TEILEN

Sein Wunsch wird endlich wahr: Jan Böhmermann wechselt im kommenden Jahr ins ZDF-Hauptprogramm. Die letzte Ausgabe des “Neo Magazin Royale” soll im Dezember zu sehen sein, 2020 gibt’s eine Show mit neuem Namen. (Via)

Verdient, absolut verdient. Man muss nicht alles von ihm mögen, und wenn ich ehrlich bin, nervt mich seine “erhobene-Zeigefinger-Art” manchmal auch. Aber er ist für mich im deutschen TV aktuell einer der wenigen Leuchttürme. Ich habe eh nie verstanden, warum das ZDF ihn bei Neo versauern lässt. Ich bin mir sicher, dass wir in Zukunft von Böhmermann noch viele Highlights und TV-Momente erwarten können…

15 KOMMENTARE

  1. Böhmermann ist der einzige in der deutschen Fernsehlandschaft (öffentlich rechtlich + privat) den ich konsumiere. Auch im Duo mit Oli Schulz unschlagbar. Beide sind auch immer gute Wegbegleiter bei langen Autofahrten. Und auch wenn mich natürlich nicht alle Themen interessieren, sind sie doch meist unterhaltsam. Weiter so. Ich gönn es ihm!

    • Ja das sehe ich genauso. Anfangs habe ich ihn ab und zu noch angeschaut..,aber mittlerweile kann ich mir diesen Typ einfach nicht mehr antun. Seine Äußerungen über “Demokratie” und Meinungen “anderer” finde ich einfach nur noch daneben. Hinzu kommt das er Äußerungen, einer “Kollegin” Maria Groppler noch gut findet… Chemnitz und all die “braunen” in Sachsen mit Napalm zu “bekehren” Was hat das bitte noch mit “Satire” zu tun ?

  2. Die Parodie auf Kollegahs “Alles auf Null” Video war so ziemlich das lustigste im TV der letzten Monate. Da sieht man mal was die Alpha Mentoring Gruppe schafft, die kriegen sogar blasse dünne Jungen ins Hauptprogramm. Wenn das so weiter geht zahlt er bald mehr Steuern als Fler.

  3. Ein Sender, der einen Welke beschäftigt, kann wohl selbst durch einen Böhmermann kein tieferes Niveau mehr erreichen.

    Bei Welke habe ich den Eindruck, dass er einfach vergeblich versucht, witzig zu sein. Böhmermann dagegen könnte vielleicht sogar witzig sein, wenn er kein derart selbstverliebtes Arschloch wäre. Ein paar lichte Momente (z. B. Varoufake, Verafake) können daran auch nichts ändern.

    Ein Harald Schmidt oder Stefan Raab haben sich über viele Jahre bei den Privatsendern gehalten. Wo wäre wohl ein Böhmermann ohne Zwangsgebühren?

    • Wahrscheinlich anderweitig erfolgreich? Man muss ihn nicht mögen (tu ich tbh auch nicht sonderlich) um einzusehen, dass er einer von Deutschlnds erfolgreichsten und bekanntesten Moderatoren ist.
      Und Welke nicht lustig? Come on…”di AfD vergöttern und alles abnicken was sie tut” ist keine humoristische Qualität

      • Ich konnte einem Volker Pispers zuhören, auch wenn er über die “Affen für D-Mark” hergezogen ist. Ich war letztes Jahr live bei Hagen Rether, der ja nun wirklich tiefgrün ist. Mit einem guten Kabarettisten muss ich nicht in jedem Punkt einer Meinung sein.

        Schlechte Kabarettisten zeichnen sich u. a. dadurch aus, dass nicht der Humor, sondern die Predigt im Vordergrund steht. Und das trifft sowohl auf Welke als auch auf Böhmermann ganz offensichtlich zu.

        Von den ganzen total unlustigen Comedy-Weibern – allesamt politisch höchst korrekt – will ich gar nicht erst anfangen. Gute weibliche Comedians kann man an einer Hand abzählen, und zwar seit Gründung der Bundesrepublik!

  4. Ich sehe es ähnlich wie du. Auf ZDFneo war er ein wenig verschenkt. Ich finde ihn großartig, auch wenn ich nicht jede Show immer gut finde, so demaskiert er eben doch oft Formate, Aussagen oder Politiker. Und genau das soll und muss Satire tun. Bei größtmöglicher Aufmerksamkeit.

    Manchmal ist Blödsinn dabei, aber es sind eben auch schon absolute Meisterwerke, wie Erdogan oder Varufakis Finger dabei raus gekommen. Sowas kann man natürlich nicht in Regelmäßigkeit produzieren, aber alleine, dass er uns seine Schreiber und das ganze BFT Team dazu in der Lage ist macht sie in der deutschen, vielleicht sogar europäischen TV Landschaft einzigartig.

  5. Ganz ehrlich? Schwierig! Viele seiner Gags bezogen sich auf seinen Nischensendeplatz, viele grandiose Aktionen gingen nur aus dem Verborgenen heraus (Mittelfinger, Vera etc.) und das Neo Magazin wurde eh kaum auf ZDFNeo geschaut, sondern war ein modernes Online-Format. Der Sendeplatz im ZDF zur Mainstreamzeit kann viel von seinem Charme rauben. Und man darf auch nicht vergessen, Böhmermann ist für das Fernsehen, was Alligatoah für den deutschen HipHop ist – tiefgründiges weißes Mittelschichten-Format für die geistigen Bessergestellten. Damit erreichst du einfach bei weitem nicht alle.

    • Auf der einen Seite sehe ich den Böhmermann und seine Redaktion als unglaublich kreativ an die hauen manchmal echt witziges zeug raus.

      Was mich nur so unsagbar stört ist das er oft genug versucht seine Politische Meinung als Satire getarnt an den Mann zu bringen.
      Klar bei Satire ist viel erlaubt aber alles hat auch seine Grenzen.
      Seine Satire ist leider oft ziemlich hetzerisch verpackt, sein Gegenüber wird ausnahmslos jedes mal in die dunkelsten Schubladen gesteckt und er schert Menschen die anders denken wie er gnadenlos über einen Kamm.
      Was das noch mit Satire zu tun hat ist mir schleierhaft.
      Das Format ist oft genug nur humoristisch verpackte Propaganda mehr auch nicht.
      Würde ein konservativer Komiker sich so verhalten, würdet ihr doch Blut und Galle kotzen.

      Steve selber hat auch ne komplett andere politische Meinung als ich, aber er verhält sich deutlich besser als ein Böhmermann. Ein Grund warum ich gerne seinen Blog besuche.
      Er sagt seine Meinung ohne dabei Hetzerisch oder gar populistisch zu sein.

      ”tiefgründiges weißes Mittelschichten-Format für die geistigen Bessergestellten”

      Gib deinem Konsument das Gefühl Geistig und Moralisch überlegen zu sein, und schon wird er dir nachlaufen und jeden Mist fressen ohne zu hinterfragen.
      Und schon können sich Menschen wie der Herr Böhmermann wie die größten Arschlöcher benehmen und werden dabei auch noch gefeiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here