TEILEN

Beide Konsolen kämen zum Launch somit für rund 400 US-Dollar (wohl 400 Euro) auf den Markt. Die PlayStation 5 würde zum Start also genauso viel kosten wie die PS4: Die aktuelle Sony-Konsole kam für 399 Euro in den Handel. Microsofts Xbox One startete für 499 Euro. Ob sich die Gerüchte bewahrheiten, wird sich zeigen müssen. (Via)

400 Euro für ne neue Konsole finde ich fair – vor bei allem bei SSD-Festplatte, 120 FPS und 8k-Auflösung. Ich werde mir aller Wahrscheinlichkeit trotzdem nur die PS5 zulegen – wie schon im Ponyhof-Podcast am Sonntag erläutert. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob ich direkt zum Release zuschlagen werde. Wenn ich an die Releases der PS4 und der Xbox One denke (und die entsprechenden Release-Titel), so kann man wirklich warten, bis es genug spielwürdige Titel für die Konsole gibt.

11 KOMMENTARE

  1. 399€ oder 499€ – Ehrlich gesagt ist mir da wichtiger dass die Hardware auch für die nächsten 4-5 Jahre dann das grafische Maximum für Konsolenverhältnisse rausbringt. Bei der PS4 und Xbox One hat man ja die Hardware auf beiden Konsolen viel zu niedrig angesetzt sodass viele Titel nicht mal flüssiges FullHD geschafft haben und die Entwickler da viel tricksen mussten.

    Phil Spencer hat ja schon gesagt, dass er sich einen flüssigen Übergang von One zu Scarlett wünscht, also man zB Halo Infinite auf One kaufen kann und trotzdem auf Scarlett weiterspielen. Nicht dass wir die ersten Jahre wieder nur neue Remastered Versionen von jedem Titel der letzten 5 Jahre aufgetischt bekommen…

  2. Kein mensch braucht 8k im moment, das ist nur marketing blabla, selbst an Pc´s spielt kaum jemand über HD weil nur die wenigsten einen Monitor und erst recht einen Fernseher mit höherer Auflösung haben, weil einfach die Medien und Power dafür fehlen.

    Es gibt kaum HD im Fernsehen ohne extra dafür bezahlen zu müssen, von 4k ganz zu schweigen und 8k… ich lach mich schlapp…

    • Ja das stimmt, dass ist ein absoluter Wahnsinn mit den K´s. Es gibt noch kaum 4k Monitore da will man 8k einführen, professionelle Kameras für 8K sind schwindelerregend teuer und zum editieren des ganzen braucht man Rechenpower ohne Ende vom Speicherplatz mal ganz zu schweigen.
      Dazu unterstützt halt weder ein Fernsehsender noch ein Streamingdienst 8k, die meisten sind ja froh so langsam den Sprung auf Full HD hinbekommen zu haben. 8k stelle ich mir auch lustig beim Streaming vor wenn man mal den Zustand des Netzausbaus in Deutschland betrachtet.

      • Du hast nur noch keinen zu Gesicht bekommen.
        Alleine das upscaling guter Fernseher machen einen enormen Unterschied. Normales SD-Programm sieht auf meinem Sony ag9 nicht mehr wie sd aus. Ganz zu schweigem vom 77″ 8k Fernseher von Sony.

        4k Fernseher gibts mitlerweile übrigens schon ab 400€. Mir ist auch kein einziger neuer Fernseher ohne 4k bekannt.
        Es ist euer gutes Recht, ewiggestrig daherzulaufen, aber so massiv verurteilend muss man doch nun wirklich nicht rüberkommen.

        • Oh was muss das für ein Wundergerät sein. Mein LG OLED65 C8 hat ein echtes scheiß SD Bild (gerade wenn man wie ich nur 2,5m Sitzabstand hat) und das wird garantiert (egal welche Wunderdinge Sony mit ihrer 8k Flimme 1,5 Jahre später auch immer drauf haben mag) mit der Größe des Panels und der Auflösung nicht besser, sondern dramatisch schlechter.

          Aber nachdem ich jetzt auch diesen Beitrag von dir gelesen habe (entdeckte zuerst nur den Schmunzler HDMI 2.1 hätten ALLE neuen Fernseher unter mir) weiß ich was von deinem Wissen zu halten ist. Du kackst hier einen auf mit “deinem” TV, der so neu ist das er noch gar nicht richtig auf dem deutschen Markt angekommen ist und die High End (4k) Schiene Sonys darstellt (übrigens ergab meine kleine Recherche das die HDMI Ports zwar 2.1 Bauweise sind, aber (noch) nicht den vollen Datendurchsatz bieten. Ist auch logisch denn dazu wird es auch nochmal neue Kabel benötigen und natürlich neue Software für deinen TV die vielleicht doch nie kommt), empfiehlst anderen aber ihre alten Möhren gegen günstige 4k Geräte einzutauschen. Da fällt einem nicht viel Gutes zu ein. Gefühlt gibt es unter 1.500€ (Liste) gar kein Gerät mit allem was eine Nextgen Konsole angeblich als Standard voraussetzen wird (100Hz, HDR10+, Dolby Vision, etc.). Also bleib mal ein bissi realistisch und erzähl nicht jedem er wäre hinterm Mond, weil er sich nicht gerade vor ein paar Wochen das Neuste vom Neuen gekauft hat. Das werden sich nämlich Sony und MS auch 2020 nicht leisten können.

  3. Ich handhabe das mit neuen Konsolen immer so, dass ich mir nur zum release eine hole wenn ich den direkten Vorgänger nicht habe. Ansonsten warte ich auf die dicken Bundles die eh mit dem erscheinen der ersten großen Exklusivtitel kommen werden und spare so ein wenig Geld.

    Ich werde mir auf jeden Fall auch die PS5 holen, Microsoft hat in den letzten Generationen sehr bescheidene Exklusivtitel im Repertoire gehabt und seit mein bester Freund damals den Red Ring of Death auf der 360 hatte traue ich der Hardware von Microsoft auch nur noch begrenzt.

  4. Ich hoffe nur, man spart nicht wieder am falschen Ende und ich hab wieder so ein Plastikschachtel mit Staubsaugermotor im Regal stehen.
    Lieber 100€ mehr und etwas wertiger und vor allem Hitze-effizienter gebaut.

  5. Warten wirs ab. Meine Prognose sind 500-700€ (MS wie Sony) und eine Hardware die gerade so 4k mit Ultra-Settings (Grafikdetails und Effekte gleichwertig mit der PC Version) auf dynamischen FPS (die hoffentlich nie unter 30 fallen) ermöglicht. 4k@120Hz kann vielleicht jedes 10. 4k-Gerät das aktuell verkauft wird und 8k ist sowieso Blödsinn. Da sind High End PC Grafikkarten jenseits der 1000€-Marke noch Jahre von entfernt.
    Funfact: HDMI 2.0 (mehr gibts aktuell nicht) kann maximal Datenmengen bewältigen die für natives 4k@60Hz ausreichen. Die neuen Konsolen werden also Kompression beherrschen müssen.

    • “HDMI 2.0 (mehr gibts aktuell nicht) kann maximal Datenmengen bewältigen die für natives 4k@60Hz ausreichen”

      Komisch, Mein Fernseher – genau wie ALLE neuen – hat 2.1 und unterstützt 8k@60fps.

      • Du machst mich neugierig. Was hast du denn für einen Fernseher? Bei Samsung hieß es im Februar noch, das nur ihr 8k Modell HDMI 2.1 erhält. Generell ist es mit 2.1 ein Trauerspiel. Die neuen LG OLEDs haben es verbaut bekommen, die volle Nutzungsmöglichkeit soll aber erst mit Softwareupdate nachgereicht werden. Vielleicht sind meine Infos ja auch veraltet und es ging jetzt 2019 tatsächlich endlich richtig los, aber die Behauptung ALLE neuen TVs kämen mit 2.1 halte ich für unrealistisch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here