TEILEN

“Schäuble reagierte auf seine Art. Er hatte am Dienstag auch einen Auftritt beim Wirtschaftsrat, wo er die Ludwig-Erhard-Medaille erhielt. Sein bissiger Kommentar zu dem freitäglichen Klimaprotesten während der Schulzeit, die nun auch an anderen Tagen eine Rolle spielen: „Lass sie doch mal alle Freitag demonstrieren – wen das zur Dauereinrichtung wird, machen wir halt dem Samstag wieder schulpflichtig“.” (Via)

Ich bin mir sicher, dass das vorerst nur als Scherz gedacht war. Trotzdem gibt es so ein paar Figuren in der deutschen Politiklandschaft, die “ihren Zweck erfüllt” haben und die so langsam wirklich mal die große Bundestagsbühne verlassen dürfen. Trotz der Tatsache, dass Schäuble das Amt des Bundestagspräsidenten bekleidet, darf er nach dieser Legislaturperiode dann auch mal in den Ruhestand rollen…

11 KOMMENTARE

  1. Spätestens in den Sommerferien ist der Spuk doch eh vorbei. Wenn es keine Schule mehr zu schwänzen gibt, werden die “Streiks” – wie kann man eigentlich eine Leistung bestreiken, die man umsonst bekommt? – ganz schnell nicht mehr so hip sein.

    Und Ersatzunterricht? Egal ob Samstag oder sonstwann: Das ist eine Zumutung für die Nichtschwänzer und die Lehrer gleichermaßen. Die Schulschwänzer müssen einfach konsequent benotet werden, Elternbrief und Ehrenrunde inklusive.

    Nur vorsorglich: Jeder, der für dieses Schulschwänzen auch nur ein gutes Wort übrig hat, soll sich einfach mal überlegen, was er sagen würde, wenn jeden Montag die Schüler für mehr Abschiebungen demonstrieren würden.

    • Da wäre ich auch dabei Kinki.
      bzw. nicht mehr Abschiebungen, aber konsequentere Abschiebungen.
      Wer kein Bleiberecht gemäß den gültigen Asylrichtlinien und Gesetzen hat: Hier ist dein Flieger, auf Wiedersehen.

      • Jop, diese Gegen”argumente” von links habe ich schon öfter gehört.

        Genaugenommen habe ich noch nie was anderes gehört!

  2. kann der mann nicht endlich verschwinden?

    mit seiner jagt nach der schwarzen null als persönliche fußnote in der deutschen finanzgeschichte hat uns der typ so viel kaputt gemacht.

  3. In NRW ist der Samstag noch regulärer Schultag der nur nicht genutzt wird. Also prinzipiell gar kein Problem. Wer die Schule schwänzt aus welchen Gründen auch immer muss mit Konsequenzen rechnen, dh auch Unterricht nachholen und mit unentschuldigten Stunden auf dem Zeugnis rechnen.

    • Hatte ich auch, aber an dem Tag war meine Aufmerksamkeit so schlecht wie an keinem anderen Tag und gefühlt war das nicht nur bei mir so.

    • Nur mit dem winzigen Unterschied, dass ich nicht glaube, dass du noch zusätzlich Nachmittagsunterricht hattest und täglich bis 20 Uhr an den Hausaufgaben saßt. Das Schulpensum, das mein kleiner Bruder (Altersunterschied von 15 Jahren) täglich stemmen muss, ist kein Vergleich zu dem was ich damals für mein Abi machen musste. Nein, an irgend einen Tag müssen die Kinder noch Kind sein dürfen.

    • Kann mich da nur den vorrednern anschließen, dass Samstags Schule ne doofe Idee ist.
      Mein Bruder hatte damals Samstags Schule. Der war immer richtig fertig, während ich das schon nicht mehr musste (8 Jahre unterschied). Kinder dürfen auch gerne mal Kinder sein und nicht nur für den Arbeitsmarkt lernen.
      Es ist mega ätzend nur einen Freien Tag in der Woche zu haben. Das gilt ebenso für Erwachsene mit der Arbeit. Was denkst du, warum Schichtarbeiter vorallem in der Pflege so schnell verschleißen. Bei der Gastro ist das ähnlich. Die Leute sind häufig depresiv, werden nicht alt und kurz nach dem Urlaub direkt wieder vollkommen Urlaubsreif. Die haben nämlich teilweise auf 14 Tage einen Tag Frei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here