TEILEN

Die Trennung von Method ist dem Esports-Team von Red Bull scheinbar gar nicht gut bekommen. Im Twitch-Channel von Method stänkerte der offizielle Red Bull Kanal und warf Method vor Viewbots benutzt zu haben. Im Gegensatz zum Method-Channel landeten bei Red Bull während des World First Rennens nur knapp ein Fünftel der Zuschauer. (Via)

Wie im Kindergarten. Mich wundern nicht, dass Method so hohe Viewerzahlen während des World-First-Rennens hatte, schließlich sind sie die bekannteste und erfolgreichste Gilde der letzten Jahre. Als Offizieller bei Red Bull wäre mir so eine Außendarstellung meiner Company peinlich – wer immer diesen Post im Method-Channel verfasst hat, wäre mit mir als Chef seinen Job los. Was meint Ihr?

8 KOMMENTARE

  1. Find so einen Kommentar auch peinlich. Red Bull hat eindeutig aufs falsche Pferd gesetzt und jammert jetzt rum, richtig armselig. Glaub die können einfach nicht akzeptieren, dass Method die stärkere Marke ist in diesem Nischenmarkt.
    Persönlich hab ich während des World First Races auch fast nur Method Streams geschaut.

  2. Ich habe auch nur bei Method oder einzelnen Spielern geschaut, nie länger als 1 min bei red Bull. Bin ich darum ein Bot?
    Spiele seit WotLK nicht mehr aktiv WoW, aber den Raid da fand ich einfach schön. Neben dem Underlords Zocken oder beim Bahnfahren konnte ich mir das Race echt gut anschauen.

    Mal im Ernst: Das Geschäftsgebahren von Red Bull in dem Zusammenhang fand ich armselig. Die Versuche eines Brauseherstellers das Event an sich zu reißen sind niemals ein Gewinn für die WoW Community. Wie man das versucht hat finde ich zudem inakzeptabel (Gilden gegeneinander ausspielen, Zusagen nicht einhalten… ).

    Danke an Method und Take für das Event. War 1 nice Sache.
    #wirSindKeineBots

  3. Keine Ahnung, aber bin ich eigentlich der einzige der diesem Worldfirst-Hype bei jedem neuen Patch echt nichts abgewinnen kann und da immer kopfschüttelnd daneben steht?

    Finde das ungefähr so interessant wie ein den World First umgekippten Reissack in China. Mir persönlich ists halt völlig Wumpe ob jetzt Method, irgendein Red Bull Team oder Karl-Heinz-Dieter aus Pusemuckel irgendnen Boss als erstes umhaut.

    • Der einzige bist du nicht, aber in Anbetracht der Viewerzahlen und dem Interesse gehörst du zu einer Minderheit im Gaming Bereich. Viele andere finden es eben doch spannend und können deine Ansicht nicht nachvollziehen, so wie du Ihre nicht nachvollziehen kannst

  4. Das wird bei Red Bull intern sicher ein Nachspiel haben, denn sowas hauen die normal nie raus, sondern verhalten sich extrem professionell.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here