TEILEN

Mikrotransaktionen sind nicht geplant: Viele Spieler hatten sich über die letzten Monate besorgt darüber geäußert, dass es zu Mikrotransaktionen in WoW Classic kommen könnte. Vor allem vermuteten einige, dass die WoW-Marke, die den legalen Goldkauf ermöglicht, später ins Spiel kommt. Dem erteilt Blizzard nun eine klare Absage. (Via)

Eigentlich geil, oder? Genauso wünscht man sich Classic WoW. Auf der anderen Seite knallen in China gerade die Korken und die ganzen Goldseller rüsten auf. Müssen wir uns jetzt wieder darauf einstellen, dass wir Ingame nonstop mit Goldseller-Spam genervt werden? Blizzard sagt in dem Interview, man habe Vorkehrungen dagegen getroffen. Ich bin mir nicht sicher, ob Blizzard diesen Kampf gewinnen kann…

Was meint Ihr?

25 KOMMENTARE

  1. Ich hab zu 2005er Zeiten mit chinafarmern direkt Handelsabkommen gehabt. Hab so Erze günstiger als im ah bekommen und er konnte schnell was loswerden. Eine win win Situation für beide Seiten. War super gut, auch unsere Unterhaltungen auf gebrochenem Englisch waren immer cool.

  2. die WOW-Marke macht ja in den ersten Wochen und Monaten kaum Sinn wer kauft sich denn von seinem Classic Gold was hart erfarmt wurde Spielzeit oder 13 Euro Guthaben?

    Es würde eher viele die Marke für 20 Euro kaufen sie ins AH stellen, weil sie Gold wollen und dann weil es keine Nachfrage gibt und sie drauf sitzen bleiben werden.

    • Die Marken skalieren ja mit Angebot/Nachfrage. Wenn man 500 Gold für 50 Euro verkaufen kann, werden sich auf beiden Seiten sicher ein paar finden..

  3. Sehr schade das man keine smarte Möglichkeit gefunden hat die Marken einzubauen.
    Goldseller und/oder Chinafarmer nerven schon extrem, diese hatte man im retail zu 98% erfolgreich bekämpft.

  4. juhu! gute nachricht.

    wegen goldsellern mach ich mir auch keine sorgen. ich glaube mittlerweile hat blizz genug erfahrung mit cheats und hacks dass sie goldsellern einen riegel vorschieben können. auf pvp servern dürfte sich das problem sowieso von selbst lösen da man chinesen effektiv ganken kann

    • Es gab auch früher auf PVP Servern genug Chinesen und Bots. Der feine Unterschied ist halt, dass ein Chinese / Bot mehr Ausdauer hat als ein Ganker 😉

      Natürlich wird es Goldseller geben, das bleibt nicht aus.

      Es werden sogar später immer mehr werden, denn die Wirtschaft wird in Classic massiv aus dem Ruder laufen, da keine Gold Sinks mehr kommen werden.

      Das Epic Mount wird mit 1000g das non plus Ultra sein. Mehr kommt nicht. Ab einem gewissen Punkt wird die Goldmenge also massiv zunehmen und nicht mehr aus dem Spiel fließen. Ab da haben die Chinesen besonders leichtes Spiel.

  5. Dafür gibt es dann sicherlich genug Anit-Spam Addons und gut. Ich bin froh, dass es tatsächlich Classic bleibt. Meine größte Sorge ist nur dass man irgendwann die Server auf TBC upgradet – Dann wären mir eigene TBC Server (mit Char Kopie) lieber. Aber auf jeden Fall wird es die nächsten 2 Jahre eine großartige Zeit

  6. Es ist nicht nur der Spam, der nerven wird. Die Gebiete werden alle übelst überfarmt sein. Und letzteres nervt mich (oder besser gesagt, nervte mich damals) eigentlich viel mehr.

  7. Naja ich denke was das Goldselling betrifft hat man in der zwischenzeit ordentlich aufgerüstet. Auch auf den Privatservern war nicht viel mit Goldspam.
    Es ist auf jedenfall deutlich schwieriger für die Goldseller, damit teurer und weniger attraktiv.

  8. Du kannst dich darauf einstellen, ja. Auf Nostalrius gab es erhebliche Anstrengungen dagegen, die wirklich Fortschrittlich und gut waren und trotzdem findet man Wege. Solange Abos abgeschlossen werden und der „Schaden“ überschaubar ist, wird Blizzard nur das Grobe „kehren“, denn Tools (Bots etc) funktionieren heute noch auf Retail. Gleichzeitig ist die Goldbotmafia extrem organisiert und ganze Raidgilden stecken da mit drin.

    • hast du auch beweise für deine behauptungen? mir ist nicht bekannt das for the horde mit cheatern unter einer decke steckt

      • Es geht hier um chinesische Gilden, dass habe ich nicht genau im Text beschrieben. Gerade auf Privatservern, um die es hier ging, ist diese Goldmafia enorm mit jenen unter einer Decke und hier ist es schwer die „bösen“ von den „guten“ auszusortieren. FtH existiert schon sehr lange nicht mehr.

  9. Och, ich weiß ja noch diese Armada toter, vom Himmel fallender, Orcs, welche Schriftzüge in Orgrimmar gebildet haben… Würde zum Classic-Feeling passen! 😀

  10. Sie werden den Kampf nicht gewinnen.

    Hoffe ich jedenfalls, denn mein epic mount wird wie in vanilla damals vom china seller gekauft 😀

  11. Ich habe zu Classic nahezu nichts von Goldseller-Werbung mitbekommen. Ich wusst zwar, dass es sie gibt und habe auch den einen oder anderen Chinesen goldfarmen gesehen, aber total selten.
    Mit den heutigen Mitteln, die Blizzard hat, wirds bestimmt nicht schlimmer als damals. Wichtig ist nur, dass jeder, der sie unterstützt/nutzt, auch hart bestraft wird und entsprechende Leute konsequent gemeldet werden

    • Dadurch das man nur noch eine 13€ Hürde (1 Monat Abo) hat um einen Wegwerf Account als Mittelsmann zu nehmen ist es ziemlich ausgeschlossen, dass die “Nutzer” irgendwie bestraft werden.

  12. Nunja, wenn ich mir die Overwatch Bans ansehe, wo du eigentlich nen neuen Rechner, Account, Namen und Wohnung brauchst um wieder mitspielen zu können, da geht schon was.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here