TEILEN

Das erste Foto von Plötze aus der Netflix-Serie zu The Witcher wurde veröffentlicht und das Pferd ist nicht nur wunderschön, sondern auch gut gecastet. (Via)

Ich lese überall wie geil es ist, dass das Pferd genauso aussieht wie im Spiel. Bei der Witcher-Serie kriegen die Nerds/SJW Schnappatmung, wenn ein einziges klitzekleines Detail nicht mit dem eigenen Bild aus dem Spiel oder dem Buch übereinstimmt (“WO IST DAS ZWEITE SCHWERT?!?”). Aber wenn man sich darüber aufregt, dass sich Disney bei der Realverfilmung von Arielle nicht mal annähernd an die Zeichentrick-Vorlage gehalten hat, ist das plötzlich “überhaupt nicht schlimm”, bzw. man ist direkt ein Rassist. Herrliche Doppelmoral.

9 KOMMENTARE

  1. “..das Pferd ist nicht nur wunderschön, sondern auch gut gecastet.”

    Ich glaube, bei der Wahl eines Pferdes bzw. von Plötze kann man nicht viel falsch machen.
    Geralt nennt alle seine Pferde “Plötze”, sein einziger Auswahlpunkt bei Pferden liegt darin, dass es braun sein sollte und selbst das hat ihn nicht davon abgehalten eine graue Stute zu reiten und “Plötze” zu taufen.

    Ich persönlich freue mich sehr auf die Serie und bewerte diese erst nachdem ich Folge 1 und 2 gesehen habe. Casts und Details wie “er trägt nur ein Schwert” interessieren mich herzlich wenig. Man sollte unterschiedliche Medien-(bereiche) auch unterschiedlich bewerten und nicht miteinander bemessen. Albus Dumbledore trägt im Buch auch quietschbunte Kleider und im Film eben nicht, deswegen finde ich Harry Potter als Filmreihe dennoch großartig.

    mfg vanny

  2. Naja aber wer sagt denn das die Leute die sich bei Witcher aufregen die selben sind die nichts gegen eine farbige Ariel haben?

    Mir persönlich ist beides recht egal solange am Ende die Qualität stimmt und eine gute Serie/Film dabei rauskommt.

  3. In den Büchern ist das Silberschwert aus dem Rücken des Pferdes. Nur in den Spielen trägt Gerald beide gleichzeitig…. Die Leute werden sich eh wundern, wenn sie eine Verfilmung der Spiele erwarten, aber die Serie sich an den Büchern orientiert.

  4. Das lustige ist, das Silberschwert ist sogar auf dem Bild zu sehen. Naja man kann den Knauf zumindest erahnen. Wenn man auf dem Bild genau hinschaut, kann man unten rechts neben der Brust von Plötze einen silbernen Schwertgriff erahnen. Hier sind ein paar markierte und rangezoomte Bilder:
    https://www.playcentral.de/uploads/inline/pic-44516.jpg
    https://www.playcentral.de/uploads/inline/pic-44517.jpg

    Ich kann das ganze Rumgeheule (bevor die Serie überhaupt angelaufen ist) auch nicht nachvollziehen. Aber das ist wohl einfach das Internet in der heutigen Zeit. Es wurde ja mehrfach kommuniziert, dass die Serie nicht auf den Spielen von CD Projekt Red basiert, sondern eben auf den Romanen von Andrzej Sapkowski. Ich habe da jetzt auch nur ein Hörbuch gehört, aber da hat Geralt das Silberschwert oft am Pferd und trägt es eben nicht die ganze Zeit mit sich herum. In einem Computerspiel wäre das natürlich sehr nervig, man müsste bei jedem Kampf das Pferd herbeipfeifen und das Schwert ziehen. Also macht es Sinn beide Schwerter immer griffbereit zu haben. Aber wie dem auch sei. Das Internet wird immer einen Grund finden zu meckern und sich zu empören bzw. aufzuregen, egal wie nichtig und klein dieser ist.

  5. Ich denke das hat nichts mit Doppelmoral zu tun. Die Leute die sich über die Schwerter aufregen sind die gleichen die sich über die dunkelhäutige Arielle aufregen. Dafür gibt’s ja sogar das Subreddit r/gamingcirclejerk in dem diese Leute parodiert werden. Es schreit hier nur halt keiner auf, dass man Leute mit nur einem Schwert tolerieren soll. Warum auch?

  6. Ich weiß zwar nicht wie man es sinnvoll umsetzen könnte, aber ich will dieses Pferd einfach nur auf dem Dach eines Hauses sehen. Alles andere ist mir im Moment egal.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here