TEILEN

Facebooks Kryptowährungssystem Libra wird von US-Präsident Donald Trump kritisiert. Die digitale Währung sei kein echtes Geld, sie sei sehr instabil und werde zu großen Teilen zum Kauf von kriminellen Gütern wie Drogen oder für illegale Handlungen verwendet. Trump schließt in seine Kritik auch andere Währungen wie Bitcoin ein. (Via)

Ich habe hier einen großen Fehler gemacht: Ich habe vergessen ein “Who cares” vor die Überschrift zu klatschen. Wen interessiert, was Trump zum Thema Libra oder Kryptowährungen zu sagen hat? Auch wenn er einen Gottkomplex mit sich rumschleppt und irgendwas von “Kryptowährungen regulieren” faselt, ist er nicht der Mittelpunkt der Welt und hat (aus meiner Sicht) hoffentlich keine zweite Amtszeit vor sich. Ich denke, dass Kryptowährungen die Zukunft sind – vielleicht nicht in dem Zustand, in dem sie sich aktuell befinden, aber irgendwann sicher. Ich bin extrem gespannt, wie Facebooks Kryptowährung ankommen wird und welchen Einfluss sie auf den Markt hat.

6 KOMMENTARE

  1. Kryptowährungen sind kein Geld sondern Spekulationsobjekt. Der Euro hat einen Wert weil ein BIP, eine Arbeitskraft dahinter steht. Eine ganze Wirtschaft. Kryptowährungen haben nichts davon und erhalten ihren Wert durch Angebot, Nachfrage und Spekulationen und erreichen hohe Preise da sie begrenzt sind.

  2. “sie sei sehr instabil und werde zu großen Teilen zum Kauf von kriminellen Gütern wie Drogen oder für illegale Handlungen verwendet.”

    Das illegale Güter damit gekauft werden ist sicherlich nicht falsch, aber kann man mit Bargeld auch. Einer der Gründe, wieso die Regierungen dieser Welt immer mehr gegen das Bargeld schießen und Kryptowährungen gerne verbieten würden.
    Eine vielleicht noch deutlich wichtiger Frage ist die Frage der Stabilität und Regulierbarkeit. Der Bitcoin ist nun wirklich vieles, aber mit Sicherheit kein vernünftiges Zahlungsmittel.

    • das denke ich auch ….. Trump ist nach wie vor sehr beliebt. Auch wenn die Deutschen Medien das gegenteil behaupten, sind ja die selben Medien die gesagt haben das Trump nur ein Clown und Showman ist, so einer kann nie President werden.

      mann muss Trump nicht mögen, aber eins muss man den lassen er macht sein Job ! bzw. setzt er alle hebel in Bewegung, um seine versprechen zu halten.

      • Hatte er nicht vor der Wahl versprochen, der Transparenz wegen auf jeden Fall seine Steuererklärung offen zu legen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here