TEILEN

Laut der Schauspielerin Daisy Ridley war die erste Version von Star Wars: Episode 9 “völlig anders” als es der fertige Film sein wird. Demnach unterscheiden sich die Visionen des ehemaligen Regisseurs Colin Trevorrow und des aktuellen Regisseurs J.J. Abrams wohl deutlich. Konkrete Details lieferte Ridley allerdings nicht. (Via)

Ist doch logisch, oder? Schließlich musste Abrams die ganze Scheiße, die Johnson in Episode 8 verzapft hat, irgendwie wieder “geradebügeln”. Ich bin mir auch sicher, dass ihm das irgendwie gelingen wird. Außerdem hoffe ich mit Abrams auf einen versöhnlichen Abschluss dieser ursprünglich grandiosen Saga. Was meint Ihr?

9 KOMMENTARE

  1. Der erste Star Wars Film war das Herzensprojekt eines aufsässigen jungen Filmemachers, der seine eigenen Visionen verwirklichen wollte aka ein Kunstwerk.

    Diese Meldung zeigt, wie weit weg das Franchise mittlerweile von irgendeinem Anspruch künstlerisch wertvoll zu sein, entfernt ist. Es ist einfach nur beschissener Kommerzrotz, bei welchem von Handlung über Charaktere, Schauspielerbesetzung, Thematiken usw usf alles darauf ausgerichtet ist, den größtmöglichen gesellschaftlichen Konsens zu erzielen, um ein entsprechendes Zielpublikum zu erreichen und entsprechend Geld damit zu verdienen.
    Es gibt nicht mal zwischen den drei neuen Teilen irgendeine Vision oder eine Botschaft, wenn eine scheinbar vorgeplante Geschichte aufgrund eines Shitstorms von SW “Fans” einfach mal so über den Haufen geschmissen wird.

  2. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass 8 von dem sinnlosen gambleplot abgesehn n guter Film ist. Mir geht eher 7 aufn keks(#newhope)…

    Wird 9 also besser? Das hängt davon ab, ob Copycat Abrams mal ausbahmsweise nich wieder nur altes neu macht…

  3. Ich habe eigentlich keine Hoffnung, dass man die Scheiße aus Episode 8 irgendwie aufgewischt bekommt. Aber ich lasse mich da natürlich gerne eines besseren belehren.

    Allerdings werde ich definitiv nicht zu den Premiere-Kinogängern gehören. Ob ich mir den Film überhaupt anschaue, werde ich anhand der Kritiken entscheiden.

    • das hörte sich noch letztes jahr ganz anders bei dir an, da war Star Wars für dich unwiderruflich gestorben

      • Im Grunde ist es das auch, eben weil ich nicht glaube, dass es noch was zu retten gibt. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

  4. Irgendwie bin ich immer noch “butthurt” über Ep8.
    Mein Hypelevel zu Ep9 ist leider komplett am Boden, obwohl ich seit 30 Jahren StarWars Fan bin. JJ traue ich aber voll und ganz zu, das er das regeln wird und wir einen guten Abschluss zur dritten Trilogie bekommen!

  5. Colins Version beinhaltete vor allem noch ganz viel Prinzessin Leia 🙁
    JJ Abrahams ist ein fähiger Bursche und hat sowohl Top (Star Trek) als auch Schrottfilme(Star Trek into Darkness(sogar laut seiner eigener Aussage ein Scheissfilm)) abgeliefert.
    Insgesamt überwiegen aber die guten Filme. Ich habe Hoffnung, dass er die Fans wieder versöhnen kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here