TEILEN

Neuer Versuch für das Samsung Galaxy Fold 5G. Am 18. September soll der Start des problemgeplagten Modells zu Preisen ab 2.100 Euro erfolgen […] Interessenten sollten nach dem Desaster im Frühjahr in jedem Fall Tests abwarten, um einschätzen zu können, ob sich die Investitionen von Samsung in neue Scharniere und größere Folien zum Schutz des fragilen Displays auch im Alltag beweisen können. (Via)

Selbst wenn das Ding Anfang des Jahres nicht desaströs durch alle Tests gefallen wäre, würde ich es nicht anrühren. Der Preis ist einfach eine Farce: Warum soll ich so viel Geld für einen Smartphone-Tablet-Hybriden ausgeben, der im Grunde weder “Fisch noch Fleisch” ist? Es ist halt das erste Falt-Smartphone – das darf man dann teuer bezahlen…

Denkt Ihr darüber nach, Euch so ein Fold zu kaufen?

17 KOMMENTARE

  1. Persönlich find ichs auch völlig drüber. Hab keinerlei Nutzen für so ein Gerät, vom Preis her brauchen wir garnicht drüber reden. Andererseits finde ich gut dass die Innovation scheinbar doch noch nicht ganz tot ist. Mal schaun wie weit die Technologie in ein paar Jahren ist und was man dann damit anfangen kann.

  2. Das für mich beste “Handy” wurde vom Markt genommen und nun versuchen sie die einfache Technik zu kopieren.
    Es gab mal ein Tablet mit dem man über Freisprecheinrichtung telefonieren konnte.
    Tablet zum Daddeln und Surfen, Pin im Ohr zum Telefonieren. Herrlich.

    Aber Android hat das Problem ja erkannt und die Telefonie wieder integriert…

  3. Ich weiß, du kannst Samsung nicht leiden, aber wenn man den Preis Mal nüchtern mit einem iPhone vergleicht finde ich den Preissprung jetzt nicht völlig utopisch.
    Ich nehme jetzt Mal das iPhone zum Vergleich.
    Ein iPhone Xs Max mit der selben Speicherkonfiguration (512GB) kostet 1649€. Dazu kommt jetzt größere, neuere und somit teurere Display-Technologie, mehr Kameras, neue Software usw. Dann kommt noch ein wenig Geld drauf weil neu und das erste seiner Art (ist ja leider immer so) und schon landet man bei dem Preis.

    Ich möchte damit jetzt nicht sagen, dass ich jemals bereit wäre das zu zahlen oder die Preisentwicklung gut finde. Nur, dass ich den Preis in Betrachtung des Marktes jetzt nicht völlig abwegig finde.

  4. Ich fand schon damals Klapphandys Ala Motorola doof. Sind wir ehrlich: am Ende vom Tag hat jeder seine 20 Stamm Apps, die er regelmässig benutzt, und dass seit Jahren. Einzig und alleine die Geschwindigkeit und Kameraentwicklung sind relevant. alles andere ist seit Jahren hinsichtlich “Innovation” stehen geblieben. Ist aber auch nicht schlimm.

    Ich bin mit meinem iPhone 8 und meinen MacBookPro in Kombination mehr als zufrieden. Auch wenn ich ein iPad habe, so bin ich kein Tablett Freund. Daher brauche ich auch keinen Hybriden und schon gar nicht zu dem Preis.

  5. Ich fand schon damals Klapphandys Ala Motorola doof. Sind wir ehrlich: am Ende vom Tag hat jeder seine 20 Stamm Apps, die er regelmässig benutzt, und dass seit Jahren. Einzig und alleine die Geschwindigkeit und Kameraentwicklung sind relevant. alles andere ist seit Jahren hinsichtlich “Innovation” stehen geblieben. Ist aber auch nicht schlimm.

    Ich bin mit meinem iPhone 8 und meinen MacBookPro in Kombination mehr als zufrieden. Auch wenn ich ein iPad habe, so bin ich kein Tablett Freund. Daher brauche ich auch keinen Hybriden und schon gar nicht zu dem Preis.

  6. Ja, das Ding ist einfach zu teuer.
    Für den Preis bekomm ich nen guten Smartphone, nen gutes Tablet und nen neuen PC mit Monitor 😀
    Und ich hab lieber Tablet und Handy getrennt. und nicht in einem Gerät vereinigt. Ist dann nur Single Point of Failure.

  7. Jede Menge Geld und wie haltbar das am Ende ist wird sich zeigen müssen.
    In 10 Jahren haben wir vielleicht alle eins. Nur dann wird die Technik ausgereifter und die Preise geringer sein. Ich zumindest warte es ab ^^

    Ist halt eindeutig was für reiche Leute die mit dem letzten Technik Schrei protzen wollen. Oder denen es halt einfach nur egal ist wie viel ihr Smartphone kostet.

    • Naja so viel teurer als die großen Apple ist es ja auch nicht.
      Für mich ist aber beim Privathandy bei 400€ schluss.
      Brauch keines zum angeben und dank dem fest verklebten oder kaum tauschbaren Akku den viele inzwischen haben sind die ja zeitnah eh kaum mehr langlebeig genug.

      • Wunschfeatures bei mir wären eigentlich auch tauschbarer Akku und MicroSD Slot.
        Habe mir dann allerdings auch ein Xiaomi mit verbautem Akku geholt. Immerhin bin ich endlich mal aus der dämlichen “Vertrag mit Handy + alle 2 Jahre ein Neues” Schleife ausgestiegen.

        Würde mir die Kohle unkontrolliert aus dem Boppes schiessen, dann würde ich aber vielleicht auch sagen: Scheiss drauf, ich hol mir das Falt-Spielzeug.

      • Mein iPad 2. Generation unterhält immer noch unsere Tochter ab und an mit Videos und kleinen Spielchen. Der Akku ist immer noch akzeptabel gut und mein geliebtes iPhone 4S ist nach wie vor mein Urlaubs-Strand-Telefon und MP3 Player für alle Fälle. Auch da ist noch alles tuti. Insofern würde ich den Geräten trotz verklebtem Akku durchaus eine gewisse Langlebigkeit attestieren.

        Nicht mehr weit weg vom großen Apple (XS Max 512GB aktuell deutlich unter 1.200€ via idealo.de) ist schon sehr relativ betrachtet. Neben fast 1.000€ Preisunterschied wäre da noch ein völlig anderes Ökosystem, das neben Computern und Uhren auch noch einen Ratenschwanz anderer Entscheidungen nach sich zieht vom Smartphonezubehör bis zur Smarthome-Ausstattung.

        • Das ist jetzt sicher nicht der Regelfall, aber ich musste schon mal den Akku tauschen nach nur wenigen Monaten. 18 EUR, rein, raus fertig.
          Und dass Akkus nach einigen Jahren nachlassen habe ich auch schon gemerkt. Natürlich muss man sich dann auch eingestehen, dass man sich eh alle paar Jahre neues “Spielzeug” gönnt.
          Es ist daher sicherlich auch ein gutes Stück “Ich fühle mich besser mit dem Wissen dass ich den Akku leicht austauschen kann”.

  8. in ein paar jahren wenn die technik ausgereift und günstig ist würde ich mir so was in der art sicher holen
    aber nie im leben würde ich 2000€ für ein smartphone ausgeben schon gar nicht für eine neue unausgereift art

  9. Ich hab gaaaaaanz zu beginn damit geliebäugelt. Nur bei dem Preis lass ich das lieber 😀
    Noch nen paar Jahre warten bis es richtig ausgereift und nicht mehr so teuer ist 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here