TEILEN

Das Acer Predator Helios 700 scheint selbst für ein Gaming-Notebook skurril zu sein. Die Tastatur des Notebooks lässt sich ausziehen. Das Touchpad wird zur Handballenauflage und die Lüfter laufen offen, um die Hardware zu kühlen – etwa eine Nvidia Geforce RTX 2080 und einen Core-i9-Prozessor. (Via)

Was für ein geiles Gerät. Hat aber mit 2650 Euro auch seinen Preis. Aber bei den Trailern juckt schon ein wenig der Gaming-Nerd in uns allen, oder? Schaut Euch das Ding einfach mal an…

Acer Predator Helios 700 (PH717-71-78S0) 43,9 cm (17,3 Zoll Full-HD mit IPS 144 Hz, Intel Core i7-9750H, 32 GB DDR4 RAM, 512 GB PCIe SSD, NVIDIA GeForce RTX 2070, Win 10 Home (64 Bit), Schwarz, Blau)
  • Prozessor: Intel Core i7-9750H 6 Kerne 12 Threads (2,60 GHz Grundtaktfrequenz, 4,50 GHz Max. Turbo-Taktfrequenz)
  • Besonderheiten: Blickwinkelstabiles 17,3 Zoll Full-HD 144Hz IPS Display, RTX 2080 Grafikkarte und aggressives Gaming Design für Ihr Gaming Erlebnis; Rasante PCIe SSD und gigantischer 32 GB RAM
  • Akku: bis zu 3,5 Stunden Akkulaufzeit
  • Vielfältige Anschlüsse und Schnittstellen: 1x HDMI, 1x DP, 1x Thunderbolt, 2x USB 3.1, 3x USB 3.0, 1x Ethernet (RJ-45), 1x Audio
  • Lieferumfang: Acer Predator Helios 700, 330W AC-Netzteil, Wechselrahmen für zusätzliche HDD inklusive

2 KOMMENTARE

  1. Sowas fand ich damals mit 12-15 Jahren ganz cool aber mir wäre es heutzutage peinlich damit öffentlich rumzulaufen…

  2. Laptops laufen aber meistens nicht oder nicht lange sehr gut. Aber vielleicht ist das mit der zusätzlichen Lüftung genau die Idee, die Gaming Laptops langfristig verbessert. Wäre natürlich geil, wenn man vollwertig überall gamen könnte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here