TEILEN

“Sehr tragisch war die Explosion eines Bullensperma-Lagers in Gippsland, Australien, nachdem es am frühen Dienstagmorgen in Brand geraten war. Der Kommandant der Landfeuerwehr Gippsland, Chris Loeschenkohl, erklärte ABC News, dass der Bau durch den Samen selbst, der in der Hitze explosiv wurde und nicht eingedämmt werden konnte, weitgehend zerstört wurde […] Dies war offensichtlich eine sehr gefährliche Situation. Bullsamen, der im Gesicht eines Feuerwehrmannes explodiert, ist keine Lachnummer. Es war auch eine ernste Situation für Landwirte, die Geld auf ihren gelagerten Samenzylindern verloren haben, die bis zu 600 Dollar pro Stück wert sein können. Es ist eine wirklich traurige Situation für die Menschen, die finanzielle Verluste erleiden.”

Ich habe die Originalmeldung einfach mal in den DeepL-Übersetzer geschmissen. Wir halten also fest: Aufgrund der Hitze und durch den Rindersamen selbst wurde die Samenbank explosiv. Mal ne Zwischenfrage: Was ist denn bitte in Rindersamen drin, was ihn so explosiv macht? Egal, weiter im Text. Die Samenbank ist dann explodiert und die Feuerwehrleute haben “die Suppe” ins Gesicht bekommen, was laut des Textes gar nicht lustig, sondern viel eher gefährlich war. Dieses Bullensperma muss ganz hartes Zeug sein.

Das Beste an der Sache sind aber eigentlich die Reaktionen auf Twitter. Hier einige Highlights…



3 KOMMENTARE

  1. Werden Spermien nicht tiefgekühlt gelagert? Ich vermute einfach mal, dass die Kühlanlage ausgefallen ist und daraufhin der flüssige Stickstoff verdampft ist. Wenn der dann nirgends hin kann, weil die Behälter fest verschlossen sind, kann sich da ein netter Druck aufbauen, da ist ne geschüttelte Colaflasche nix dagegen.

    Und wenn dem Feuerwehrmann dann wirklich was vor dem Gesicht explodiert, dann dürfte es ziemlich egal sein, ob es sich um Hochdruckgas oder Bullensperma handelt! Wobei man sich hier natürlich auf den Pippi-Kaka-Humor des Internets verlassen kann!

    Aber 600 Dollar für einmal Abgespritztes? Warum muss ich jetzt gerade daran denken, dass Steve auch weibliche Fans hat und die Finanzierung des Justnetworks für 2020 ansteht …?!

    • Bullen sind -außerhalb Spaniens *schnackschnack*- halt wirtschaftlich ziemlich wertlos. Deswegen war es früher schon so, dass es pro Dörfchen meistens nur einen Bauern gab, der sich einen Bullen gehalten hat. Mit dem ist er dann zur gegebenen Zeit einfach “rumgefahren”, hat ihn auf alle Kühe hüpfen lassen und am Ende gabs gutes Geld auf die Kralle.
      Dass das in der heutigen Zeit über eine Samenbank läuft klingt zwar absurd, ist aber unter diesem Gesichtspunkt vllt. einleuchtender.

  2. Die Behälter waren einfach randvoll und in der Hitze entstand Überdruck (lol).
    Wenn so ein Zylinder platzt, tut er das an der schwächsten Stelle, also der angeschweissten Bodenplatte. Fertig ist die Spermarakete.
    So eine Metallflasche mit Wucht ins Gesicht zu bekommen tut sicher weh. Die Antriebsart finde ich trotzdem lustig 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here