TEILEN

Der Schauspieler Isaac Hempstead-Wright verriet in einem Interview, welcher Mann sich das Schicksal von seiner Figur Brandon „Bran“ Stark am Ende der achten Staffel von Game of Thrones ausgedacht hat: Es war George R.R. Martin höchstpersönlich!

SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER – SPOILER

Der Schriftsteller hatte für Bran zwei Dinge geplant: die Hodor-Offenbarung und seine Ernennung zum König.

Ich gehe davon aus, dass alle wichtigen Handlungsstränge der finalen Staffel aus der Feder von Martin stammen. D&D werden sich wohl kaum ausgedacht haben, dass Jon Snow am Ende Dany tötet. Es wird wahrscheinlich so gelaufen sein, dass sie einen groben Ablauf bekommen haben und am Ende nur das „Dahin“ und „Dazwischen“ füllen mussten. Oder was meint Ihr?

Quelle: Buffed.de

6 KOMMENTARE

  1. Muss man bei einer Serie die seit 3 Wochen gelaufen ist wirklich noch das „SPOILER!!“ Theater dazu schreiben? Oder wollen wir warten bis sie im FreeTV gelaufen ist?
    Ja ein paar Idioten wirds wohl geben die sich sonst aufregen aber das kann doch nur ein verschwindend geringer Teil sein..

    • Gerade in dieser Sekunde regt sich wahrscheinlich irgendjemand darüber auf, in GoT gespoilert worden zu sein, weil er mit dem schauen der gesamten Serie warten will, bis die Spinoffs und Prequels draußen sind…

    • Du regst dich dann lieber darüber auf das dort „SPOILER“ steht 😀 was dir ja nun wirklich komplett egal sein kann.

  2. Ich habe auch gelesen, das die Schauspielen von Arya über ihr Ende sehr überracht war und es nicht wirklich verstanden hat. Wahrschenlich ist diese Ende auch von GRRM. In den Büchern ist Arya deutlich eher als Seefahren vorstellbar, da sie eine große Bewunderin von Nymeria Targaryen, die nach westen gesegelt ist, war. Sie hat auch ihren Schatenwolf nach ihr benannt. Bei Bram ist es sicher ähnlich.

    • Nymeria ist keine Tagaryen. Sie ist nach Westen gesegelt und zwar nach Westeros und in Dorne gelandet. Sie ist die Mitgründerin von Haus Martell. Sie ist mit den Rhoynar vor dem Valyrischen Freistaat geflohen und in Dorne sesshaft geworden. Darum heißt es auch König/in der Andalen,Rhoynar und Ersten Menschen.
      Du meinst bestimmt Elissa Farman. Sie war eine gliebte einer Tagaryen und ist in den Westen von Westeros gesegelt. Sie hat eine kleine Inselkette gefunden und das weis man auch nur weil ein Teil ihrer Expedition umgekehrt ist. Ein Velaryon(Valrysches Adelshaus in Westeros) genannt die Seeschlange glaubt ihr Schiff in Ost Essos gefunden zuhaben war sich aber nicht sicher ob es ihres war. Das würde sie zum ersten Menschen der die Westliche Route nach Essos gefunden hat.

  3. Ist nicht ohnehin bekannt das die „Säulen“ der Story von Martin sind? Sprich das Dany z.b. Mad wird und Jon sie tötet?

    Ich habe schon mal gesagt würde man mir nur die Eckpfeiler der Story aufschreiben (was Martin ja wohl auch getan hat) würde ich es feiern. Ich find es Grundsätzlich genial das Dany am Ende böse wird auch auch mit Bran als King kann ich leben. Das Problem ist nur die Art und weiße wie es in der Serie passiert bzw die dinge die ausgelassen werden.

Schreibe einen Kommentar zu aureus Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here