TEILEN

Greta Thunberg wurde schon vielfach geehrt, jetzt will eine belgische Uni der Schülerin einen Ehrendoktortitel verleihen. Selbst der Friedensnobelpreis ist womöglich nicht mehr weit – sofern man dem Gespür der Buchmacher traut. (Via)

Warum denn auch nicht? Was haben schon für “Flitzpiepen” in den letzten Jahren diesen Preis gewonnen, weil man im Grunde keinen wirklich geeigneten Kandidaten hatte (2012 die EU). Thunberg hat mit ihrer Initiative wirklich was erreicht – und sei es nur, die Menschen für dieses Thema zu sensibilisieren. Meiner Meinung nach hat sie diesen Preis verdient! “Mimimi Schulschwänzen” hin oder her…

22 KOMMENTARE

  1. Traurig, wie ein autistisches Mädchen von Politik und Medien für deren Zwecke missbraucht wird.

    Noch trauriger, dass die Politik beim Thema Klima genau zu den Mitteln greift, die sie sonst der AfD immer unterstellt: Panikmache.

    Diese ganze Doppelmoral widert mich nur noch an. Ich werde sofort zum Gretajünger, falls mir mal jemand schlüssig und naturwissenschaftlich erklären kann, wie eine Änderung der CO2-Konzentration in der Athmosphäre von 0,0000x% einen messbaren Einfluss auf die Temperatur haben soll.

    • Die Antwort ist Kettenreaktionen. Der Effekt, den die industrielle Emission von CO2 und anderen Gasen auf die Leistungsabgabe bzw. -aufnahme der Erde von der Sonne haben, zieht weitere Folgen nach sich. Dazu gehört das Schmelzen der Polkappen aber auch z. B. das Freilassen von unter hohem Druck und niedrigen Temperaturen gefrorenem Methan an bestimmten Stellen am Meeresgrund. Es ist eben nicht nur CO2, wie es in der Presse oft missverständlich dargestellt wird, das unserer Erde ihre Isolationsschicht vergrößert, sondern auch einige andere, die wir ausblasen und einen größeren Effekt haben (zur Vereinfachung werden diese dann in CO2-Äquivalente umgerechnet). Und diese verstärkten Effekte wirken sich wieder auf sich selbst aus, wie beim Zinseszins-effekt.
      Das sind die Dinge, die mir in 5 Minuten dazu einfallen, genaueres kannst du als unvoreingenommener Bürger bestimmt selbst recherchieren.

      • Du hast mir jetzt leider nichts neues erzählt. Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ich habe die “FCKW-Phase” noch erlebt. Dass es Treibhausgase gibt, andere als CO2, ist nichts neues. Aber das lasse ich nicht als Entschuldigung gelten, dass alleine über den “Klimakiller” CO2 geredet wird, nicht nur in den Medien, sondern z. B. auch von Personen wie Harald Lesch, von dem ich mir etwas mehr Wissenschaftlichkeit erwarten würde. Gerade heute habe ich mir einen Vortrag von ihm angesehen. Und als er zu der Stelle kam (sinngemäß) “es gibt einen Klimawandel und CO2 trägt die Verantwortung, darüber diskutiere ich gar nicht”, war das genau die Vereinfachung, die ich überall höre, dafür brauche ich keinen Lesch. Ja, es gab schon immer einen Klimawandel, darüber streitet niemand seriöses. Aber genau die Diskussion um den zweiten Teil, genauer gesagt um die Auswirkung minimaler Veränderungen der Athmosphäre, würde ich sehr gerne mal diskutieren, vielmehr eine inhaltliche Diskussion verschiedener wissenschaftlicher Standpunkte sehen.

        Mein Eindruck – ich betone: Eindruck – ist, dass die Klimajünger jede Diskussion mit den Klimaskeptikern ablehnen, ein Muster, das ich leider auch in anderen Bereichen sehe.

    • Wo hakt es bei dir denn ? Weißt du nicht was der Treibhauseffekt ist? Oder warum Traubhausgase so wirken ? Oder warum ausgerechnet CO2 und nicht zb Wasserdampf so eine große Rolle spielt ?

      • Komisch, dass du mich so anfährst, zumal selbst laut Wikipedia (klimapanisch dominiert) Wasserdampf zu 60% zum Treibhauseffekt beiträgt. Aber jetzt erzählst du mir sicher gleich, dass CO2 70% ausmacht, und die 30% über den 100% sind dann die globale Erwärmung!

        Jetzt mal im Ernst: Der (Wirk-) Anteil von CO2 am Treibhauseffekt wird selbst von Klimapanikern nur zwischen 9% und 26% eingeschätzt, von Skeptikern noch weit geringer.

        Erst informieren, dann flamen, junger Padawan!

        • Ich hab nur gefragt an welcher Stelle du Verständnisprobleme hast. Den Hate hast du wohl reininterpretiert. Aber das hat zumindest schonmal soviel gebracht, dass du recherchiert hast. Auf Wikipedia steht aber auch warum CO2 trotzdem so eine große Rolle spielt. Stichwort Atmosphärschichten

          • Sorry, dann habe ich “wo hakt es” missinterpretiert. Unter Atmosphärenschichten habe ich keinen Zusammenhang gefunden. Aber genau das ist der Punkt, der mich interessiert: Warum hat ein Spurengas wie CO2 derartig große Auswirkungen, dass minimale, kaum messbare Veränderungen schon zu gravierenden Temperaturschwankungen führen können?

            Und noch eine weitergehende Frage: Wieviel – im Vergleich zu den sonstigen Atmosphärenvorgängen – trägt die schwankende kosmische Strahlung und Sonnenstrahlung bei? (zum Beispiel durch verstärkte Wolkenbildung, die ja wiederum reflektierend wirkt)

            Ich schließe CO2 als Übeltäter nicht abschließend aus, aber bei allem, was ich einerseits vom Physik-LK erinnere und dazu intuitiv verstehe, komme ich eben zu der Vermutung, dass wir einem großen Hoax aufsitzen.

  2. Da wird doch der Karl-Theodor zu Guttenberg verrückt. Wenn er gewusst hätte, dass man für einen engagierten Einsatz für das Weltklima einen Doktor verliehen bekommen, hätte er schon vor zwanzig Jahren gestreikt und wäre heute bei den @Die_Gruenen. Hätte er sich die mühsame Arbeit an seiner Dissertation sparen können und Plagiatsvorwürfe wären auch kein Problem.

  3. Dachte immer bei einem Doktortitel geht es um Auszeichnung wissenschaftlicher Verdienste, aber der Zweck heiligt ja bekanntlich die Mittel.

    Ob Greta wohl mit dem Elektroauto zur Verleihung kommt?

      • Das weiß ich sehr wohl und gerade deshalb stört es mich. In diesem Fall ist es reine Propaganda. Exakt so wie bei Merkel vor einigen Tagen.

        • Ein nicht unerheblicher teil aller Ehrendoktorwürden wird für nicht-akademische Errungenschaften vergeben, selbst wenn man die rausrechnet, die nur einen finanziellen Unterstützer würdigen.
          Mal so random aus Wikipedia: Allein Nelson Mandela hat hat 50 Ehredoktorwürden, Erdogan 44, der Dalai Lama immerhin noch 43. Merkel hat bestimmt auch ne ganze Stange an Ehrendoktorwürden zu ihrem eigenen Doktor. Hatte der dicke Kohl übrigens auch, der in manchen Situationen deswegen darauf bestand, dass man ihn als “Dr. Kohl” ansprach, obwohl er keine “echte” Doktorwürde hatte.

          Der Ehrendoktor zeigt meistens nur, dass sich eine Universität mit den Errungenschaften einer Person identifizieren und diese unterstützen möchte. Kein Vergleich zum echten Doktortitel.

    • Fun fact: Greta Thunberg bekommt den Ehrendoktor, weil sie sich gerade ständig auf den wissenschaftlichen Konsens beruft. Sie ist Schülerin und argumentiert mit wissenschaftlichen Belegen.

      Fun fact 2: Sicher ist, dass Greta mit dem Zug anreisen wird.

  4. Zunächst einmal ist es für mich keine Argumentation zu sagen, weil in Vergangenheit ungeeignete Kandidaten den Preis erhalten haben, ist es ab sofort auch egal wer ihn in Zukunft gewinnt.
    Dann kann man das Ding auch gleich abschaffen.

    Obama hat man damals den Preis verliehen, weil man so viel Hoffnung in seine Präsidentschaft gesetzt hatte. Das kann ich zwar nachvollziehen, halte ich aber für falsch.
    Ähnlich sehe ich es mit Greta Thunberg.
    Der Friedensnobelpreis ist nicht das Cover des Time Magazin oder die Person of the Year Auszeichnung.

    Meiner Meinung nach sollte man sich wieder eher an der Definition von Alfred Nobel orientieren:
    “…an denjenigen, der am meisten oder am besten auf die Verbrüderung der Völker und die Abschaffung oder Verminderung stehender Heere sowie das Abhalten oder die Förderung von Friedenskongressen hingewirkt hat.”

    • “Meiner Meinung nach sollte man sich wieder eher an der Definition von Alfred Nobel orientieren”

      So sehe ich auch das auch. Und vor diesem Hintergrund ist der Preis für die EU auch gar nicht so verkehrt, denn der Kontinent lag in der Zeit davor quasi immer im Krieg.

      Davon abgesehen finde ich beide Auszeichnungen unpassend für Greta (vor allem aber den Friedensnobelpreis), weil diese nicht viel mit dem was sie macht zu tun haben.

    • Sie hat erreicht, dass eine ganze Generation von jungen Leuten für das Thema Klimaschutz sensibilisiert sind und dafür auf die Straße gehen. Und für Deutschland hat sie erreicht, dass endlich das nervige Thema Flüchtlinge und Zuwanderung, was in den letzten drei Jahren die Medien beherrscht hat, in den Hintergrund getreten ist 😉

      • “dass eine ganze Generation von jungen Leuten für das Thema Klimaschutz sensibilisiert sind und dafür auf die Straße gehen.

        Ja nun kommt ein dickes aber… ich kann natürlich nur von Coburg und Umgebung(Bayern) sprechen aber was die jungen Leute hier abgezogen haben ist an lächerlichkeit kaum zu überbieten. Die gehen auf die Straße für das Thema Klimaschutz und Umwelt aber lassen haufenreise ihren Müll einfach auf offener Straße liegen. Was hier in den lokalen Fb Gruppen nicht an Bilder rumkursiert sind und was ich selber sehen musste.

        Macht natürlich Sinn wenn man sich für die Umwelt einsetzt aber dann seine bemalten Pappschilder samt Junkfood Verpackungen einfach auf die Straße wirft weil der Gang zum Mülleimer dann halt doch zuviel wäre. Aber hauptsache man hat Freitags halt die Schule geschwänzt und kann groß rumerzählen jaaa aber ich hab mich dafür eingesetzt und war dabei..

        Verfehlt halt seinen Zweck voll und ganz.

        Was man ihr wohl zugute halten kann und auch muss ist das durchaus mehr Richtung Klimaschutz berichtet wird aber ob sie dafür den Friedensnobelpreis verdient hat? Meiner Meinung nach nicht.

        Wenn ich ehrlich bin regt mich das ganze Thema eh ein bisschen auf. Da wird jemand gefeiert weil er sich halt hinstellt und Sprüche rauskloppt wir müssen unseren Planeten retten und weiß der Geier was. Das ist ja auch alles richtig aber wo sind denn die konkreten Vorschläge wie? Da wird eine parole nach der anderen in den Raum geworfen und wenn dann die Frage kommt wie man sich das vorstellt dann heißt es naja ist ja nicht die Aufgabe einer 16 jährigen das sollen sich die Politiker dann mal schön ausdenken.

        Joa.. kann man natürlich so machen. Kann mich auch hinstellen und erzählen Die Armut müsse bekämpft werden oder der Welthunger aber ohne konkrete Pläne ist das halt alles nichts.

        Aber um zurück zum eigentlichen Thema zu kommen. Klimaschutz ist nun bei jedem auf dem Schirm jetzt könnten wir uns auch darauf fokusieren anstatt auf die Marionette in dem ganzen drumherum. Oder gehts im Endeffekt halt doch nur darum das kleine Mädchen das an Asperger leidet zu instrumentalisieren und das eigentliche wichtige Thema bleibt auf der Strecke?

        Wer weiß wer weiß

        • Als Merkel unsere Klimaziele 2005 rausgeplästert hat für 2030 hat keiner nach dem “wie” gefragt. Wenn die AfD davon nuschelt, einfach alles abzuriegeln, ist die Frage nach dem “wie” Hochverrat am deutschen Volke. Wenn die FDP fordert, das man noch mehr über Wirtschaft redet, obwohl wir eigentlich über nix anderes reden, fragt niemand nach dem “wie”.

          Aber wenn ein 16-jähriges Mädchen eine weltweite Bewegung lostritt, die ein ernstes Thema so sehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rückt, dass die das entsprechende Thema vertretende Partei derzeit beste Chancen hat, den nächsten Bundeskanzler zu stellen, dann interessieren sich plötzlich alle für das “wie”.
          Was nochmal extra Panne ist, wenn man bedenkt, dass ohnehin jegliche Anregung (und es gibt so massenhaft viele) mit irgendwelchen Pseudoargumenten abgeschmettert wird. Wenn ich dann Lindners Fresse sehe, der mit seinem Milchbubigesicht “Arbeitsplätze” hervorpresst, könnte ich kotzen. Wenn für den Klima- und Umweltschutz langfristig Arbeitsplätze umgestellt werden ist das Gejammer groß, aber wenn bei Karstadt 1000 Leute auf die Straße gesetzt werden, ohne Sozialplan oder Ankündigung, wie es in Zukunft mit dem Unternehmen weiter geht und wie man es wieder auf Vordermann bringt, dann ist von den Herren nix zu sehen. Das ist dann plötzlich “Freie Marktwirtschaft”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here