite immer noch die Nummer 1, weil es hier regelmäßig guten, neuen Content gibt.”

    Denke ich auch. Man kann von Fortnite halten was man will, aber Epic Games macht einen unglaublich guten Job

  3. Ich bin da echt nicht richtig drin, aber was gibts denn bei Fortnite für neuen Content? Die nächste Season mit den nächsten Skins oder tatsächlich neue Modi usw.? Ist jetzt auch kein Ritterschlag für einen Entwickler wenn er ständig Performance oder Balancing Patches bringen muss und ansonsten nur der Ingame Store neue Ware kriegt. Auf solch regelmäßige Pflege kann ein vernünftig funktionierendes Spiel auch verzichten (nicht das ich behaupten würde Apex wär so ein Fall).

    • Nonstop neue LTM (Limited Time Modes), neue Skins, neue Quests, neue Waffen, Fahrzeuge, Locations…Einfach alles ändert sich nonstop – was den meisten natürlich gefällt und sie bei der Stange hält, außer den ProPlayern.

      Hast immer einen riesigen Patch zur neuen Season mit großen Location-Änderungen (alle 10 Wochen) und eigentlich jede einzelne Woche nen kleineren Patch, der häufig aber größer ist als die richtigen Updates der Konkurrenten.

  4. Ich persönlich habe immer noch Spaß am Apex Legends – auch ohne große Contentpatches.

    Es wäre natürlich schöner, wenn es alle paar Wochen Updates geben würde. Dass es wohl nur jede Season neuen Content geben wird.
    Dass es dann wirklich exklusiv auf diese Seasons beschränkt ist/war, ist zwar schade aber nicht so tragisch, wie manche es darstellen.

    Ich find den “Trend”, dass es alle paar Wochen Updates geben muss, um ein Spiel für die meisten interessant zu halten, eher bedenklich.

    • Ja ist besonders bedenklich in anbetracht der Tatsache dass sie Mitarbeiter bei Epic 70h pro Woche arbeiten müssen um das Tempo bei den Fortnite Patches halten zu können.

      https://www.gamestar.de/artikel/crunch-epic-fortnite-70-stunden-wochen,3343222.html

      Man muss aber schon sagen das es bei Apex leider etwas zu wenig ist, und man zu mindest innerhalb der Saison noch ein paar Kleinigkeiten hätte raushauen müssen um die Leute bei der Stange zu halten, der Battlepass war leider auch eher mau.

      • Was spricht gegen Patches? Je mehr cotent desto besser sie sollten einfach doppelt soviel Leute anstellen dann hätten sie das Problem nicht Problem solved

        • Man *könnte* doppelt so viele Leute einstellen, ja. Man *kann* es aber auch sein lassen, weil das für die Bilanz viel besser ist.

    • Das Kommt drauf an wie das Game eben ausgerichtet ist und Fortnite bzw. Apex sind nunmal sogenannte “games as a service” Titel und wenn der “Service” dann eben ausbleibt, braucht man sich nicht wundern das die Spieler abwandern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here