TEILEN

WoW-Streamer Asmongold ist wohl einer der größten Kritiker von Battle for Azeroth sowie der größte Befürworter von Classic. Da müsste man eigentlich meinen, dass er nun mit jeder Pore den Geiste der Vanilla-Neuauflage verströmen wird – doch nun sorgt er dank Gold- sowie Gegenstand-Betteleien für Diskussionen und enttäuscht seine Fans. (Via)

Ist das nicht ein wenig Drama um nichts? Die typische Reddit-Nörgelcommunity wirft ihm vor, er würde sich verhalten wie ein Retail-Spieler, da es ihm nur um Gold und Items gehen würde. Ist man also nur ein wahrer Classic-Spieler, wenn man wegen nackt und arm ist? Dieses nervige Geklugscheiße der Reddit-Classic-Community, wie man Classic zu spielen hat, geht mir mittlerweile auch ziemlich auf die Nerven. Jeder kann Classic so zocken, wie er es für richtig hält – auch Asmongold.

20 KOMMENTARE

  1. Ich habe mir Asmongolds Videos dazu angesehen und musste sehr schmunzeln.
    Zum einen: sein Verhalten ist letztlich immer nur Schauspielern, it’s an act, nicht mehr, nicht weniger. Er weiß, dass er mit der Arschloch-Rolle die Leute zum zuschauen bekommt, allein weil sie darauf lauern dass er eben failed. Nur anders als früher, und das hat er in neueren Streams auch immer wieder geäußert, muss er nicht mehr wirklich diese Arroganz-Arschloch-Rolle füllen. Soll heißen: er muss nicht mehr wirklich überdurchschnittlich gut sein, etwas leisten usw., er hat schlicht seine Abonenten und Zuschauer, so oder so, weil er sich eben etabliert hat. Es nützt ihm sogar zu failen, weil zusammen mit seiner Arroganz-Schiene spühlt das eben genug Zuschauer rein, die sich daran dann ergötzen.
    Das Problem liegt mMn daher eher in Richtung der Zuschauer, die ihn ernst nehmen.

    Zum anderen: für mich zählte „Betteln“ bis Ende BC eigentlich zum Alltag in WoW. Damit meine ich nicht, dass ich betteln ging sondern dass allgemein recht viele Spieler bis Ende BC sich Gold von anderen Spielern erschnorrt haben. Gold war halt rar für recht viele Spieler, selbst mit den eingeführten Daily Quests in BC, und Raidkosten, Mounts etc. waren recht teuer, wenn man nicht so viel Zeit aufbringen konnte oder wollte.
    Ich selbst dürfte auch damals einige hundert Gold an entsprechend nett fragende Spieler verteilt haben.
    Bei Items zu fragen ist aber doch bis heute relativ normal. Wenn etwas droppt wird gefragt ob man es haben kann bzw. ob ein andere es nicht braucht/verwerten kann. Das war damals der Fall, das ist heute immer noch so.

    Daher: die Aufregung um Asmongold kommt eben einzig allein daher, dass die Community ihn ernst nimmt und nach allen Möglichkeiten greift, um ein Scheitern zu sehen.

  2. Asmongold ist quasi dafür bekannt ein A-loch zu sein. Egal wo er mitgeht oder was er organisiert, er bettelt immer. Das ist nun wirklich nichts neues und, wie schon festgestellt wurde, viel Wind um nichts.
    Mal ganz davon ab, dass die Leute ihm den Kram auch immer freiwillig zuschieben. Ich will nicht wissen wieviele Millionen Gold der schon in seinem Postfach hatte ohne danach gefragt zu haben.

  3. Kenne den Typen nicht. Was er macht ist letztendlich sein Bier. Wenn er seine Zuseher damit verärgert ist das sein Problem.

    Wenn er allerdings Wasser gepredigt hat und nun Wein trinken will: Dumm gelaufen.

  4. Dem muss ich halt einfach wiedersprechen:

    Wenn ich die ganze Zeit (Asmongold) Rumheule das Retail zu Einfach ist und Classic war so toll Hardcore, da musste man noch skill haben und viel Zeit reinstecken und Farmen etc.

    Und man dann einen XP Bug Ausnutzt welcher ja inzwischen gefixt wurde und auch zu Classic WoW nicht Existiere und man dann seine Community ausnutzt und Gold erbettelt dann macht das all die BFA Kritik die er Äußert irgendwie haltlos.

    Natürlich darf er es spielen wie er will, ich habe auch eine Menge Addons an und wäre Froh wenn mir jemand mal eben 20 Gold per Post schick, keine Frage.

    Aber ich habe auch nicht so dermaßen Rumgeflamed wie er über das aktuelle WoW.

    Ich finde das einfach Absolut peinliches verhalten, dieses „jeder Plebb kann das aktuelle“ und selber dann auch nur in der Lage zu sein ganz oben mit dabei zu sein weil man sich durchleecht – und das obwohl man im Vergleich zu denen die einer „Normalen“ Arbeit nachgehen und nicht Urlaub nehmen konnten eh schon voraus ist.

    Ne wirklich nicht, ich fand ihn ja nie Sympatisch, jetzt finde ich ihn nurnoch Nervtötend.

    • Außerdem, als ich kurz in seinen Stream schaute Sprach er über leute die Twinken und sagte dann wer Twinkt der ist nur zu Scheisse fürs Endgame und dem ist das Farmen dafür zu Hart und der hat keine Eier und wäre einfach eine Muschi und wird auch nie ein guter Spieler sein. (Und das von jemandem der vermutlich keine Minute Farmen muss, schließlich gibt es schon Olympus 1-4 mit jeweils knapp 1000 Mitgliedern) wenn jeder davon ihm nur 1 Gold gibt hat er keine Probleme mehr…

      Wie gesagt ich weiß nicht was die Leute an dem mögen, ich Schaue ja eh wenig Streamern zu, aktuell manchmal bei Soda, der ist viel Sympatischer.

  5. Dieses ganze Streamergedönse ist sowieso ein Furunkel am Arsch des WoW Classic Release geworden.

    Seit der Beta und bis heute besteht locker die Hälfte aller News zu WoW Classic nur noch aus „Streamer XYZ hat dieses oder jenes getan“. Gefühlt jagt da ein belangloses Drama da nächste.

    • Ich habe keine Ahnung in welcher Blase du lebst aber ich bekomme von dem allem nix mit hier und da mal ne „News“ aber sonsten sehe ich nur Guides ,Tipps und Tricks und News was Blizzard so macht.
      Vielleicht solltest deine Quellen mal besser filtern wenn du so allergisch drauf reagierst oder ist der unterbewusste Wunsch deinen Groll bestätigt zu wissen das dir das so auffällt?

      ZB solltest du vielleicht nicht bei Stevinho auf dem Blog sein , da er Streamer ist (seit Urzeiten) darüber News verfasst und darüber berichtet .

      Davon mal ab geht mir dieses Stream gehate nur noch auf die Nüsse ,…

      Ich meine wir hier sind die Ursuppe der Livestreams mit der WOW-Nacht , die ganzen Events,Server überfluten , Schnitzeljagten , PVP Events usw
      Wir sollten mal ganz ruhig sein und die Jungs einfach machen lassen.

  6. Er hat halt vorher groß rumgetönt, dass er keine Hilfe annehmen wird und sich zum Beispiel das Gold fürs Reiten selbst erfarmen wird.

  7. Er hat halt groß rumgetönt, dass er keine Goldspenden annehmen wird. Dann mit Level 40 fing er praktisch sofort an um Spenden zu betteln. Schließlich brauche er halt das Mount jetzt sofort. Außerdem hat er ein paar Tage nichts anderes gemacht als im Raid Instanzen zu grinden (xp bug abuse). Damit hat er die Leute nicht unbedingt angepisst, aber durchaus eine Menge Fans enttäuscht (inklusive mir).

  8. Naja für mich ein Fall von „wie man in den Wald hineinruft…“
    Er selbst schafft doch so ein Klima und sich so eine Community, da brauch er sich dann auch nicht wundern. Es trifft jedenfalls den goldrichtigen

  9. Ich seh das nicht so. Asmongold ist für viele eine Art Vorbild und es gibt nicht Wenige, die ihm nacheifern. Und wenn er sich benimmt wie ein Retail Sperg, dann ist er Teil des Problems wieso Retail so schlecht geworden ist.

    Er will Classic mit einer Classic Atmosphäre mit allem drum und dran, aber für ihn selber gelten keine Regeln und er darf machen was er will. Passt irgendwo nicht.

    • Sorry aber nicht betteln ist keine classic Regel.

      Ich hab damals 1g zusammen gebettelt um ein Tabard zu kaufen.

      Habe mir 100g beim china farmer für ein mount gekauft.

      Habe von 52 bis 58 einen Levelservice genutzt und danach die Chinesen die gelevelt haben erpresst und 1000g für ein epic mount rausgeschlagen.

      In Cata hatte ich später mit nem Kumpel 3 Farmbots am laufen mit denen wir uns dumm und dämlich verdient haben.

      Classic wird immer so glorifiziert, was aber einfach totaler schwachsinn ist. Die reddit classic community hätte vermutlich gerne noch einen Debuff der den Charspeed um 10% reduziert, einfach damit es noch härter wird.

      Mir macht classic spaß, aber es ist einfach nicht das Märchenland, so realistisch muss man sein.

  10. Dass er Items/Gold annimmt, finde ich nicht schlimm, das „can i get that?“ gehört ja zu seinem Image. Immerhin scheint es Leute zu geben, die ihm dies geben wollen, von daher sollen sie/er doch. Nur sagte er von sich aus vor dem Classic Release, dass er, bis er Level 60 erreicht und sich das Epic Mount gekauft hat, keine „Spenden“ annehmen wird. Leider dauerte es nur knapp 3 Tage und schon wurde alles angenommen was man ihm anbietet. Kann daher die Meinung seiner Fans verstehen.

  11. Er sagt selbst das für ihn „normal“ Classic spielen ohnehin nicht möglich ist. Sobald er irgendwo auftaucht hat er direkt scharren an Leuten um sich. Dadurch würden schon mal direkt viele Wege Gold zu Farmen ohnehin wegfallen. Außerdem ist es am Ende doch eh immer noch jedem selber überlassen ob man ihm gold gibt oder nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here