TEILEN

Der japanische Stammzellforscher Hiromitsu Nakauchi von der Universität Tokio hat von einer Expertenkomission des japanischen Forschungsministeriums grünes Licht erhalten, Mischwesen aus menschlichen und tierischen Zellen bis zur Geburt heranwachsen zu lassen. Bisher wurden zwar in einigen Ländern tierische Embryos mit menschlichen Zellen hergestellt, aber nie ausgetragen. Das soll sich nun ändern. (Via)

Ziel dieser Forschung ist es, in Tieren menschliche Organe heranzuzüchten, die dann als Spenderorgane für Menschen dienen sollen. Ethisch alles ein bisschen fragwürdig, finden Ihr nicht? Ich habe ja, wenn ich ehrlich bin, keine Ahnung von Medizin und der Forschung in diesem Bereich. Vielleicht ist die ganze Sache ja unfassbar wichtig und wird in Zukunft Millionen von Krankheiten heilen. Kann vielleicht jemand, der in diesem Bereich aktiv ist, die Sache in den Comments ein bisschen intensiver ausführen?

12 KOMMENTARE

  1. Ich kanns Tatsächlich nicht, das Ärtzeblatt kann es aber, oder Marisa Kurz auf Facebook folgen.

    Lohnt immer =)

    Übrigens sind “die Ethiker” (wer / welche menge das auch immer ist) einig das der Nutzen die Kritikpunkte DEUTLICH überwiegt.

  2. Solange wir Tiere züchten, um diese zu essen, ist es grundsätzlich ethisch und moralisch auch vertretbar deren Organe zu benutzen. Bei der Kombination mit menschlichen Zellen ist dann die ethische Frage, ab wann das neu geschaffene Wesen mehr Mensch denn Tier ist.

  3. ist doch ne tolle sache ethik und moral sollte bei solchen sachen egal sein
    man stelle sich mal vor das tiere gleichzeitig für nahrung gezüchtet werden und dabei noch für menschen nutzbare organe im körper tragen dann muss niemand mehr auf eine spende warten

  4. Es sterben täglich zig Menschen die auf ein Spenderorgan warten. Ich fändes es unethisch nicht in diese Richtung zu forschen.
    Was in der Tierzucht teilweiß verantstalltet wird -> Tiere die sich nicht selbst bewegen können, die ohne einen Haufen Medis keine Woche überleben würden, … . Aber wenn wir ein paar menschliche Stammzellen dazustreuen ist es auf einmal ein Problem? Diese “Kreaturen” werden nichts menschliches haben, außer vielleicht das Organ, was gebraucht wird. Solange sie Schweinen keine Menchenhirne wachsen lassen ist denke ich alles okay.

  5. Mal ehrlich 😄 der einzige Grund dahinter ist doch, sich richtige Nekomusume als Haustiere heranzüchten zu dürfen

  6. Die Forschung finde ich unglaublich interessant. Organe in Tieren zu züchten und damit weiterhin Massentierhaltung zu fördern, wenn das ganze Überhand nimmt, halte ich für groben Unfug. Wenn dann alles in Maßen bitte. Organe aus eigenen Zellen durch 3D-Druck halte ich da für viel zukunftsweisender, sofern das alles irgendwann weit genug entwickelt ist.
    Die Forschung mit Chimären an sich ist etwas, was mich schon immer fasziniert hat, seitdem ich Bio LK hatte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here