TEILEN

…daher werde ich das Format aufbrechen und viele Dinge verändern. Ich denke einfach, dass sich Stevinho Talks nach acht Jahren ein wenig totgelaufen hat. Und bevor Ihr jetzt Angst habt: Nein, ich werde meinen Podcast nicht abbrechen. Ich will nur das Format (am besten komplett) verändern. Ich denke über einen neuen, festen Gesprächspartner nach. Ich will neue Sachen im Podcast ausprobieren und schauen, wie sie so bei Euch ankommen. Und vor allem möchte ich wieder mehr Feedback von Euch zu meinem Podcast bekommen – es ist nämlich verdammt ruhig geworden um Stevinho Talks. Gleich heute werde ich einige neue Kategorien einführen und hoffe auf Eure Einschätzungen.

Mehr dazu nachher im Podcast. Stay tuned!

25 KOMMENTARE

  1. Zum Podcast, nach dem Podcast =)

    ich habe glaube ich wirklich jede Folge des Podcast gehört und man was gehst du mir manchmal auf den Sack. Warum ich wieder reinhöre? Weil ich eben ein Fan von dir und deiner Arbeit bin.
    Ich hab damals Nancy miterlebt und war von Ihr nicht so begeistert wie von Hannah, dafür fand ich das Hannah nicht zu allen Themen Passte und hier ist auch meine Überlegung.

    wenn du mehrere Themengebiete Anschneiden willst dann mach das doch mit verschiedenen Co-Mods
    Marris ( auch wenn seine Stimme manchmal grauenhaft ist (er möge mir das Verzeihen) für Nerd Stuff
    Hannah für Dr. Vinho’s Leserbriefe
    Fußball mit Wie hies der Hamburgfan noch gleich Pansi, Pamki Pape oder so…

    das hat mehrere Vor wie auch Nachteile.
    der größte Nachteil ist wahrscheinlich der erhöhte Aufwand mit mehreren Leuten zu Arbeiten.
    der größte Vorteil ist das der Podcast nicht ausfallen muss wenn einer mal keine Zeit hat. Und du so auch das Aufnehmen Staffeln kannst. Was dem ganzen eine andere Dynamik verleihen dürfte.

    Wenn du mal Themen wie Burnout, Ehrenamt als Trainer im Verein oder Scheiße wie Spielt der Nook den? bequatschen möchtest würde ich mir auch gerne Zeit nehmen (ja das ist ein Angebot)

    Eventuell ist deine Community auch in einem Alter wo man Häuser baut und es wird eine Stevinho Tooltime gebraucht. Auch sowas wäre bestimmt mal Spannend (sagt der Elektriker)

  2. Ich scheine zu dem Thema nix sagen zu dürfen. Ich tippe mir die Finger wund und es scheint so als würde der Post gar nicht angenommen werden. Sehr frustig das Ganze, wenn man lang und breit ausgeführt hat. Hier nun mein letzter Versuch in Kurzfassung:

    – Eigentlich schade dass dich dein eigener Podcast langweilt. Der Vote vor kurzem hat doch gezeigt das ihn dein Publikum immer noch so mag wie er ist.
    – Irgendwie fehlt ein passender Co-Mod. Ohne deine aktuelle Crew flamen zu wollen. Keiner von ihnen hat das Standing einer Hanna (war schon beim bunten Abend am Start) oder gar der Gebrüder Drunken/Gaucho.
    – Man müsste jemanden ganz neu aufbauen. Geht das nicht besser innerhalb der WoW Nacht und dann macht man bei Erfolg nur noch copy/paste in den Podcast?
    – Du hattest mal vor Gott und die Welt aus deinem kleinen Notizbuch zu kontaktieren und zwischen Solo und Gastfolgen wild zu wechseln. Ist die Idee vom Tisch?

  3. Was sich hier (und eigentlich jedesmal wenn es um den Podcast geht) herauskristalisiert,
    ist, dass es zwei Lager gibt: Fußballinteressierte und Anti-Fußball Leute.

    Auch wenn es hier noch um andere Änderungen und Erweiterungen des Podcasts geht,
    fände ich es aber eine wahnsinnig praktische Verbesserung, wenn du den Fußball-Teil einfach ausgliedern würdest und daraus ein kleines extra Format machst.

    “Steves Fußball-Wochenrückblick Mini Podcast” oder so, indem du wie sonst auch einfach deine 20-30 resümierst.

    Dann wären doch alle glücklich oder? Die, die es interessiert können es hören und die anderen nicht.

    Es ist nämlich für alle nicht Fußball-Fans -unfassbar- nervig, mitten im Podcast (besonders wenn man z.B. Auto fährt oder so) plötzlich minutenlang hin und her skippen zu müssen, um endlich die Stelle zu finden an der, der Fußball Teil vorbei ist.

  4. Wie wäre es denn wirklich mit einem Co Moderator? Jemand der/die den gesamten Podcast mit Dir durchzieht. Man könnte ja vorher ein paar Folgen machen in denen sich 2-3 Bewerber beweisen müssen und der/die Beste bekommt den Job. 😉

  5. Wenn man sich die Kommentare so durchliest:

    da die Leute nur Teile des Podcast hören wollen oder einen Part überspringen, weil er sie langweilt. Füge doch podcast chapters hinzu. Dann kann man zum nächsten Thema springen.
    z.B. Rasenfunk (https://rasenfunk.de/schlusskonferenz/241) oder methodisch inkorrekt ( http://minkorrekt.de/minkorrekt-folge-150-der-naechste-puff-laeuft-voll/ ) machen das.

    Ich kann bei ihnen auch in meiner Android App einfach zum gewünschten Thema springen.

  6. Ich mag die BMZs von Barlow total gerne. Sowas in der Art waren ja auch die Leserbriefe, welche du mit Hanna beantwortet hast. Sowas in der Richtung auszubauen fände ich super!

  7. Vielleicht nichts für jeden Podcast, aber: ich würde unheimlich gerne mal wieder etwas von Jan Theysen hören.

    Fand Jan immer sympathisch und die Interviews mit ihm sehr informativ.

  8. Mach doch eine Kategorie mit: Frag Steve!

    Die Community kann dir wahllos irgendwelche Alltagsfragen schicken und du beantwortest die. Gibt’s zwar schon ein paar mal aber probieren kann Mans doch

  9. Ich höre ihn meistens weil mich als Werderfan deine Meinung zum Spiel interessiert.. Bin immer enttäuscht wenn der teil zu kurz kommt…

  10. 12:53: Tankretter schreibt Fussball soll drin bleiben.
    12:57: Ceylow schreibt Fussball (Sport) soll raus.
    xD

    Ohne dich flamen zu wollen aber meine Freundin hat aufgehört deinen Podcast zu hören, weil sie genervt war von deinem Aufregen über so viele Themen und deiner SJW-Wut. Ich höre ihn noch jede Woche erwische mich aber regelmässig wie ich dir in meinem Kopf zurufe “Steve geh zum Nächsten Thema über” wenn du dich wieder in Rage redest.

    Ich weiß das ist dein Wesen und du sollst dich auch nicht verstellen und ich meine jetzt überhaupt nicht, dass du Sachen nichtmehr kritisch sehen sollst in deinem Podcast. Aber meinem Empfinden nach war, dass früher noch nicht so “ausladen” wo du minutenlang dich in Rage geredet hast über ein Thema was eigendlich nicht all zu große Relevanz hat.

    • Ein Podcast ohne die Kette* “Fußball ist nur noch Kommerz und Bayern ist Scheiße” über “das ist ja wie mit den Lootboxen und Blizzard” hin zu “aber mit den ganzen SJWs leben wir eh in furchtbaren Zeiten”? Schwer vorstellbar 😛
      *Alle Kettenteile sind beliebig verschiebbar.

  11. Ich weiß nicht, ob das Konzept für deinen Podcast funktioniert, aber ich höre seit gute einem Jahr sehr regelmäßig den Joe Rogan Podcast. Er setzt sich monothematisch jede Folge mit einer Person vor das Podcast Mikro und beleuchtet dann zusammen was diese Person beruflich macht. Da sind häufig Comedians, aber auch Wissenschaftler/Schriftsteller/Firmenchefs. Die Spanne ist da echt groß und man findet zu allen möglichen Themen Podcasts.

    Du bist über die verschiedenen Formate die du bereits so gemacht hast, ja auch immer gut darin gewesen, diese Interview – erzähl mir mal was du so machst Situationen interessant zu vermitteln. Würde mich freuen, wenn es davon vielleicht in Zukunft mehr geben würde.

    • Bitte bitte nicht.

      Ich mag das Interview Format auch, aber inzwischen gibt es davon Zich tausende im Podcast Universum. Jeder der selbst kein Focus Thema hat und keine Persönlichkeit der den Podcast trägt macht Interviews mit jenen, die das tun.

      Bitte behalte einen grossen Monolog Teil sein Steve, der hat das Format jetzt schon über 8 Jahre getragen und ist für mich auch ein grosses alleinstellungsmerkmal.

    • Ich hab zwar nicht aufgehört, aber gefühlt sind die Sportteile tatsächlich immer länger/mehr geworden. Prinzipiell muss man natürlich akzeptieren, dass gerade Fußball halt Steves Leidenschaft ist, aber es sollte nicht langsam den Podcast übernehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here