TEILEN

“Die Entwickler von Blizzard Entertainment unterscheiden bei ihren aktuell angebotenen Computerspielen zwischen den klassischen Titeln und den etwas moderneren Aushängeschildern ihrer jeweiligen Spieleuniversen. Während die neuesten Spiele regelmäßig mit Updates und größeren Neuerungen versorgt werden, so dürfen die Fans der älteren klassischen Titel im Grunde nur mit gelegentlichen Fehlerbehebungen, kleineren Änderungen und notwendigen Anpassungen für die neueren Betriebssysteme rechnen. Passend zu dieser Aufteilung ihrer verschiedenen Spiele sieht es aktuell nun ganz danach aus, als hätten die Mitarbeiter von Blizzard Entertainment das zum Frust vieler Fans bereits seit Monaten sehr inhaltsarme Diablo 3 mittlerweile nun ebenfalls als einen ihrer älteren Klassiker eingestuft.”

…schreibt Atze auf JustBlizzard. So viel zum Thema “We’re not done” in Sachen Diablo 3. Ich verstehe eh nicht, warum Blizzard krampfhaft versucht, den Leuten vorzugaukeln, dass noch großartig was kommen würde. Sie arbeiten intensiv an Diablo 4 und jeder weiß das. Lasst es doch einfach gut sein und hört auf, den Leuten trotz “No-Show” in jeder neuen Season erzählen zu wollen, dass da man mit Diablo 3 noch große Pläne hätte. Das Ding ist durch und mehr als ein Reboot zur neuen Season wird da nicht kommen. Buffs sind kein Content!



6 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche mir einen Legacy Diablo 3 Server mit dem Patchstand, bevor Sets und Uniques op gemacht wurden. Das war die spannendste Zeit in dem Spiel. Am besten waren die ganzen Tränen übers AH und wie schwer das Spiel ist.

  2. Daaanke..
    Allein die tatsache das d3 ziemlich genauso lang supported wurde wie d2.. bis der Große shitstorm kam der sie in zugzwang gebracht hat um jetzt regelmäßig season Start+ende zu verpennen und ideen vom Praktikanten rein zu bringen und von ihm rein bringen zu lassen ums künstlich am leben zu halten bis wieder was kommt…
    Wo ist eigentlich die Geduld der diablo community..
    Wir haben Gefühlt 2 jahrehnte auf teil 3 gewartet, nachdem der d2 support nach 2 oder 3 Jahren vollkommen eingestellt wurde, was bei dem bezahl modell sinn macht und schon unter blizz (vor der Activision ära) so gehandhabt wurde.. als das bei d3 passiert ist war das geheule groß, Leute wollten wieder zu d2 wechseln und es kam der immortal skandal..
    Mich kotzt einfach nur noch an was das neue Jahrtausend mit der Mentalität der Menschen anstellt.. und das schon als Kind der 90er ^:D

    • D3 war anfangs in der Kombination “abyssmische Droprates” und “Echtgeld-AH” eine extreme Zumutung, bis das Game dann allerspätestens mit RoS und Loottable 2.0 gefixt wurde. Aber ja, davon abgesehen könnte die Diablo-Community wirklich mal ein bisschen lockerer durch die Hose atmen, andere Franchises trifft es tbh wesentlich schlimmer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here