TEILEN

Einige Empfänger wollen den Werbeprospekt “Einkauf Aktuell” nicht mehr, die Deutsche Post verteilt es weiterhin. Bei der Klage geht es auch um Umweltschutz. (Via)

Geht in diesem Fall um die Werbesendung “Einkauf aktuell”, die einem jede Woche ungefragt aufgedrückt wird: Bei uns sind das immer so ca. fünf Werbebroschüren, die in einem Plastikumschlag in unseren Briefkasten geschmissen werden – übrigens trotz “bitte keine Werbung einwerfen”. In dieser Klage geht es also nicht nur um die ungefragte, aufdringliche Werbung, sondern auch um die Plastikmüll, der hier deutschlandweit produziert wird.

Was mich angeht, ich mache das Ding nicht mal auf, sondern werfe es direkt in den Mülleimer. Ist jetzt keine Sache, wegen der ich mich groß aufregen würde, aber wenn man mal drüber nachdenkt, wird hier schon eine Menge (Plastik)Müll produziert. Wie seht Ihr die ganze Sache?

17 KOMMENTARE

  1. Ich habe mit Einkauf aktuell kein Problem, denn mein Aufkleber wird beachtet und das Ding damit nicht in meinen Briefkasten geworfen. Ich verstehe nicht was die Post dazu veranlassen könnte sich andernorts über den Kundenwunsch keine Werbung zu erhalten hinwegzusetzen, denn das Geschäftsmodell ist für beide Seiten eigentlich ein gutes. Meine Eltern lieben es jeden Sonntag “ihr Päckchen” aufzureißen und in den Angeboten zu stöbern. Das Plastik kann man durch etwas Umweltfreundliches (z.B. https://www.maropack.de/folien/biofolie/) ersetzen und alles ist gut. Man muss dem Konzept nämlich lassen, dass man den Mist schön aufgeräumt und eben gesammelt bekommt und nicht jeden Tag ein anderer Minijober einen Prospekt in die Briefkästen stopft.

  2. Aussagen wie “die landen zu 95% im Müll” sind ja ganz klasse, aber schaut mal über euren Tellerrand drüber. Bei mir ind er nachbarschaft schaut sich die Prospekte eigentlich so gut wie jeder an. Es kommt natürlich darauf an, was in der aktuellen Woche dabei ist, aber wenn die richtigen Prospekte wie Rewe, Kaufland oder Fressnapf drin sind, schaue ich mir die schon sehr gerne an. Ich habe absolut keien Lust mir jeden Prospekt online raussuchen zu müssen und ich gehe fest davon aus, dass der Kram nicht nur von 5% der Leute angesehen wird.

  3. Bei uns sind da immer 3 mal rewe drin + nahkauf und noch so 3 bis 4 andere. Finde es ne Schweriner dass die Post es so einfach als Werbung verteilen darf.

  4. Also wo ich noch für die Post gearbeitet habe, sollten wir Einkauf Aktuell nicht bei Leuten einwerfen, die einen “Keine Werbung!” Aufkleber haben.

  5. Also ich gucke mir die Angebote immer an und ärgere mich wenn sie mal net da sind.

    Digitalisierung hin oder her, ich hab einfach schneller die prospekte durchgeblättert als online alle einzeln rauszusuchen.

  6. Naja, natürlich wird da eine menge Müll Produziert und ein Großteil wird auch ungelesen weggeworfen. Aber wenn ich mich mal so bei uns in Straße bzw. im Dorf umhöre, wird sich öfter darüber aufgeregt weil die „Einkauf Aktuell“ nicht im Briefkasten lag – vor allen von Älteren Leuten. So sinnlos und unnütz scheint sie also nicht zu sein.
    Natürlich sollte diese Werbeflut mal eingedämmt werden. Wenn die Nachbarn mal nicht da sind (Urlaub) und ich deren Briefkasten lehre, denke ich manchmal das der Briefkasten mit einer Altpapiertonne verwechselt wurde, mit aller macht so zugestopft das man den Kram nur mit Gewallt da wieder rausbekommt und die richtige Post zugeknüllt und zerrissen ist.
    Da ich gegen Werbung im Briefkasten bin, habe ich auch einen Aufkleber auf den Briefkasten und muss sagen bei uns funktioniert es ganz gut, vielleicht 1-2 mal im Jahr verirrt sich Werbung in unseren Briefkasten. Sogar die Prospekt/Zeitungsverteiler halten sich daran. Ansonsten bekomme schon seit Jahren keine Werbung mehr, außer sie ist an uns Persönlich (mit Name und Anschrift) gerichtet.

  7. Ich finde man wird ohnehin zu sehr mit Werbung überhäuft.
    Noch mehr nerven mich diese “Wollen sie Ihr Auto verkaufen?” Kärtchen.

  8. Sehr gute aktion. Plastik ist eins der großen Probleme derzeit neben co2 (wobei bei der plastikherstellung auch viel co2 entsteht)

    Hoffe das Gesetz kommt schnell durch sonst brauch sich niemand wundern wenn es dem Klima immer schlechter geht

    • Du kennst aber schon den Unterschied zwischen einer Bürgerinitiative und dem Bundestag? Tipp: Nur einer von beiden kann ein Gesetz verabschieden.

  9. Gute Aktion, laut der Initiative hauen die im Jahr 1 Milliarde (!!!) solche eingepackten Broschürenpakete raus – und die landen zu 95% im Müll, echt daneben.

  10. Prospekte gibt es online – den scheiß braucht niemand! Wandert bei uns auch ungelesen in die Tonne. Absolut überflüssig und ich habe schon über die Kampagnenseite widersprochen.

  11. Ich persönlich finde nur das Einkauf Aktuell mit dem Fernsehprogramm darin und die Möbel-/Baumarkt-Prospekte (Obi, Poco usw.) unnütz. Die Lebensmittelprospekte (real, Edeka, rewe usw.) finde ich praktisch um Angebote leichter rauszusuchen und zu vergleichen. Es gibt halt genug Leute, die auf Angebote achten müssen… leider.

  12. Die Klage ist richtig, denn ich bekomme die Einkauf Aktuell auch jede Woche. Obwohl ich deiese “Keine Werbung & kostenlose Zeitungen” Aufkleber auf meinem Briefkasten habe und mit meiner Adresse auf der Robinson-Liste stehe.

  13. Wenn ich extra auf meinen Briefkasten draufklebe das ich weder Werbung, Flyer oder Zeitungen haben will, dann sollte das sich so akzeptiert werden. Ich werfe trotz 2 sticker jede Woche mindestens ein Kilo Papier/Plastikmüll weg, das muss meiner Meinung einfach net sein.

    • Das Problem ist das Einkauf Aktuell ja keine Wurfsendung Werbung ist sonder ähnlich wie der Tipp oder der Klönschnack oder der Mittwoch Ausgelegt wird . Kurz in Mietshäusern werden die (jedenfalls hier) griffbereit ins Treppenhaus gelegt.
      Was natürlich wenn Netto mal wieder seine Rabatt Aufkleber hat(was zum Glück kaum noch passiert war ja gefühl bis anfang 2019 alles 4 Wochen) meist aufgerissen im Treppenhaus liegen . Was natürlich auch passiert wenn McDonalds seine Bögen drinn hat.

      Hier wandert das von Hausmeisters Hand (mit Plastikhülle ) in die Blaue Tonne,..

      • Das kann ich so nicht bestätigen, bei uns wirft der normale Postbote die Einkauf Aktuell ein.
        Einkauf aktuell ist generell auch ein Service der Deutschen Post, wenn bei euch der Hausmeister die Dinger verteilt, muss es da eine Regelung zwischen Post und Hausverwaltung geben.

        Die Post beschreibt auf ihrer Info Seite zu Einkauf Aktuell auch, das ein ,,Bitte keine Werbung einwerfen” Aufkleber ausreichen würde um die Werbung nicht zu erhalten. Wenn diese dann natürlich trotzdem zugestellt wird ist das Problematisch und genau darum geht es.

Schreibe einen Kommentar zu Marz Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here