TEILEN

Seit Tagen streitet sich Fußball-Deutschland darüber, wer denn nun eigentlich die Nummer 1 im deutschen Tor sein soll. Ter Stegen hatte sich zum ersten Mal angriffslustig in der Öffentlichkeit geäußert und seinem Ärger Luft gemacht, dass er nach starken Leistungen beim FC Barcelona in der Nationalmannschaft immer noch hinter Manuel Neuer auf der Bank sitzen muss.

“Es ist nicht einfach, eine Erklärung für das zu finden, was ich erlebe. Ich gebe in jedem Spiel mein Bestes, um die Entscheidung zu erschweren. Ich versuche trotzdem alles, aber diese Reise mit der Nationalmannschaft war ein harter Schlag für mich” (Via)

Anschließend hat sich Deutschlands Nummer 1 Manuel Neuer seinerseits geäußert und diese Aussage wie folgt kommentiert:

“Er hat bei der Nationalmannschaft nichts gesagt, der Mannschaft hilft das nicht. Wir Torhüter müssen zusammenhalten” (Via)

Ter Stegen wiederum nannte nun Neuers Reaktion respektlos und verbittet sich Ratschläge von Neuer. Und seit gestern hat sich nun auch Bayern München-Präsident Uli Hoeneß in die Sache eingeschaltet. Und wie wir es vom Uli kennen, haut er mal wieder richtig einen raus…

“Ich finde es unmöglich, dass man so ein Thema in die Öffentlichkeit bringt. Er hat überhaupt keinen Anspruch, dort zu spielen”, sagte Hoeneß sichtlich aufgeregt: “Die Hierarchie muss klar sein, und die Hierarchie ist klar: Manuel Neuer ist die Nummer eins.”

Darüber hinaus fordert Hoeneß mehr Respekt für verdiente Spieler wie Neuer und kritisiert den DFB, dass man sich deutlicher hinter Neuer stellt.

Ich möchte zur der ganzen Sache folgendes sagen: Ich verstehe ehrlich gesagt das ganze Drama um die Sache nicht. Wir hatten immer grandiose Torhüter in Deutschland und es gab auch immer einen Konkurrenzkampf um die Position als Nummer 1 – sei es Kahn/Lehmann oder früher Schumacher/Stein. Ich finde es absolut legitim, dass Ter Stegen seine Ambitionen äußert – er hat lange genug fair und ohne öffentliche Äußerungen auf der Bank gesessen. Auf der anderen Seite stehe ich persönlich ganz klar hinter Neuer. Er hat immer solide Leistungen im deutschen Tor gezeigt und hatte großen Anteil daran, dass wir 2014 Weltmeister wurden. Er kann ja nichts dafür, dass er im Vergleich zu Ter Stegen aktuell im schlechteren Verein spielt und sich daher international in der CL nicht bewähren kann.

Und seien wir mal ehrlich: Unsere Torhüter sind aktuell das kleinste Problem in der DFB-Elf. Die vernichtende Niederlage im eigenen Stadion in der EM-Quali gegen die Niederlande hat deutlich gezeigt, dass unsere Nationalmannschaft immer noch ein großes Stück von der Weltspitze entfernt ist. Vielleicht sollte man seine Energie lieber in andere Bereiche stecken und gucken, dass wir nächsten Jahr bei der EM wieder ne größere Rolle spielen können…

Wie seht Ihr die ganze Sache?



12 KOMMENTARE

  1. Ter Stegen ist einfach unmöglich. Seinen Stammplatz bei Barca hat er sich ja auch mehr oder weniger erzwungen (entweder ich spiel immer oder ich geh zu ManCity!) und seine Aussagen gegenüber waren auch ziemlich frech. Im Endeffekt hat er gesagt “ich spiel immer perfekt und Neuer kacke, trotzdem spielt er”…vor der WM hätte er den Mund aufmachen können, jetzt ist es einfach nur frech.

  2. Ich biete mich an, Bambinis – A Jugend und 9 Jahre Verbandsliga Erfahrung im Tor 😀

    Und ansonsten hätte es ein Ter Stegen mit Sicherheit verdient, aber dieses Luxusproblem auf der Torwartposition zieht sich schon seit eh und jeh durch die Nationalmannschaft Illgner/Köpke Kahn/Lehmann jetzt halt Neuer/Stegen. Ter muss wohl noch einmal auf das kommende Turnier verzichten bei dem Deutschland höchstwahrscheinlich eh nicht um den Titel mitspielt und dann tritt Neuer eh zurück aus der N11.

  3. Der Umbruch muss eben durch gezogen werden. Müller Hummels und Boateng hätten nicht die einzigen sein dürfen welche nicht weiter im Team verbleiben sollten. Aber scheinbar waren diese 3 der Umbruch. Reine Bauernopfer die gehen mussten um das System Löw/Bierhoff weiterhin zu ermöglicht. Sane wäre noch immer auf der Bank ohne das WM Debakel weil Löw mit so einem Spielertypen kaum was anfangen kann. Sieht man ja am festhalten an Kroos, hier wäre jemand der schneller schaltet, und nicht verwaltet, nötig um Gnabry, Sane oder einen Werner auch zu bedienen wenn sie das Spiel schnell machen können.

    Löw ist in Klasse Trainer aber er ist nicht mehr flexibel genug um das Optimum aus dem Kader zu holen durch v taktische Kniffe. Finde das Spiel wirkt einfach wie 2014 und auch dort waren wir nicht die beste Mannschaft des Turniers. Aber Löw hat super adaptiert wie die Gegner spielen und diese dann so geschlagen mit bessere Flexibilität bei der Taktik.

  4. Ich gebe dir insofern recht das das Torhüter “Problem” an und für sich keines ist. Aber für mich ist Ter Stegen klar der bessere Torhüter und nicht erst seit dieser Saison. Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen das ohne Löw, Neuer aktuell noch Nummer 1 wäre alleine schon wegen der Zwangspause letztes Jahr. Und Vergangene Leistungen sollten in der Nationalelf nicht zuviel Zählen. Nach dem Faktor würde Oli Kahn noch immer im Tor stehen müssen. 😉 Aber der Bundespopelfresser ist ja bekanntlich kein Freund des Leistungsprinzips von daher wird sich Ter Stegen leider noch gedulden müssen bis er den Platz einnehmen darf der ihm meiner Meinung schon seit mind. 2-3 Jahren zusteht, egal wieviele Bälle Ter Stegen dieses Jahr aus den Ecken krazt.

    Das einzige beruhigende ist das Neuer schon 33 ist und vermutlich eh nicht mehr lange da ist.

    • Ich weiß es nicht ob es dein Ernst ist, oder du nur trollen willst.
      Lassen wir das Löw-Bashing mal außen vor und der Kahn vergleich ist ja auch eigentlich nur dämlich.
      2016 war Neuer noch Welttorhüter und 2017 auf Platz drei. Da war also deiner Meinung Ter Stegen schon deutlich besser?
      Ter Stegen ist ein großartiger Torwart, leider hat er aber einen Neuer vor sich. Das ging schon vielen tollen Spielern auf dieser Position in Deutschland so.

      • Ja aber wie gesagt. Kein Vernunftbegabter Trainer hätte auf Neuer gesetzt nach einem Jahr Pause. Selbst beim FC Bayern hatte Ulreich noch ein paar Spiele lang dem Leistungsprinzip folgend die Handschuhe an. Löw hat immer wieder seine angekündigten Deadlines für Neuers Spielpraxis nach hinten verschoben. Was ich Ter Stegen gegenüber als schwer assozial bezeichnen möchte. Was auch in der Mannschaft wie man hörte durchaus negativ aufgenommen worden ist.

        2016 noch nicht deutlich besser aber aus meiner Sicht definitiv besser ja. 2017 und 2018 auf jeden Fall besser…2018 alleine schon weil Neuer da nur die WM gespielt hatte.

        Was ter Stegen ausbremst in der Nationalelf ist meiner Meinung nach weniger Neuer, als mehr die öffentliche Schande die man Jogi Löw nennt.

  5. Ungeachtet von den Leistungen der beiden Torhüter auf dem Platz, da sich beide dort auf Weltklasse Niveau bewegen. Meiner Meinung nach ist, Manuel Neuer einfach reifer.

    Die Reaktionen der beiden unterstreichen das für mich. Während für Neuer die Mannschaft im Fokus steht, führt sich Ter Stegen auf wie eine Diva.

    Ich hoffe das dieser Konkurrenzkampf durch eine ähnlich legendäre Szene wie 2006 zwischen Kahn und Lehmann mit einem Handschlag beendet wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here