TEILEN

Vier koreanische Supermodels wurden am 18. August bei Twitch gebannt, nachdem ihr Stream am Pool viral ging und zum meistgesehenen Kanal in der Kategorie “Just Chatting” wurde. (Via)

Community-Mitglied Wara schreibt dazu…

Ging gestern den ganzen Vormittag, bestimmt 5-6 Stunden lang: Die Damen sind halt im Bikini vor der Kamera rumgehüpft, haben sich gegen Glasscheiben gedrückt etc. Erst nachdem sie off gegangen sind und sie keine Subs mehr einstreichen konnten, hat Twitch den Kanal gebanned.

Twitch ist halt, was leichtbekleidete Damen angeht, offensichtlich eine Goldgrube. Man kann es ihnen leider nicht verübeln, dass sie auf der Plattform die Nerds und Gamer ausnehmen. Wer sowas abonniert oder für den Mist spendet, hat in meinen Augen die Kontrolle über sein Leben verloren. Ist aber nur meine Meinung. Und dass Twitch wartet, bis der Stream offline geht, um schön noch die Massen an Abos mitzunehmen, überrascht mich leider gar nicht…

9 KOMMENTARE

  1. Tja auf Twitch sind sie ja gebannt worden, sie haben es vielleicht doch etwas übertrieben. Man sollte als Nutzer aber auch keinen Geld zahlen für solchen Content, meiner Meinung nach. Obwohl gerade, weil die Damen ja nicht nackt sind, es doch wieder für manche Leute interessant sein könnte, denn so etwas in komplett unbekleidet, gibt es ja auch auf gewissen Seiten.
    Habe “zufällig” gesehen, dass irgendjemand den kompletten Stream der Koreagirls, der zur Bannung auf Twitch führte, auf youtube hochgeladen hat und zwar schon am 18.08.2019, also einen Tag vor dem Artikel hier. Wer sich davon ein Bild machen möchte, natürlich nur zu “Forschungszwecken”, findet hier den Youtube-Link.
    https://www.youtube.com/watch?v=SupfLywqDWE
    Viel Spaß oder auch nicht

  2. Hm, ich muss sagen dass da Twitch wieder, wie üblich, mit Doppelmoral ans Werk geht. Soll heißen: es gibt eine große Menge an bekannten Streamern, die sich auch entsprechend verhalten und im Bikini vor der Kamera “rumtanzen”, Livstix ist da ein gutes Beispiel. Einfach mal auf Youtube Livistix Yoga suchen.
    Anders als die koreanischen Mädchen hat Livstix sich schon eine Community aufgebaut, das gibt bei Twitch scheinbar einfach teilweise einen Freifahrschein für bestimmte Aktionen, solange man nicht zu sehr übertreibt.

  3. Ich bin in Twitch jetzt nicht so drin, wie viel Geld setzen die denn da um? Also wie viel von einem Abo bekommen die Streamer, wie viel die Plattform und wie viele Abos gehen da in den 5-6 Stunden raus?

  4. Chaturbate ohne den Schmuddelfaktor ist doch mal was. Mich persönlich tangiert das eher wenig, solange das Programm gut weiterläuft, was ich schauen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here