TEILEN

Samsung hat in den letzten Jahren nicht nur betont, dass man weiter auf diesen Anschluss setzt, man hat sich sogar explizit darüber lustig gemacht, dass Apple einen anderen Weg geht […] Auch beim Galaxy Note 7 bzw. bei dessen Präsentation erwähnte man, dass das Device im Gegensatz zum iPhone besagten Anschluss besitzt […] Jetzt hat sich auch Samsung dazu entschlossen, dass dieser Kopfhöreranschluss überflüssig ist und hat ihn verschwinden lassen. (Via)

Peinlicherweise hat man pünktlich zu dieser Ankündigung auch die Werbeclips verschwinden lassen, in denen man sich über den fehlenden Klinkenstecker bei den iPhones lustig gemacht hat. So wie diesen hier…

Samsung macht echt verdammt viele gute Produkte – vor allem im Monitor- und TV-Bereich ist man weit vorne mit dabei. Ich schwöre beispielsweise sehr auf meinen Samsung-Fernseher. Aber in Sachen Smartphone geht mir die Company mit ihren ständigen Sticheleien gehörig auf den Sack. Dass das alles nur Schall und Rauch ist, zeigt sich in diesem Fall erneut. Hauptsache in jedes Galaxy tausend neue (teilweise total überflüssige oder unausgereifte) Features einbauen, damit man (wenn man mal einen Treffer) hat, sich Jahre lang darauf berufen kann: “Wir hatte das vor Apple. Wir sind voll innovativ!” – wir erinnern uns, was passiert, wenn es einfach nur darum geht, der Erste zu sein, der ein Produkt released (Stichwort: Galaxy Fold). Oder wie in diesem Fall: “Bei uns wird es immer einen Kopfhörer-Klinkenstecker geben. Wir finden das voll wichtig und lachen Apple dafür aus, dass die iPhones den nicht mehr haben…”

Ich weiß auch nicht, aber im Bereich Smartphone hat Samsung komische Leute in ihrer PR-Abteilung. Ich mag generell einfach keine Firmen/Personen, die es nötig haben, sich auf dem Rücken Anderer zu profilieren. Ich habe noch nie einen Anti-Samsung-Spot von Apple gesehen…

20 KOMMENTARE

  1. Bin auch kein Freund von, wenn sich Firmen in Ihren Werbespots offen über Konkurrenten lustig machen (auch wenn ich Apple seit Jahren den Rück gekehrt habe, weil ich ihre Preisvorstellungen absurd finde und die Einschränkungen für jede Kleinigkeit iTunes benutzen zu müssen leid war), aber gehört in den USA wohl leider schon ewig zum “guten Ton”, wenn man Werbung macht. Stichwort: “Genesis does what Nintendon’t”

  2. Ich habe mich sehr an iOS gewöhnt und gerade an den Vorteil wie Simpel die Bedienung im allgemeinen ist. Wenn ich meiner alten Muddi nen IPhone in die Hand drücke braucht sie nicht mal ansatzweise so viel Zeit sich auf dem Ding zurecht zu finden als im Vergleich zu einem Android Gerät.

    Und ein weiterer Vorteil meiner Meinung nach ist wie hier bereits abgesprochen die Kompatibilität vom ganzen Zubehör. Es funktioniert einfach!

  3. Was du als Stichelei bezeichnest ist halt leider in der USA ganz normal. In Deutschland kriegt man oft nur die Werbungen mit, die viral gehen, aber hier drüben hab ich in den letzten Tagen auch schon wieder massenweise Plakate, Banner usw in die Richtung gesehen…

    Bin ganz froh das selbiges in Deutschland nicht erlaubt ist, geht mir auch tierisch auf die Nerven.

    Ansonsten, die Klinke hätte ich gerne wieder. Ist manchmal so mega unpraktisch ohne die, trotz AirPods.

  4. Ich habe zwar kein Samsung aber als sie den Werbespot gemacht haben war die Aussage doch Korrekt, also sehe ich da kein Problem.

    Apple hat früher auch schon viele Dinge versprochen die mittlerweile obsolet sind.

    Aber ich verstehe generell nicht wie man sich da an irgendwas aufgeilen bzw. Partei ergreifen kann, beides sind Gewinn orientierte Unternehmen und nicht meine buddys.

  5. Samsung war im Smartphone Bereich vor vielen Jahren mal gut. Heute nur noch Mittelklasse und ist bestensfalls dafür geeignet von unten Druck auf Apple auszuüben. Aber eine echte Konkurenz für das iPhone gibt es nicht auf dem Markt.
    Während man früher noch sagen konnte das man bei Android wenigstens die komplette Kontrolle über sein Gerät und OS hat ist es heute genauso zugemült und ohne Onlinezwang nicht nutzbar. Dann doch lieber ein iPhone wo ich wenigstens weiß das die Sachen solange vernünftig laufen wie das Gerät noch im Support ist.

    • Der Kommentar strotzt nur so von falschen Behauptungen..

      1. Samsung Mittelklasse?
      Mal kurz darüber nachdenken, welche Firma an die ganzen angeblichen Spitzenreiter Displays/Chips liefert.. Samsung verdient quasi an den anderen Firmen tatkräftig mit.

      Dazu dann die Tatsache, dass die Samsung Kameras, trotz dem selben Modul seit S8 weiterhin dank optimierter Software/Firmware die Konkurrenz bloßstellt.. P30Pro Kamera/Video? Stinkt gemäß namhafter Tests gegen Samsung Äquivalente ab.

      Was bringen bald 108MP Handykameras, wenn die ganzen Chinahersteller seitens der verwendeten Software einfach weit abgeschlagen von Samsung rumunken?

      Kurzum: Samsung ist und bleibt ein Big Player. Nicht zu letzt dank neuer Synergien und Kooperationen mit Microsoft.

      2. Android zugemüllt?
      Bleiben wir mal bei Samsung. Wenn ich mir ein völlig neues Samsung Gerät hole, so sind darauf Googledienste (Wäre auch blöd, ein Google Gerät ohne Googledienste zu haben), die sich aber weitestgehend deaktivieren/deinstallieren lassen falls nicht gebraucht, dann kommen noch paar Standard Apps der UI dazu und im worst case, Apps der Provider.

      Dauert maximal 5 Minuten, dann hat man alle Apps und Anwendungen weg vom Handy, die man nicht braucht.. wenn überhaupt, denn meist sind es recht wenig.

      Kann natürlich nicht für alle Android Geräte sprechen.. aber davon gibt es eben im Vergleich zu IOS auch MEHRERE Anbieter mit diversen persönlichen Präferenzen. Pauschal also alle Android Geräte über einen Kamm zu scheren und mit IOS zu vergleichen, was genau 1 Vergleichswert hat ist .. unsinnig.

      3. IOS Support?
      Hierbei hat der Text wenigstens etwas Wahrheit. Durch den Luxus, dass IOS eben nur die jährlich neu aufgelegten Geräte hat, die maßgeschneidert auf die Apple Hardware sind, ist es signifikant leichter, diese zu warten und Apple macht dies auch auf entsprechend professionellen Niveau mit wirklich alten Geräten noch.

    • So ein Haufen Müll zu lesen tut echt schon weh!
      Samsung produziert jedes Jahr das Smartphone mit den meisten FLOPs und jedes mal eine Top Kamera. Das ist nicht Mittelklasse sondern Oberklasse. Und Android ist nicht Samsung.
      Wenigstens kann ich die Samsung Geräte rooten und mit einen Volting Kernel Patch einspielen um die Laufzeit des Gerätes auf 4-7 Tage zu erhöhen.

  6. Und ich shice mittlerweile auf beide Companies und kauf mir ein 300€ China Phone, dass die selbe Hardware verbaut hat wie 800€ Samsungs und 1000€ iPhones und freue mich kaputt. Natürlich nicht irgend ein China-Phone, da muss man sehr gut recherchieren und sich einige Tests durchlesen. (Wärme-Entwicklung etc.)
    PS: Aktuell kann ich das Umidigi S3 Pro empfehlen. Geiles geiles Teil für 289€. Hole ich mir auch demnächst, oder evtl. den Nachfolger, wenn der auch so gut ist dann.

    • Ich hätte bei so einem Gerät viel zu viel Nagst, dass durch irgendwelche Hintertürchen in Soft und Hardware meine gesamten privaten Daten an irgendwelche komischen Firmen in China gehen.

      Bei Apple Produkten weiß ich wenigstens dass sie in den USA gut aufgehoben sind 😂

  7. Ich mag das Android Betriebssystem nicht so gerne. Insbesondere die Samsung Version. Allerdings baut Samsung großartige Monitore, Fernseher und Festplatten. Da gibt es nur wenige auf dem selben Level für mich

    • Samsung macht nur die Oberfläche. Und die kannst du austauschen gegen eine beliebige andere. Ist halt nicht Apple wo mein gebunden ist an eine einzige Software. Und zur Not kann man auch LineageOS installieren. Man merkt hier echt in den Kommentaren, dass technikaffine Leute eher zu Android neigen und 0815 eher zu Apple tendieren. Sie merken halt nicht die Zwangsjacke die Apple einem anzieht.

  8. Naja aber da neben sich beide Firmen nichts ich erinnere mich noch an die peinliche “wenn es kein IPhone ist ist es kein IPhone” Werbung

    Nutze selber Beide Systeme und finde beide haben ihre Fehler. So sehr mir die Geschlossenheit von IOS gefällt nervt sie mich auch und das gleiche in andersrum bei Android

    • Wenn mal mal seinen perfekten BT Spielgefährten gefunden hat, dann ist das einem auch egal. Musste ich selbst feststellen, obwohl ich Klinke immer noch befürworte. Aber in ein paar Jahren wird sich das erledigt haben denke ich mal.

      • Nur hätte ich halt überhaupt keinen Bock, ständig auf den Akkuladestand meiner In-Ears achten zu müssen. Auch die Konnektivität zj anderen Geräten ist ein Faktor. Wenn ich am Schreibtisch sitze, stöpsel ich z.B. ab und zu mal meine Studiokopfhörer ans Handy, weiks einfsch schnell und easy ist. Es gibt auch Produkte, da schwöre ich auf Wireless. Computermäuse zum Beispiel, da geht mir das Kabel aufn Sack. Aber da hält die Batterie auch ewig und man verbindet sie nur ein einziges mal. Ich werde wohl nie verstehen, wieso Leute ein Produkt mit weniger Anschlussmöglichkeiten besser finden als dasselbe mit mehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here