TEILEN

Morgen steht bei uns eine längere Autofahrt mit unserem Baybsohn Leo an. Seit neuestem knickt er den Kopf beim Autofahren immer nach vorne weg. Meiner Ansicht nach liegt das an der Auto-Station des Maxi Cosi, die vom Winkel her sehr schlecht designed ist. Falls Ihr Euch nicht vorstellen könnt, was ich meine, darf ich Euch meine aktuelle Instagram-Story empfehlen, da zeige ich alles genau.

Habt Ihr irgendwelche Tipps für uns, wie wir das in den Griff kriegen? Vielen Dank bereits voran für Eure Hilfe!

13 KOMMENTARE

  1. Wie viele schon geschrieben haben: Es liegt am Neigungswinkel des Autositzes, das sieht man in der Instagram-Story recht gut. Durch den nach hinten abfallenden Sitz ist der Maxi Cosi eher in Sitz-Position als in einer Liege-Position und deshalb fällt der Kopf nach vorne. Das gleiche Problem hatten wir damals mit unserem Kindersitz auch. Das kann man wirklich gut mit einem Handtuch (oder auch zwei, je nach Winkel) oder einem speziellen Keilkissen lösen.

  2. Die obigen Kommentare haben dir sicher schon geholfen. Wir hatten damals den MaxiCosi “nur”mit 3 Punktgurtung dran. Da gab es das Problem so nicht.
    Aber mein Tipp wenn der Kleine dann größer ist. Firma Cybex ca. ab 9kg https://www.amazon.de/Gold-Kinder-Autositz-Pallas-ISOFIX-Gruppe/dp/B077TQCLYJ/ref=sr_1_1?keywords=cybex+kindersitz+9-36+kg&qid=1560494631&refinements=p_89%3ACybex+Gold&rnid=669059031&s=gateway&sr=8-1
    Sieht erst mal komisch aus, aber wir sind super zufrieden. Unser Zwerg ist mittlerweile 4 1/2 und sitzt immernoch super drin. Am Anfang muss man nur aufpassen, dass er groß genug ist und mit den Armen über das Kissen kommt. Beim Umbau auf die Variante ab 18kg kommt das Kissen dann weg. Meine Empfehlung abseits des Marktführers.

  3. Hi Steve,
    Wir hatten das Problem auch bei beiden Kinder. Wir haben den Sitz ohne Station benutzt und haben ein Keilkissen drunter gelegt, damit der Winkel anders ist. So hat das his jetzt immer super geklappt.
    Das ist wirklich echt blöd mit diesen Stationen, der Neigungswinkel ist da echt dämlich.
    Gute Fahrt! 😊

  4. Wir hatten das selbe Problem bei unserer Tochter und haben den Sitz vorne mit einem alten Handtuch unterlegt, so dass er etwas “gerader” war (unser Audi hat auch einen größeren Neigungswinkel) – damit war das Problem beseitigt. Darauf achten dass es unter den streben des Isofix liegt damit es während der fahrt stabil ist.

  5. Wir haben auch einen BMW und ich kenn das Problem auch. Wir hatten eine Babyschale von Britax-Römer. Da lag ein “Keilstück” bei, das man unter die Isofix Station schieben konnte. Im Endeffekt brauchst du halt genau sowas – kann entweder ein Kissen sein, oder ein Kantholz – irgendwas, um die Neigung des Sitzes auszugleichen.

    Einzige andere Alternative: du nutzt nicht die Isofix Base sondern schnallst die Schale mit dem Dreipunktgurt fest – ist aber auch deutlich unsicherer im Falle eines Unfalls.

  6. Wir hatten das Problem mit unserer Tochter als sie ein 2-3 Monate alt war. Es gibt Nackenstützkissen/Nackenhörnchen für Babies. Gibt es bei Amazon bereits ab 10 Euro und hilft ungemein.

  7. Mag jetzt keine Hilfe sein, jedoch liegt es am Neigungswinkel der BMW-Sitze, die nunmal etwas „schräger“ sind. Haben ebenfalls eine Maxi-Cosi-Station in elektronischer Form gebraucht gekauft. Im Kia-Rio sind die Sitze ebenfalls leicht schräg angeordnet und dort hatten wir das von dir geschilderte Problem auch. Im Skoda-Karoq sind die Rücksitze „normal“. Auf 5Std. Fahrt nach Usedom kam das nicht vor.

    Aber an sich gebe ich dir Recht. Wäre schön gewesen, wenn der Hersteller das berücksichtigt hätte. Manchmal fasse ich mir an den Kopf, was alles für „absurde Problme“ auftauchen.

  8. ich denke auch das es an der Neigung der Sitzfläche der Rücksitzbank liegt. Die ist ja in jedem Auto unterschiedlich. Da wird man sicherlich etwas drunter legen können, um eine ebene Fläche zu schaffen.

  9. Hi, wir hatten das Problem bei unseren Römerstationen damals auch, da gibt es einen Neigungswinkeladapter, der wird unter die Base geklebt, dann steht alles gerader im Auto und das Kind liegt besser darin. Bei uns hat das sehr gut funktioniert. Vielleicht gibt es die bei Maxi Cosi auch, sonst passt sicher auch der von Römer, ein Kunststoffkeil, der mit Klebestreifen unter die Base geklebt wird.

  10. Hi Steve, kann man den Maxi Cosi nicht ohne diese Station einbauen? Ich weiß das wir bei unseren Kids sowas gar nicht hatten. Da wurde die Babyschale einfach mit dem Gurt befestigt.

    • Also ich hab mir das jetzt nicht angeschaut und wir hatten auch keine Station.
      Aber. Zur Not hat Kagarius schon recht. Einfach den Maxi Cosi ohne das Teil einbauen, da kann man schon recht flexibel den Winkel korrigieren. Je nachdem wie du das Teil halt anschnallst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here