TEILEN

FIFA kämpft schon lange mit der Glücksspielproblematik und Pay-to-Win-Vorwürfen. Zu Saisonbeginn werden jetzt wieder ordentlich Packs erworben – auch mit Echtgeld. Die Profis warnen, und wir rechnen einmal durch, was wirklich aus einem “Premium Gold-Pack” herauskommt.

Sehr interessanter Artikel beim Kicker. Interessante Statiken, was man so ausgeben muss, um in Fifa UT ein wettbewerbsfähiges Team auf die Beine zu stellen….

Laut der ausgegebenen Wahrscheinlichkeiten ist durchschnittlich in jedem fünften Pack ein 82+-Spieler, in nur noch jedem 21sten ein 84+-Kicker. Kauft man für 100 Euro 12.000 Münzen, was dem besten Tarif entspricht, sind das umgerechnet 80 Packs, womit jedes etwa 1,25 Euro kostet. Treffen die Wahrscheinlichkeiten zu, zieht man aus den 80 Kartenpackungen vier Spieler mit der Wertung 84+ und 12 Spieler der Wertung 82+ […] 100 Euro also für 16 ordentliche Spieler, und das auch nur mit Glück.

Und das Beste ist: EA stellt sich auch zum Release von Fifa 20 bei jedem Interview hin und behauptet, Fifa wäre kein Pay2Win. Ich lache mich tot!

Quelle: Kicker.de



12 KOMMENTARE

  1. Es gibt ja auch Leute, die meinen Hearthstone wäre kein pay2win. Man könne ja einfach hunderte Stunden Arena spielen und so an seine Karten kommen 🙂

  2. Also ich finde das P/L von Fifa ziemlich fair.
    Kost 60€ im Jahr (5 im Monat) und bietet Ne Menge Spielzeit und Modi. Ultimate Team spiele ich zum Beispiel eher selten.

    Klar sind die Verbesserungen und Neuerungen minimal aber naja, unterm Strich fühle ich mich da nicht ubern Tisch gezogen.

  3. Die einfachste Lösung wäre es Fifa eine USK 18 Freigabe zu verpassen. Es gibt ja einige Firmen die mit ihren Lootboxen nicht ganz ethisch korrekt umgehen, aber FUT ist die größte Schweinerei die es gibt.

    Ich finde die Rechnung im Artikel geht noch nicht weit genug, denn die 82+ oder 84+ Spieler sind eben nicht genug. Für diejenigen, die sich nicht auskennen hier mal ein Einblick:84+ Spieler sind bei weitem nicht genug für die Spitzengruppe, dazu braucht man Sonderkarten oder 90+ Spieler(bis diese Sonderkarten bekommen). Sonderkarten sind Informs, Team des Jahres, Team der Saison und Icons, diese haben eine Sonderrolle. Informs, TotY, TotS sind Versionen der normalen Spieler mit teils deutlich erhöhten Werten, Modric TotY hat beispielsweise quasi alle Werte über 90. Diese Karten gibt es aber immer nur zeitlich begrenzt in sehr teuren Packs, Dropwahrscheinlichkeit wird mit unter 1% angegeben. Das heißt ob nun 0,9% oder 0,0001% ist völlig unklar.

    Die nächste Mechanik die nun greift wenn man seine Karten hat ist Chemistry. Man muss sein Team in FUT so aufbauen, dass die Spieler mit den ihnen in der Formation verbundenen Spielern, entweder Liga oder Nationalität teilen. D.h. wenn man tatsächlich sein ganzes Weihnachtsgeld in FUT gepackt hat und mehrere Sonderkarten gezogen hat, kann man die womöglich gar nicht zusammen spielen. Und hier kommen Icons in Spiel. Das sind ehemalige Fußballstars die es in drei Versionen gibt, die beste wird Prime genannt und hat i.d.R. überragende Werte. Die Besonderheit bei Icons ist dass sie keine Liga haben und bei der Chemistry mit allen übereinstimmen. Achja Droprates für Icons ist natürlich auch unter 1%.

    Also fassen wir zusammen: Für ein Ultimatives Team brauchen wir zeitlich begrenzte Sonderkarten die sehr selten und nur in bestimmten Packs sind, so wie die richtigen Icons in der richtigen Version als Verbindungsstücke. Quasi jedes Pro Team folgt diesem Aufbau und die meisten unterscheiden sich um 1-2 Spieler. Da es wie in WoW Goldseller gibt und man die Spieler auf dem Transfermarkt für Goldcoins zu kaufen gibt kann man recht leicht nachrechnen was so ein Pro Team kosten würde. Letzte Saison lag das durchschnittliche Pro Team je nach Goldseller so zwischen 5000 und 6000 Euro, und das ist deutlich günstiger als es durch Packs wäre.

    EA verteidigt hier also ein System, in dem diejenigen einen objektiven spielerischen Vorteil haben die bereit sind 5000 Euro in ein Spiel zu investieren dass jedes Jahr neu erscheint. Es gibt keinen klareren Fall von Pay 2 Win als Ultimate Team und ich würde die Methoden die EA verwendet um zu verschleiern wie schlecht die Wahrscheinlichkeiten sind als kriminell bezeichnen.

  4. Also ich versteh euer Problem nicht, ich spiele Fifa seit gestern und hab schon so ein geiles Team ohne auch nur ansatzweise dafür Geld auszugeben. Heutzutage kann man so viele Münzen durch aufgaben bekommen auch Pack. Also wird auch niemand gezwungen dafür Geld auszugeben, klar ist das scheiße wenn Streamer nach einer Stunde schon den besten Kader haben, weil diese einfach das Geld haben ABER Pay2Win ist definitiv was anderes.

  5. Ganz ehrlich. Man darf und soll gegen Lootboxen sein. Aber was hier behauptet wird trifft einfach nicht die Realität.

    Ich hab dieses Jahr (das erste mal seit Jahren!) einen Blick in Ultimate Team geworfen. Einfach weil ich mal neugierig war ob es wirklich alles so schlimm und böse ist.

    Fragen wir uns als erstes mal was überhaupt der Sinn von Ultimate Team ist. Aus meiner Sicht sollte es darum gehen das man über Wochen und Monate sich ein richtig gutes Team Aufbaut. Dafür gibt es viele Motivierende Tages und Wochen Aufgaben und Rewards. Trading (also das Kaufen und Verkaufen von Spielern auf dem Transfermarkt) spielt dabei auch eine große Rolle.

    Nach einer Woche habe ich nun ohne jeden Geldeinsatz und ohne all zuviel Playtime ein 82iger Team. Die meisten Spieler die nicht gerade Messi oder Ronaldo heißen bekommt man relativ günstig auf dem Transfermarkt.

    Klar will man das gleiche erreichen ohne Spielen und Traden (was doch der Sinn des Modus ist….) dann muss man Geld für Packs ausgeben. Allerdings frage ich mich warum man dann überhaupt Ultimate Team spielen sollte und nicht einfach einen der zig anderen Modi mit fertigen Teams?

    Mein Fazit nach einer Woche. Der hate ist mal wieder deutlich übertrieben. Ultimate Team macht durchaus Spaß und solange man nicht Ronaldo und Messi in der ersten Woche will kommt man super klar ohne irgendwelche Packs zu kaufen. Dennoch möchte ich betonen das Ultimate Team noch deutlich mehr Spaß machen würde wenn es keinerlei Echtgeld Einsatz geben wurde und dafür die drop raten guter Spieler höher wäre. Das gilt allerdings für so ziemlich jedes Spiel mit Lootboxen wie z.b. Hearthstone.

    Auch kann man bei dem ganzen Fifa hate ruhig mal den neuen Volta Modus betonen der Online wie Offline sehr viel Spaß macht und ohne Lootboxen auskommt!

    • Der Anfang ist in Ultimate Team immer einfach, es gibt noch kaum Sonderkarten und man kommt mit guten 82+ Spielern locker durch die Ligen. Das Problem kommt halt Mitte der Saison wenn man in Liga 1 oder 2 hängt aber kein Geld ausgibt. Zwei von drei Spielen sind Gegner mit voller TotY und Icon Ausstattung, die Karten sind dermaßen OP dass man ohne sie ziemlich alt aussieht. Da kannst du mir noch so viel von Skill und man braucht ja nicht die besten Karten erzählen, es ist einfach maximaler abfuck gegen schlechtere Spieler zu verlieren nur weil deren Fußballer schneller sind und jeden zweiten Ball bekommen.

      Die Sonderkarten machen auch jede Taktik kaputt, am Anfang von FUT ist es durchaus interessant abzuwägen ob man lieber Stoßstürmer oder einen Zielspieler vorne spielt. Lieber einen Abräumer oder einen Spielmacher in der Zentrale? Mit den Sonderkarten heißt die Antwort darauf: Nimm diese Karte, die kann beides!

      Vergleiche mit Hearthstone sind auch Witzlos, Hearthstone hat transparente Wahrscheinlichkeiten, schutz vor Duplikaten bei Leggis und einen Pity Timer.

      Beim Volta Modus muss ich dir zustimmen, der ist richtig nice und mal was neues. Karrieremodus ist wie immer grausam und wird jedes Jahr schlechter.

    • Ich glaub das liegt am Fußball im Allgemeinen. Um die Fußballspiele zu sehen oder ein Trikot zu kaufen werden da ja auch jährlich hohe Summen rausgeworfen, gleichzeitig aber bei jeder Gelegenheit über die Preise, FIFA und alles gemeckert. Das Problem sind nicht die Konzerne, die sich hier einfach nur am Kapitalismus reiben, sondern die Deppen, die meckern, es aber schön immer weiter mitmachen. Es ist schade, dass es diese Deppen gibt, denn wegen denen wird sich wahrscheinlich nie was an der Situation ändern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here