TEILEN

Nach dem erfolgreichen Wiedereinzug in das Europaparlament folgt ein Auftritt auf der größten Videospielmesse der Welt. Wie jetzt bekannt wurde, soll Axel Voss am 21. August 2019 auf der gamescom 2019 zu Gast sein. (Via)

Das wäre ja eigentlich ein Grund, die Messe doch mal wieder zu besuchen. Ich möchte gerne dabei sein, wenn sie den Saal stürmen und Voss an seiner Unterhose an die Decke hängen. Entweder ist der Kerl extrem mutig oder er lebt in seiner eigenen Welt und hat einfach noch nicht realisiert, dass die Gamescom der letzte Ort auf der Welt ist, wo er sich blicken lassen sollte…

Was meint Ihr?

12 KOMMENTARE

  1. Ein guter Zeitpunkt, um die Tradition “ich bringe faule Eier und Tomaten mit zu einer Veranstaltung” wiederzubeleben.

  2. Was fiele hier falsch verstehen ist, das es nur im Rahmen der Gamescom (gamescon congress) eine Diskussionsrunde ist. Er wird nicht wirklich auf der Gamescom sein, es ist nur eine separate Veranstaltung. Die, wenn man dort hingehen möchte nochmal extra 89€ eintritt für normalsterbliche kostet und es deine geschlossene Veranstaltung ist.
    Außerdem ist es am Mittwoch, dem 21 um 10:15 bis 11:15 also grade wenn die Gamescom zu ersten mal ihre Türen Öffnet. Man kann hier nicht wirklich davon Sprechen das er auf der Gamescom ist.

  3. Vielleicht, tja, vielleicht sucht er aber auch tatsaechlich den diskurs? Vielleicht ist dies eine chance ihm zu zeigen “wir sind keine bots und wir haben ein problem!” Und ihm unmissverstaendlich klarzumachen, was unsere meinung ist.

  4. Ich würde ja sagen mein größten Respekt wenn er seine Fehler einsieht und jetzt den Dialog sucht um es besser zu machen. Aber irgendwie Zweifel ich an dieser Einsicht. Immerhin sieht er dann mal die ganzen „Bots“.

  5. Oder er hat beim Strohhalmziehen den Kürzeren gezogen und muss nun zum Wohle seiner Partei am eigenen Leib nachweisen, dass es sich bei Videogamern entsprechend den Ausführungen eines gewissen Prof. Dr. P. tatsächlich allesamt um geisteskranke Axtmörder handelt.

    Warum zum Wohle seiner Partei? Mit den Schlagzeilen eines in eiswürfelgroße Stücke zerlegten Voss’ könnte man in der Zeit bis zu den Ost-Landtagswahlen prima die Bevölkerung vom Tagesgeschehen ablenken …

    Vielleicht täusche ich mich auch, und er schickt tatsächlich seinen Klon oder ungeliebten Zwillingsbruder zum Schafott!

  6. Ich habe da eine andere Therorie: Er geht dahin um sich angreifen zu lassen um zu zeigen, wie böse wir sind, damit er regulierende Reformen durchboxen kann.
    Mich würde nicht einmal ein Agent provokateur überraschen. Wäre ja nicht das erste Mal in dem Verein

  7. Wenn das Schwein freiwillig auf die Schlachtbank springt… 😀

    Ich würde ihm ganz dringed raten, diesen Plan zu verwerfen.

  8. Falls das kein Fake ist, ist es eine stumpfe Provokation. Er wird hingehen, ausgebuht oder schlimmer und im nachhinnein sagen, dass die Gaming-Community zu keinem Dialog bereit ist. Er wird die gesamte Community diskreditieren, worauf ein weiterer Shitstorm entsteht. Bei so einem realitätsfremden Menschen wäre ignorieren das Beste, aber es macht halt auch Spaß sich über die Fehltritte lustig zu machen.

  9. Naja, Angst um sein Leben muss er glaube ich nicht haben, bzw. Hoffe ich.

    Ich finde ja Grundsätzlich die Idee gut wenn man mit dem Vorsatz dahingeht zu Diskutieren. Wie wir aber bisher Feststellen konnten ist Axel kein großer Denker oder Sachlich im Diskutieren, er wird vermutlich die Leute am ende nur verunglimpfen, was ihm/uns das dann bringt sehe ich noch nicht.

Schreibe einen Kommentar zu Steffen Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here