TEILEN

„Wir verzeichnen über 4.000 Unternehmen, welche sich angemeldet haben, Zugang zu Stadia zu erhalten und jede einzelne wird von einem Menschen überprüft“ verkündete Googles Technical Account Manager Sam Corcoran bei der Developer Brighton 2019. Stadia scheint dem zu urteilen auf ein großes Interesse bei Entwicklern zu stoßen. (Via)

Stadia ist doch ein Streaming-Plattform, auf der man die großen Titel spielen kann – und das ohne fetten Rechner. Das ist auch der Grund, warum das ggf. für Konsolenspieler oder halt für Menschen, die viel reisen, aber nicht aufs Zocken verzichten wollen, interessant ist. Dieser Meldung nach zu urteilen, will Google jetzt auch eigene Spiele exklusiv für die Plattform entwickeln lassen? Passt das denn ins Konzept? Was meint Ihr?

7 KOMMENTARE

  1. Ich glaube nicht an Stadia, denn Google hat es von der PR her schon dezent verkackt. Viele gingen davon aus das im monatlichen Preis auch schon ein kleiner Gamepass integriert wäre. Jetzt ist aber klar das alles extra kosten wird.

    Die Cloudgaming Angebote kranken also alle am gleichen Problem. Noch ist kaum jemand bereit mehrere Hundert € (Starterpaket, monatliche Nutzungskosten, Spiele) zu bezahlen und buchstäblich nur Luft zu besitzen. Schon zur Ankündigung der Xbox One sagte man uns das als Zukunft voraus und MS fiel damit voll auf die Schnauze und 2020 zum Start von PS5 und Scarlett ist maximal als Zusatzangebot die Rede von Cloudgaming. Ich denke also nicht dass das in aller nächster Zukunft zum neuen Goldstandard wird.

  2. Naja, Exclusive Spiele sind natürlich nicht ausgeschlossen, aber aus der zitierten Meldung lese ich nur das die Entwickler sich mit der Technik beschäftigen. Denke schon das es von Seiten der Entwickler Anpassungen braucht um einen Titel über Stadia zu streamen, deswegen würde ich diese Anmeldungen jetzt nicht als Beleg für Exclusiv Titel sehen. Grundsätzlich würde aber natürlich ein richtig starkes Exclusiv Spiel die Verbreitung von Stadia stark beschleunigen.

  3. Wenn das funktionieren sollte und sich durchsetzt wäre das nicht das Ende für Konsolen- und “Gaming-Hardware”Hersteller?

    • Du addierst ne menge millisikunden Verzögerung auf Alles bei gestreamten Spielen. Daher ist das wohl eher was für Singleplayergames oder Games wo es auf die Reaktionszeit nicht ankommt.

Schreibe einen Kommentar zu Marz Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here